Caritas Palliative Care:
Begleitung und lindernde Pflege am Lebensende

Palliativpflege

Die meisten Menschen wünschen sich, zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung und umgeben von lieben Menschen sterben zu dürfen. Um dies zu ermöglichen, hat die Caritas eigene Fachkräfte in lindernder Pflege ausgebildet und gemeinsam mit Fachärzten, Hospizdiensten und einem stationären Hospiz ein tragfähiges Palliativnetz gegründet.

So können unheilbar Kranke und Sterbende nach den neuesten Erkenntnissen der Palliativmedizin begleitet und gepflegt werden. Ziel ist es, die Lebensqualität des Kranken am Lebensende zu erhöhen. Es geht dann nicht mehr um Heilung, sondern um eine Linderung von Beschwerden und seelischen Nöten.

Der Sterbenden wird einfühlsam begleitet, damit er schmerz- und angstfrei und umgeben von vertrauten Menschen seinen letzten Weg gehen kann. Wichtig hierfür ist eine kontinuierliche Bezugspflege durch berufs- und lebenserfahrene, in Palliativpflege ausgebildete Fachkräfte und eine gute Zusammenarbeit mit Ärzten und ehrenamtlichen Begleitern.

Auch für die oft sehr belasteten und verunsicherten Angehörigen sind wir gemeinsam mit den Hospizvereinen da.

Die Kosten für die ambulante Grund- und Behandlungspflege von Palliativpatienten übernimmt in der Regel die Krankenkasse. Besteht bereits eine Pflegestufe, können auch hierüber Leistungen abgerechnet werden. Die Hospizmitarbeiter leisten ihre Dienste ehrenamtlich. Angehörige dürfen sich auch eine Betreuung über das Lebensende des Patienten hinaus verlassen.

Alle Betroffenen jedweder Nationalitäten und Glaubensrichtung können den Dienst in Anspruch nehmen.

Wenn die Arbeit des Palliativnetzwerks unterstützen möchten, kann eine Fördermitgliedschaft übernehmen oder direkt über eine Spende helfen!

Links

Monika Kolz, Leiterin Caritas Sozialstation Wesseling

Kontakt

Palliative Care Süd
Für Hürth, Brühl, Erftstadt, Frechen, Wesseling, Bornheim
Ansprechpartnerin: Monika Kolz
Bonner Str. 84
50389 Wesseling
Telefon: 02236/ 4 20 38
Fax: 02236/ 4 20 39
Mail: palliative-care-sued@caritas-rhein-erft.de

170621_Bedburg_Rose_Portrait

Kontakt

Palliative Care Nord
Für Bedburg, Bergheim, Elsdorf, Kerpen, Pulheim
Ansprechpartner: Rainer Rose
Augustinerallee 1
50181 Bedburg
Telefon: 02272/ 20 61
Fax: 02272/ 66 29
Mail: palliative-care-nord@caritas-rhein-erft.de

Ihr Weg zu uns

Aktuelles // News

Mit Rolf Illner verabschiedet die Caritas eine Institution

17. Januar 2018 11:24
Hürth/Kerpen - Eine "Institution" innerhalb der Suchtberatung im Caritasverband Rhein-Erft und ein "Urgestein" des Verbandes wurde Rolf Illner ...
Weiter lesen

Noch Plätze frei bei Caritas-Fortbildung für Ehrenamtler

9. Januar 2018 10:37
Rhein-Erft-Kreis - Bei der Fortbildung "Ehrenamt begleitet im Glauben" des Caritasverbandes Rhein-Erft sind noch Plätze frei. ...
Weiter lesen

Die Caritas Beratungsstelle Elsdorf zieht um

3. Januar 2018 14:51
Elsdorf - Das neue Jahr beginnt für die Caritas-Beratungsstelle Elsdorf direkt mit einem Umzug: Die neuen Räume befinden sich in der ...
Weiter lesen