Suchen & Finden

 

Mehr Lenkung, mehr Förderung, mehr Transparenz
28.03.2017 - Bündnis "Wohnen im Rhein-Sieg-Kreis" fordert eine aktivere Wohnungsmarkt-Politik
Haus Hildegard: Bewährtes Zuhause in neuem Gebäude
19.04.2018 - Wohnhaus für Menschen mit geistiger Behinderung in Rheidt wird neben historischem Altbau neu errichtet
Zauberwerk
04.04.2018 - Unter Anleitung einer Schneiderin beginnt das Upcycling-Projekt "Zauberwerk" an der Nähmaschine: Aus Sweaties werden Rucksäcke, aus Küchenhandtüchern Kosemetikbeutel...
"Suche Frieden"
29.03.2018 - vielfalt. viel wert. beim Katholikentag in Münster vom 9. bis 13 Mai 2018
Palmzweige mit Kartengruß
29.03.2018 - Weihbischof Ansgar Puff und Patientinnen und Patienten der Caritas-Pflegestation Troisdorf freuen sich über Palmzweige der KfD-Frauen.
Wohnen für alle
01.03.2018 - Wohlfahrtsverbände laden für Mittwoch, 6. Juni 2018, zum Fachtag "Anforderungen an den Wohnungsmarkt im Rhein-Sieg-Kreis" ein.

Filmabend "Die kleinste Armee der Welt"

26. April 2017; Dörte Staudt

In Anlehnung an das diesjährige Caritasmotto „Zusammen sind wir Heimat“ behandelt der Film ebenso kritisch wie unterhaltsam die Themen „Heimat“, „kulturelle Identität“ und „Integration“.

Ort: Kur-Theater Hennef (Königstraße 19A, 53773 Hennef). Im Anschluss gibt es Gelegenheit  zum Austausch über praktische Erfahrungen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Für eine hinreichende Planung bitten wir um eine Anmeldung bis zum 02.05.2017 an die Mailadresse mathias.bergmann@caritas-rheinsieg.de oder telefonisch unter der Mobilnummer 01733637240.

DIE KLEINSTE ARMEE DER WELT (82 min., 2015, Deutsch-Österreichische Koproduktion) feierte auf den Hofer Filmtagen Premiere, ist nominiert für den Granit Dokumentarfilmpreis und für die inoffizielle Longlist des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2016. Darüber hinaus lief der Film
erfolgreich vom 02.10.2016 bis 03.11.2016 in vielen Kinos deutschlandweit und auf dem Internationalen Filmfestival in Duhok /Irak, Kurdistan.

LOGLINE: Hamon und Marcus, ein Afghane und ein Deutscher, durchqueren als Bavarian Taliban mit Turban und Kalaschnikow in einem kreativen Feldversuch die deutschen und österreichischen Alpen. Ein Lackmus-Test auf deutsche Willkommenskultur und den Wunsch nach Integration. Eine Sozialutopie, ernst und unterhaltsam. Ein besonderes Roadmovie und die vermutlich einzig mögliche Antwort auf die politische Diskussion zum Thema Flüchtlinge.


Filmkritik Kino-Zeit: http://www.kino-zeit.de/filme/die-kleinste-armee-der-welt

Zurück