DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Ambulant Betreutes Wohnen im Rhein-Erft-Kreis
(gemäß § 53 SGB XII)

Betreutes WohnenNeben den beiden Wohnheimen für psychisch kranke Menschen bieten wir ambulante Hilfe für psychisch kranke und suchtkranke Menschen in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung.

Durch regelmäßige individuelle Betreuung und Begleitung soll für die Betroffenen ein Leben in größtmöglicher Selbständigkeit und Eigenverantwortung gewährleistet sein.

Wir betreuen Menschen mit

  • Psychischer Behinderung/seelischer Erkrankung
  • Suchterkrankungen
  • Doppeldiagnose

 

Unsere Mitarbeiter


Unser Fachpersonal verfügt über Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit psychischer/seelischer Behinderung und Suchterkrankung und verfolgt einen soziotherapeutischen Arbeitsansatz der sich fördernd, lebens- und ressourcenorientiert nach den individuellen Bedürfnissen der Klienten richtet.

Unser Angebot...

erstreckt sich auf Hilfen bei der Lebensführung, Tagesstrukturierung, Alltagsunterstützung, Gestaltung des sozialen Umfeldes und Zusammenarbeit mit den individuellen Hilfesystemen des Klienten.

Darüber hinaus bieten wir auch:

  • Krisenintervention

  • Begleitung und Unterstützung bei Behörden- und Arztgängen

  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen

  • Kooperation mit gesetzlichen Betreuern, behandelnden Fachärzten, Kliniken, Fachberatungsstellen und Angehörigen

  • Gruppenangebote

  • Freizeitangebote

 

Downloads
Kontakt

SKFM-Wohnverbund Rhein-Erft

Ambulant Betreutes Wohnen
Kerpener Str. 10
50374 Erftstadt-Gymnich
Tel.: 0 22 35 / 79 95 22 / 34
Fax: 0 22 35 / 79 95 29
bewo@skfm-rhein-erft-kreis.de  

Leitung: Dirk Hartmann

Das aktuelle Thema

 

Caritas im Erzbistum

Diözesanforum stellt sich den Herausforderungen der Altenheimseelsorge
22.03.17 - Religiöse Begleitung Pflegebedürftiger ist am 28. März 2017 Thema im Kölner Maternushaus

Keine Perspektive, kaum Unterstützung: Arbeitslose Berufsanfänger sind auf dem Abstellgleis
20.03.17 - Zwei von drei jungen Arbeitslosen haben keine Ausbildung

Bessere Chancen für Kinder mit Behinderung
15.03.17 - Projekt will Kooperation von Frühförderstellen und Kitas stärken. Caritas-Einrichtungen aus dem Erzbistum Köln beteiligt

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.