Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Nachschub für den Babyladen
08.02.2018 - 1004 Frauen und Männer haben im Jahr 2017 Rat und Hilfe bei der Schwangeren-Beratungstelle esperanza der Wuppertaler Caritas bekommen. 705 Frauen erhiel-ten eine finanzielle Unterstützung aus der Bundestif-tung ?Mutter und Kind?, 256 Frauen Sachspenden aus dem ?esperanza-Babyladen?. Dessen Regale müssen wegen der großen Nachfrage neu aufgefüllt werden. Benötigt werden Erstausstattungsgegenstände und Ba-bybekleidung bis Größe 74. Gut erhaltene Sachen kön-nen bei esperanza, Kasinostraße 26, 42103 Wuppertal abgegeben werden. Telefonische Terminvereinbarung unter 389034030.
Infoabend zum neuen Hospizkurs
24.01.2018 - Der Caritasverband startet mit seinen ambulanten Hospizdiensten Ende Mai 2018 (29.05. bis 04.12.2018) einen neuen Hospizbegleiterkurs. Über Inhalte und Ablauf klärt ein Informationsabend Interessenten am 08.05.2018 um 18.00 Uhr auf. Ort: Laurentiusstraße 9, 42103 Wuppertal.
Patientenverfügung
24.01.2018 - Es ist ein beruhigendes Gefühl, für den Fall schwerer Krankheit oder Tod alles Wichtige geregelt zu haben. Debei helfen eine Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht und eine Betreuungsverfügung. Hilfreiche Informationen zu diesen Formularen bietet ein Vortragsabend der ambulanten Caritas-Hospizdienste am 21. Februar von 19.00 bis 21.00 Uhr im Caritashaus, Kolpingstraße 13. Referentinnen sind Gerlinde Geisler (Hospizdienst-Koordinatorin) und Rechtsanwältin Sarah Milos.
Sommerferien!
27.12.2017 - Nach dem Sommer ist vor dem Sommer. Deshalb ist ab sofort der neue Kinderferienprospekt 2018 online unter: Familie/Kinderfreizeit. Außerdem kann man sich ab sofort als Betreuer bewerben!
Mit dem Handy in die Vergangenheit
15.11.2017 - Für ihrem Widerstand gegen den Nationalsozialismus haben Caritasdirektor Hans Carls und seine Sekretärin Maria Husemann mit Verhaftung und Gefangenschaft in verschiedenen Konzentrationslagern bezahlen müssen. Am Caritashaus in der Kolpingstraße 13 gelangt man jetzt über zwei QR-Code-Plaketten mit dem Smartphone in ihre Geschichte.

Veranstaltungen

Theateraufführung "Nach den Sternen greifen"
20.02.2018 - Um 18:00 Uhr findet die Präsentation des Stücks "Nach den Sternen greifen" im Internationalen Begegnungszentrum statt. Mit Kindern und Jugendlichen mit Flucht- und Migrationsgeschichte und deutschen Kindern und Jugendlichen aus Wuppertal wurde ein Stück entwickelt, das die Höhenflüge der Phantasie aufnimmt und sich gleichzeitig mit Verständigung, Toleranz und Respekt befasst.
Russischer Filmclub
21.02.2018 - Im Internationales Begegnungszentrum um 18:00 Uhr werden verschiedene Dokumentarfilme des heutigen Russlands vorgeführt.
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung
21.02.2018 - Informationsabend der Caritas-Hospizdienste, 19.00 Uhr, Caritashaus, Kolpingstraße 13, 42103 Wuppertal

Unsere Hilfen für Menschen in Krisen

fotolia © fotomek
fotolia © fotomek

 

Es kann viele unterschiedliche Gründe geben, warum Menschen in der modernen Leistungsgesellschaft nicht oder nicht mehr problemlos bestehen können. Der Caritasverband Wuppertal/Solingen steht mit einem Netz sozialer Hilfen zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

 

Professionelle Fachdienste kümmern sich gemeinsam mit Ihnen um die Klärung der individuellen Problemlage und eine auf die jeweiligen Hilfebedarfe zugeschnittene Lösungsstrategie.

 

Informieren Sie sich nachstehend über unsere Hilfsangebote:

Allgemeine Sozialberatung

Die Allgemeine Sozialberatung des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen ist eine erste Anlaufstelle für Menschen, die in Lebensproblemen, Krisen und Not Hilfe suchen. | mehr...

Suchthilfe

Die Beratungsstellen der Suchthilfe beraten und unterstützen Menschen, die von einer Abhängigkeit wie Alkohol- und Medikamentensucht, Essstörungen oder Spielsucht betroffen sind. | mehr...

"Drachenflieger"

"Drachenflieger" ist ein Gruppenangebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Die Gruppe richtet sich in Wuppertal an Kinder von sechs bis zehn Jahren, in Solingen an Kinder von acht bis zwölf Jahren. Dazu gehört ein begleitendes Angebot für die Eltern. | mehr...

Glücksspielsucht

Glücksspielsucht wird oft unterschätzt: Sie zeigt sich u. a. dadurch, dass die Kontrolle über das Spielverhalten verloren geht und dem Spielsüchtigen ein finanzieller Schaden bishin zu hoher Verschuldung entsteht. Die Suchtberatung der Caritas hilft Betroffenen und Angehörigen. | mehr...

Ambulante Suchttherapie

Im Trägerverbund mit der Fachklinik Langenberg bietet der Caritasverband Wuppertal/Solingen alkohol- und medikamentenabhängigen Menschen eine ambulante Suchttherapie an. Unter bestimmten Voraussetzungen kann sie eine Alternative zu stationären Therapien darstellen. | mehr...

Fallmanagement Sucht

Die Caritas beteiligt sich in Wuppertal am externen Sucht-Fallmanagement im Auftrag des Jobcenters. Das Angebot soll Suchterkrankten helfen, ihre Sucht zu überwinden und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. | mehr...

Rechtliche Betreuung

Die rechtliche Betreuung des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen übernimmt bei Bedarf die rechtliche Vertretung für volljährige Menschen, schult, berät und unterstützt ehrenamtliche Betreuer/-innen und Bevollmächtigte und informiert Interessierte über die rechtliche Betreuung und die Möglichkeiten der Vorsorge. | mehr...

Gefährdetenhilfe

Für Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder bereits wohnungslos leben bietet der Caritasverband in Solingen mit seiner Abteilung 'Gefährdetenhilfe' ein abgestuftes Hilfesystem an. | mehr...

Jugendschutzstelle

Die Jugendschutzstelle in Wuppertal leistet Soforthilfe für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren in akuten Krisen. Sie gewährt Obdach und Hilfe rund um die Uhr. | mehr...

Kleiderkammer / Café Grenzenlos

Die Kleiderkammer bietet kostengünstig gute Kleidung aus zweiter Hand. Sie ist an den Cafébetrieb des Café Grenzenlos angeschlossen, das mit seinem freundlichen Ambiente zum Verweilen einlädt. | mehr...

Straffälligenhilfe

Der Caritasverband berät und betreut Inhaftierte der Justizvollzugsanstalt Wuppertal. Insbesondere benachteiligte Inhaftierte erhalten Hilfe bei Sinn- und Glaubensfragen, bei Identitätsfragen oder Zukunftsängsten. | mehr...

Bahnhofsmission

Hilfebedürftige Reisende, alleinreisende Kinder, alte Menschen, ausländische Reisende, Reisende in Notsituationen, Menschen in sozialen Schwierigkeiten und Krisen erhalten bei den Bahnhofsmissionen in Wuppertal und Solingen Hilfe und Unterstützung. | mehr...