Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Caritas kümmert sich um Altenheim St. Remigius
16.02.2017 - Der Caritasverband Wuppertal/Solingen übernimmt ie Geschäftsbesorgung für das Altenheim St. Remigius/St. Bonifatius in Wuppertal-Sonnborn. In seiner Sitzung vom 8.02.2017 hatte der Kirchenvorstand der katholischen Pfarrgemeinde einstimmig beschlossen, den Caritasverband in die Führung seiner Einrichtung einzubeziehen. Auch das Erzbistum hat diesen Schritt ausdrücklich begrüßt. Hintergrund sind die vor allem durch die neue Pflegegesetzgebung zunehmend komplexer gewordenen Rahmenbedingungen für die Trägerschaft stationärer Einrichtungen der Altenhilfe. Der Caritasverband Wuppertal/Solingen führt bereits in eigener Trägerschaft drei große Altenzentren in Wuppertal mit rund 360 Bewohnerplätzen. In der Sonnborner Einrichtung an der Garterlaie leben 154 pflegedürftige Seniorinnen und Senioren.
Für die Sommerferien anmelden
02.02.2017 - Wuppertaler Eltern können ihre 6- bis 12-jährigen Kinder noch zu den außerörtlichen Sommerferienfreizeiten des Caritasverbandes anmelden. Ziele an der deutschen See und am Niederrhein stehen zur Auswahl. Die Anmeldung für die Stadtranderholung hat am 7. März begonnen. Alle Informationen zu den Freizeiten hier auf der Homepage unter Familie/Kinderfreizeit. Anmeldetermine unter Tel. 0202 3890317.
Eltern und Kinder turnen
01.02.2017 - Der Caritasverband hat über seine Migrationsprojekte in Wuppertal zwei Eltern-Kind-Turngruppen initiiert, die frei und kostenlos zugänglich sind und sowohl der Förderung der Motorik als auch dem Spracherwerb dienen. Die Gruppe für Eltern mit Kindern im Alter zwischen einem und zweieinhalb Jahren findet unter Anleitung von Silvia Leeser mittwochs von 10 bis 11 Uhr in der Halle des Eisenbahner Sportvereins in der Distelbeck 26 statt. Im Anschluss turnen von 11 bis 12 Uhr Eltern und Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Die Teilnehmer sollen Hallenturnschuhe mitbringen.
Gastfamilien für Jugendliche gesucht
22.11.2016 - Der Caritasverband sucht weitere Gastfamilien in Wuppertal, die jugendliche Flüchtlinge oder andere Jugendliche aufnehmen...

Aktion Neue Nachbarn in Wuppertal

Koordination des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge

Im Rahmen der durch Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im November 2014 begonnenen Initiative „Aktion Neue Nachbarn“ wurden in Kooperation mit den Stadtdekanaten Wuppertal und Solingen beim Caritasverband in beiden Städten Koordinierungsstellen für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe eingerichtet.


Diese Koordinierungsstellen wollen eine umfassende Vernetzung zwischen Gemeinden, Ehrenamtlichen und Flüchtlingen sicherstellen. Auf diesem Wege sollen Synergieeffekte für die Unterstützung der gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen in der Kommune zielorientiert genutzt und eine neue Willkommenskultur gestaltet werden. Den ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierten Gemeindemitgliedern werden Qualifizierungsmaßnahmen (z.B. in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk) rund um das komplexe Thema der Arbeit mit Flüchtlingen angeboten. Persönliche Beratung der Ehrenamtlichen und Gesprächskreise sollen die engagierten Männer, Frauen und Jugendlichen in ihrem Einsatz für Menschen, die in den Gemeinden Zuflucht gefunden haben, stärken.

 

Zur Aktion Neue Nachbarn im Erzbistum Köln: www.aktion-neue-nachbarn.de

Bilder vom II. Forum für Ehrenamtliche in der Aktion Neue Nachbarn Wuppertal am 16.02.2017 im Katholischen Stadthaus Wuppertal

Aktion Neue Nachbarn in Wuppertal

In Wuppertal stehen den katholischen Kirchengemeinden in enger Kooperation mit dem Stadtdechanten zwei in Migrationsfragen erfahrene Caritas-Mitarbeiterinnen als Koordinatorinnen der lokalen Aktivitäten im Rahmen der bistumsweiten  Aktion Neue Nachbarn zur Verfügung.

Renate Szymczyk und Barbara Drewes (v.l.) sind die Ansprechpartnerinnen der ANN in Wuppertal
Renate Szymczyk und Barbara Drewes (v.l.) sind die Ansprechpartnerinnen der ANN in Wuppertal

Sie möchten sich engagieren?

Aktuelle Termine für Erstgespräche finden Sie in der Interessensbekundung.

Füllen Sie bitte die Interessensbekundung (siehe Kasten Downloads) nach Möglichkeit am Computer aus. Felder mit einem *Sternchen müssen unbedingt ausgefüllt werden. Bitte senden Sie uns dann Ihre Interessensbekundung mit Unterschrift und Datum zu. Vielen Dank!

 

In Wuppertal suchen wir derzeit noch Ehrenamtliche für die Tätigkeitsbereiche, die wir in den nachstehenden Aufgabenprofilen näher beschrieben haben:

Wenn Sie Ihre Aufgabe hier nicht finden, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Auch in anderen Bereichen suchen wir regelmäßig ehrenamtliche Unterstützung.

Aktuelles in Wuppertal

 

Online-Infos und Austauschforen für Flüchtlinge

Im Herbst 2016 hat eine "Blogger-Gruppe" ihre Arbeit aufgenommen und kann nun bereits zwei sehr hilfreiche Online-Projekte vorstellen.

Unter www.abigee.com finden Neuankömmolinge hilfreiche Tipps für das Zurechtfinden in Wuppertal. Wo gibt es offenes WLAN, Supermärkte oder Ärzte: Die Seite erleichtert es Zugezogenen, sich in Wuppertal zu orientieren. Per GPS finden Sie mit dem Smartphone schneller, was sie suchen, und können ihre Umgebung erkunden.

Außerdem ist eine spezielle facebook-Seite entstanden: https://www.facebook.com/Wuppertal.Hilfe/?fref=ts

 

Infoveranstaltungen zu Grundlagen in der Flüchtlingshilfe

Jeden zweiten Donnerstag im Monat bieten Mitarbeiterinnen aus der Flüchtlingsberatung im Internationalen Begegnungszentrum in der Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal, Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um die Arbeit mit Flüchtlingen an.

Beginn: 16.00 Uhr

Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag,09.03.2017, um 16.00 Uhr statt. Herr Kamrowski von der Sprachberatung wird über die Betreuung von Flüchtlingen durch das Jobcenter berichten und den Ehrenamtlichen für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Jeden Dienstag TEEsalon
16:00 – 17:30 Uhr, Internationales Begegnungszentrum IBZ, Hünefeldstraße. 54a, 42285 Wuppertal

Auch in mehreren Wuppertaler Gemeinden findet der TEEsalon als Begegnungsmöglichkeit für Flüchtlinge und Ehrenamtliche statt.
Eine Übersicht finden sie hier.

 

Sprechstunden für Flüchtlinge und andere Interessierte

Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn bieten Ehrenamtliche feste Sprechstunden im Internationalen Begegnungszentrum an. Hier können sich Flüchtlinge und andere Interessierte ohne Anmeldung informieren.

Montags, 09:30 - 11:00 Uhr Uhr: Sprechstunde "Kostenlose Sprachkurse"

 

Qualifizierung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn legt das Katholische Bildungswerk sein neues Programm (09/16 bis 04/17)  mit Qualifizierungsangeboten für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe vor.

 

AKTION NEUE NACHBARN WUPPERTAL IN AKTION

Willkommen im Lerncafé

Gemeinsam lernt es sich besser. Das ist die Devise des Lerncafés in St. Antonius. Ehrenamtliche helfen jeden Donnerstag bei den Hausaufgaben. I Mehr...

Erfolg im Alphakurs

Sprachkenntnisse gehören zur Integration. Nicht selten jeodch sind die geflüchteten Menschen - vor allem die Frauen - Analphabeten. Für sie bietet der Alphakurs des Katholischen Bildungswerks den richtigen Einstieg. Susanne Hemmerich berichtet von der erstaunlichen Entwicklung einer Afghanin in diesem Alphakurs . I Mehr...

Offener Flüchtlingstreff

Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr kommen im Kolpingsaal, der Kolpingsfamilie Wuppertal-Barmen, Ehrenamtlichen und Geflüchtete zusammen. I Mehr...

Besuch im Skulpturenpark Waldfrieden

Mit ganz großem Interesse nahmen Geflüchtete aus Wuppertal an einem Ausflug in den Skulpturenpark Waldfrieden teil. I Mehr...

Ein ehrenamtlicher Pate berichtet

Ein Ehrenamtlicher aus der katholischen Kirchengemeinde St. Suitbertus kümmert sich um eine syrische Familie und berichtet von seinen Erfahrungen. I Mehr...

Eine ehrenamtliche Sprachlehrerin berichtet

"Fertig" ist ein wichtiges Wort in der deutschen Sprache. Eine ehrenamtliche Sprachlehrerin berichtet über amüsante Erlebnisse im Deutschunterricht für Flüchtlinge im Internationalen Begegnungszentrum. I Mehr...

Zur Pilgerandacht in den Kölner Dom

Geflüchtete und Ehrenamtliche reisten aus Wuppertal gemeinsam zur Pilgerandacht in den Kölner Dom. I Mehr...

Neue Nachbarn auch am Arbeitsplatz

Die Integration von Flüchtlingen in das Erwerbsleben ist Thema der Aktion "Neue Nachbarn - auch am Arbeitsplatz.". Weihbischof Ansgar Puff lud zur Auftaktveranstaltung.  I Mehr...

Kontakt

Aktion Neue Nachbarn Wuppertal

 

Renate Szymczyk
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

Te. 0202 2805214
Fax 0202 2805210
E-Mail: renate.szymczyk@caritas-wsg.de

 

Barbara Drewes

Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

Te. 0202 2805221
Fax 0202 2805210

E-Mail: barbara.drewes@caritas-wsg.de