DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Familienpflege

 

fuf_familienpflege

Voraussetzungen

Familien, in denen der betreuende Teil von Kindern ausfällt durch eine Krankheit, eine Risikoschwangerschaft, eine Mehrlingsgeburt, eine psychische Erkrankung oder eine Kur können sich an uns wenden. 

  • Nach Vorlage eines ärztlichen Attestes ist die Familienpflege finanzierbar über die Krankenkassen, Sozialamt, Jugendamt, Rentenversicherung, Pflegeversicherung oder die eigene Familie.
  • Der Einsatz wird individuell geplant und flexibel auf die Familiensituation abgestimmt.
  • Wir sind Ihnen bei der Abklärung der Finanzierung behilflich.
  • Bei uns arbeiten ausgebildete und staatlich anerkannte Familienpflegerinnen und Ergänzungskräfte.
  • Wir sind zuverlässig und gewähren Halt und Stabilität in einer schwierigen Situation.

  Unser besonderes Angebot 

HOT, das HaushaltsOrganisationsTraining, richtet sich an Familien, die ihre hauswirtschaftliche Versorgung nicht aus eigener Kraft bewältigen können.

HOT zielt auf die Förderung von Alltags- und Haushaltsführungskompetenzen in folgenden Bereichen:

  • Grundversorgung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Ernährung und Mahlzeiten
  • Alltagsorganisation
  • Sauberkeit und Ordnung in der Wohnung
  • altersgemäße Beschäftigung von Kindern
  • Umgang mit den vorhandenen finanziellen Mitteln
  • Nutzung der personellen Ressourcen

HOT will

  • Fähigkeiten zur Versorgung und Betreuung der Kinder fördern;
  • Kompetenzen der Haushaltsführung und Alltagsstrukturierung vermitteln;
  • gemeinsam mit der Famile Verhaltensänderungen erarbeiten und langfristig stabilisieren. 

HOT das HaushaltsOrganisationsTraining

  • ist ein aufsuchendes Angebot;
  • knüpft an die vorhandenen Ressourcen an;
  • erfolgt in gemeinsamer Hilfeplanung mit den beteiligten Kooperationspartnern;
  • orientiert sich an Zielvereinbarungen mit der Familie;
  • wirkt nachhaltig: Ein Einsatz endet erst, wenn sich Veränderungen stabilisiert haben.

 

10 LEITSÄTZE DER KATHOLISCHEN FAMILIENPFLEGE IM ERZBISTUM KÖLN

Caritas vor Ort

Gute OGS darf keine Glückssache sein
25.07.17 - 3.000 Erwachsene und Kinder demonstrieren vor dem Landtag für einen besseren Offenen Ganztag

Boje-Gruppen haben Kapazitäten frei.
21.07.17 - Demenz-Angebot Stundenweise bietet stundenweise Entlastung für Angehörige von Demenzkranken.

Dialog-Gespräche: Inklusion
25.04.17 - Der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis praktiziert Inklusion in vielen Bereichen, so beispielsweise in den acht Caritas-Kindertagesstätten.

Veranstaltungen

Café Ombelico
Di, 07.03.17 - jeden Dienstag - Café für geflüchtete Schwangere und Mütter mit Kindern bis zu einem Jahr.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum