Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Bau- und Wohnprojekt in Hürth-Kendenich
02.01.2017 - Neue Mutter-Kind-Einrichtung des SkF
Einladung zum Auftanken
21.07.2017 - Veranstaltung für Engagierte in der Flüchtlingshilfe am 09.09.2017
Bessere Chancen für Kinder mit Behinderung
15.03.2017 - SKF Familienzentrum beteiligt sich an 3jährigem Projekt
Junge Menschen suchen einen sicheren Ort
06.03.2017 - Neues Zuhause für unbegleitete minderjährige Geflüchtete gesucht


Presse und Publikationen

2017

14.03.2017 - Bessere Chancen für Kinder mit Behinderung

SKF Familienzentrum beteiligt sich an 3jährigem Projekt.

 

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.V.

2016

SkF kümmert sich um geflüchtete Mütter

Um den kompletten Artikel lesen zu können, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link:

 

http://www.frechenschau.de/2016/11/23/skf-kuemmert-sich-auch-um-gefluechtete-frauen-und-ihre-familien/#respond

 

Aktionstag Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 19.11.2016 in Frechen

Den gesamten Zeitungsartikel lesen Sie hier

Bereitschaftspflege des Pflegekinderdienstes Brühl - Zwischen Zärtlichkeit und Distanz

Um den kompletten Artikel lesen zu können, klicken Sie bitte hier

Struktur für Flüchtlingshilfe - 2 Koordinatorinnen für den Rhein-Erft-Kreis

Um den gesamten Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier

Die Koordinatorinnen der Flüchtlingshilfe stellen sich vor

Radio Erft stellte die neuen Koordinatorinnen für die Flüchtlingshilfe in den katholischen Pfarrgemeinden des Rhein-Erft-Kreises, Frau Anna Breuer-Wirges und Frau Birgit Schmidt, vor. Die Audio-Datei können Sie hier anhören.

Integration auf dem Rasen

Unkonventionelle und lebensnahe Unterstützung für eritreische Flüchtlinge: Fußball gegen die Langeweile

Integrationsrat gründet Flüchtlingsnetzwerk für Frechen

Familienpatinnen für Brühl und Hürth gesucht

Der Sozialdienst katholischer Frauen Rhein-Erft-Kreis e.V. sucht für den Bereich Hürth und Brühl ehrenamtliche Familienpatinnen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier