Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Neuer Hospizbegleiterkurs
21.08.2017 - Der Caritasverband bietet ab November einen neuen Befähigungskurs zur Vorbereitung auf ein ehrenamtliches Engagement in der Begleitung trauernder und sterbender Erwachsener im ambulanten sowie stationären Bereich an. Die Hospizdienste laden dazu für Dienstag, 12.09.2017, 19.00 Uhr, zu einem Infoabend in ihre Schulungsräumlichkeiten, Laurentiusstraße 9, 42103 Wuppertal, ein. Informationen und individuele Beratung vorab unter Tel. 0202 389036310 und www.hospizseminar-wuppertal.de
Rekordjahr für esperanza
21.08.2017 - Mit einer Rekordzahl von 1030 beratenen Frauen hat die Caritas-Schwangerschaftsberatungsstelle esperanza in Wuppertal das Jahr 2016 abgeschlossen. Dass von Oktober 2015 bis Ende 2016 alleine 445 geflüchtete Frauen Kontakt mit den Beraterinnen aufnahmen, macht deutlich, dass die Flüchtlingswelle auch die Beratungsstelle in der Kasi-nostraße 26 erreicht hat. Neben vielschichtigen Beratungsthemen ging es vor allem bei den geflüchteten Frauen vorrangig auch um materielle Sorgen: Mehr als 180 Frauen bekamen Erstausstattungsgegenstände und Kleidung für ihr Baby aus dem esperanza Babyladen. Kornelia Fazel, Leiterin der Einrichtung, ist stolz, dass dank der Einsatz-bereitschaft ihres Teams keine Frau abgewiesen werden musste.
Hospiz in Schule
28.07.2017 - Tod und Trauer begegnen auch jungen Menschen und sind für sie eine besondere Herausforderung. Jetzt wurden zehn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Caritas-Hospizdienste geschult, um Schulen im Projekt -Hospiz in Schule- Unterstützung in Form von Unterrichtseinheiten, Projekttagen oder Workshops sowie Krisenteambildung anbieten zu können. Dieses spezielle Konzept richtet sich vor allem an Schulen der Sekundarstufe I / II. Schulen die Interesse haben, können unter Tel. 0202 389036310 Terminabsprachen treffen.
Fallmanagement am neuen Platz
12.05.2017 - Das Fallmanagement Sucht Wuppertal ist ab sofort in der Hünefeldstraße 10a in 42285 Wuppertal anzutreffen. Ansprechpartner, Telefonnummern, Mailadressen unverändert.
Als Pate Solinger Familien unterstützen
27.04.2017 - Das Familienhilfezentrum des Caritasverbands in Solingen sucht Ehrenamtliche, die Familienpaten werden wollen. Diese unterstützen dann sehr junge oder werdende Familien, häufig auch Alleinerziehende zwei bis vier Stunden in der Woche. Die Familien können von ihren Paten Hilfe sowohl bei Arzt- und Amtsbesuchen als auch bei der Betreuung und Beschäftigung der Kinder erhalten. Manchmal reichen aber ein offenes Ohr und etwas Zeit, um der Familie zu helfen. Die Paten wiederum können vom Caritasverband Wuppertal/Solingen Schulungsangebote und inhaltliche Begleitung erwarten. Sie sind als Ehrenamtliche versichert. Ansprechpartnerin: Anke Born, Tel. 0212 22116814, anke.born@caritas-wsg.de

Aktion Neue Nachbarn in Solingen

Koordination des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge

Im Rahmen der durch Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im November 2014 begonnenen Initiative „Aktion Neue Nachbarn“ wurden in Kooperation mit den Stadtdekanaten Wuppertal und Solingen beim Caritasverband in beiden Städten Koordinierungsstellen für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe eingerichtet.


Diese Koordinierungsstellen wollen eine umfassende Vernetzung zwischen Gemeinden, Ehrenamtlichen und Flüchtlingen sicherstellen. Auf diesem Wege sollen Synergieeffekte für die Unterstützung der gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen in der Kommune zielorientiert genutzt und eine neue Willkommenskultur gestaltet werden.
Den ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagierten Gemeindemitgliedern werden Qualifizierungsmaßnahmen (z.B. in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk) rund um das komplexe Thema der Arbeit mit Flüchtlingen angeboten. Persönliche Beratung der Ehrenamtlichen und Gesprächskreise sollen die engagierten Männer, Frauen und Jugendlichen in ihrem Einsatz für Menschen, die in den Gemeinden Zuflucht gefunden haben, stärken.

 

Zur Aktion Neue Nachbarn im Erzbistum Köln: www.aktion-neue-nachbarn.de

Aktion neue Nachbarn in Solingen

In Solingen stehen den katholischen Kirchengemeinden ebenfalls in enger Kooperation mit dem Stadtdekanat zwei in Migrationsfragen erfahrene Caritas-Mitarbeiter als Koordinatoren der lokalen Aktivitäten im Rahmen der bistumsweiten Aktion Neue Nachbarn zur Verfügung: Xenia Furaew und Wendel Orner.  .

Xenia Furaew und Wendel Orner.
Xenia Furaew und Wendel Orner.

Sie möchten sich engagieren?

 In Solingen suchen wir derzeit noch Ehrenamtliche aus den Gemeinden:    

  • Dringend: 

    - für die Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Umzügen

    - für die Leitung von Deutschkursen in Solingen-Mitte und Solingen-Ohligs (die Ehrenamtlichen sollten bereits in irgendeiner Form didaktische Vorerfahrungen haben)

     

  • handwerklich begabte Helfer für das Möbel- und Gerätelager, die beim Abbau, Transport, Aufbau der Möbel mithelfen. Auch Unternehmer, die bereit sind, ihren Transporter für Umzüge, Möbelabholung, etc. ab und zu (im Rotationsverfahren) zur Verfügung zu stellen.

  •  Umzugshelfer (mit Führerschein), die den Flüchtlingsfamilien beim Umzug in eine Wohnung helfen könnten
  •  (Sprach)Paten für Einzelpersonen und Familien, Alltagsbegleitung
  •  Kursleiter/in für Deutschkurs, Niveau A 1.2 (Anfänger mit geringen Vorkenntnissen) in St. Clemens , 2 x Woche, vormittags
  •  pädagogische Mitarbeiter/inen für die Unterstützung von Flüchtlingskindern aus Schulklassen
  •  Helfer/innen bei Hausaufgaben (Klassen 1 – 4), nachmittags, im Mehrgenerationenhaus;
  •  Leiterinnen und Helferinnen für Mutter-Kind-Gruppen
  •  Spenden für Handy-Kauf für Flüchtlingsgruppen
  •  Fahrräder für Kinder und Erwachsene - Wartung und kleinere Reparaturen
  •  Dolmetscher/innen, Helfer/innen für Formularhilfe, Begleiter/innen zu Ämtern

 

Aktuelle Termine in Solingen

Fortbildung für pädagogisches Fachpersonal

Die zunehmende Zahl von Kindern und Jugendlichen mit Flucht- und Migrationshintergrund in Schulen, Kindergärten, Kitas und anderen Bildungseinrichtungen stellt an das dort beschäftigte pädagogische Personal neue Herausforderungen.

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen bietet pädagogischem Fachpersonal in Schulen, Kindergärten, Kitas und an anderen Interessierten aus dem pädagogischen Arbeitsfeld eine Fortbildung "Pädagogische Arbeit im interkulturellen Kontext – Anregungen und Hilfestellungen für Erziehung und Unterricht". Die Teilnahme ist kostenfrei!

Referent: Alexander Scheitza, Diplom-Psychologe, interkultureller Trainer/Berater und ge-schäftsführender Vorstand des Kölner Instituts für Interkulturelle Kompetenz e.V.

 

26. April 2016, 13.00-18.00 Uhr

Mehrgenerationenhaus/Haus der Begegnung, Mercimek-Platz 1, 42651 Solingen

 

Ausschreibung der Veranstaltung mit Kontaktdaten zur Anmeldung (PDF)

 

 

 

 

Offene Sprechstunden

Jeden 1. Donnerstag im Monat, 17-18 Uhr, im Caritaszentrum Ahrstraße 9, 42697 Solingen

Jeden 2. Donnerstag im Monat, 14-16 Uhr, Café Gloria/ Stadtkirche,  Kirchplatz 14, 42651 Solingen

       

Austauschtreffen für Ehrenamtliche

Jeden 4. Montag im Monat, 17:00 –18:30 Uhr, im Mehrgenerationenhaus/ Haus der Begegnung, Mercimek Platz 1, 42651 Solingen

 

Kontakt

Aktion Neue Nachbarn Solingen

Xenia Furaew
Ahrstraße 9
42697 Solingen
Tel. 0212 23134922
Fax. 0212 23134919
E-Mail: xenia.furaew@caritas-wsg.de

 

Wendel Orner
Ahrstraße 9
42697 Solingen
Tel. 0212 23134912
Fax. 0212 23134919
E-Mail: wendel.orner@caritas-wsg.de