DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Caritaspastoral - Mitarbeiter/innen christlich begleiten

„In unserem Verband sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wissen, worauf sie sich einlassen und worauf sie vertrauen können. Insbesondere betonen wir, dass bei uns keine ‚fertigen ChristInnen‘ gefordert sind, sondern Frauen und Männer, die bereit sind, sich den in der Arbeit auftauchenden Fragen des Lebens und des Glaubens zu stellen.“ (Leitbild des CVRE)

 

Bild d. Veranstaltung "Mit dem Glauben unterwegs"

Die Gestaltung des Verbandes als „Lernort des christlichen Lebens“ geschieht konkret in den einzelnen Einrichtungen und in der Arbeit vor Ort. Unterstützt wird dies auf Verbandsebene durch die Angebote der Stabsstelle Caritaspastoral.

 

 

 

 

Hierzu zählen u.a.:

  • Mitgestaltung und Förderung des kirchlich-caritativen Profils des Verbands durch spirituell-pastorale Projekte
  • Begleitung und Stärkung der seelsorgerischen Kompetenz der Mitarbeitenden und Führungskräfte durch entsprechende Angebote
  • Fortbildungsangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fachbereiche und Ebenen in religiösen, theologischen und spirituellen Fragestellungen
  • Begleitung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Lebens- und Glaubensfragen

 

 

Filmprojekt - Mitarbeiter geben Antwort auf die Frage nach dem Beten

 

Die Frage "Warum beten Sie?" hat den Mitarbeitern verschiedener Arbeitsbereiche beim Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis teils überraschende, aber immer bewegende Antworten entlockt. Hier geht es zum Link (bitte auf der Seite Pflege im Dialog herunterscrollen)

 

Titel_WarumBetenSie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Referentin für Caritaspastoral
Dr. Brigitte Saviano
Reifferscheidstr. 2-4
50354 Hürth

Tel: 02233 / 79 90-827
Fax: 02233 / 79 90-13
E-Mail: saviano@caritas-rhein-erft.de

Lesehilfe

 

 



 

 

Caritas im Erzbistum

Diözesanforum stellt sich den Herausforderungen der Altenheimseelsorge
Religiöse Begleitung Pflegebedürftiger ist am 28. März 2017 Thema im Kölner Maternushaus

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Hilfe  Barrierefrei Datenschutz  Impressum