DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

02.08.2017: Fachkräfte von morgen - Caritas-Fachseminar hat acht Altenpflegehelfer ausgebildet

8. August 2017;

Über acht neue und staatlich anerkannte Altenpflegehelfer freut sich der Caritasverband für den Rhein-Erft Kreis. Die erfolgreichen Absolventen des Caritas-Fachseminars für Altenpflege in Hürth erhielten jüngst ihre Zeugnisse und viele Glückwünsche von den Verantwortlichen der Altenpflege-schule und Peter Altmayer, dem Vorstandsvorsitzenden des Verbandes.

 

Viele bleiben dem Verband auch nach Ihrer Ausbildung treu. 750 Theorie- und 900 Praxisstunden haben die Absolventen während ihrer einjährigen Ausbildung zum Altenpflegehelfer hinter sich gebracht. Fünf der acht Teilnehmer bleiben im Verband. Diana Rey und Simone Gallert werden als Altenpflegehelferinnen zum Einsatz kommen. Ein Beruf, bei dem man pflegebedürftigen Menschen ganz nah komme und lerne ihre Bedürfnisse zu deuten und zu verstehen, erläutert Marita Menzel-Kollenberg, Leiterin des Fachseminars für Altenpflege.

 

Die Absolventinnen Annkatrin Aerts, Katharina Moritz und Julia Liedtke wollen sogar noch mehr: Sie treten zum 1. Oktober 2017 die dreijährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin an. In diesem Beruf liegt der Schwerpunkt auf der Steuerung und Koordinierung der gesamten Pflegesituation und der Durchführung von behandlungspflegerischen Maßnahmen. „Dass sich drei Teilnehmerinnen im direkten Anschluss an ihre Ausbildung zur Fachkraft weiterbilden lassen, ist ideal und freut uns sehr“, so Marita Menzel-Kollenberg weiter.

 

Das Fachseminar für Altenpflege bildet für den Caritasverband und dessen Kooperationspartner aus.

 

Lesehilfe

 

 



 

 

Caritas im Erzbistum

Diözesanforum stellt sich den Herausforderungen der Altenheimseelsorge
Religiöse Begleitung Pflegebedürftiger ist am 28. März 2017 Thema im Kölner Maternushaus

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Hilfe  Barrierefrei Datenschutz  Impressum