Suchen & Finden

 

Online Spenden

Video zum Projekt "Mamica"

 

Weitere Informationen zum Projekt >>

Audio - Haus Bethlehem

Radiobericht über die Wohnungslosenhilfe
des CV WSG im Haus Bethlehem.
domradio-Beitrag von Catiana Krapp

Caritas im Erzbistum

Jobpaten für Flüchtlinge gesucht
24.05.2016 - Projekt "Neue Nachbarn - auch am Arbeitsplatz" gibt Zuwanderern Orientierung bei der Arbeitsplatzsuche

Aktuelles vor Ort

Die Babyklappe zieht nach Barmen
24.05.2016 - Wenn die Frauenklinik am 30. Mai 2016 von der Vogelsangstraße in die neuen Räumlichkeiten auf das Gelände der Helios-Kliniken an die Heusnerstraße in Barmen zieht, wird auch der Standort der Babyklappe dorthin verlegt. Caritasverband und Helios hatten nach der Übernahme der Frauenklinik von der früheren Trägerschaft des katholischen Klinikverbundes in die Trägerschaft der Helios-Kliniken die Kooperation bei der Babyklappe fortgesetzt. Dies gilt nun auch am neuen Standort. Die Caritas-Schwangerschaftsberatung esperanza kümmert sich in Abstimmung mit dem Jugendamt der Stadt um den weiteren Verbleib der zunächst von der Klinik versorgten Babyklappen-Kinder. Sie steht den Müttern ? auch anonym ? zur Beratung zur Verfügung. Seit Eröffnung der Babyklappe an der Vogelsangstraße im Jahr 2004 wurden insgesamt zehn Säuglinge in ihre Obhut gegeben.
Familienfest am Sedansberg
23.05.2016 - Spiel und Spaß für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verspricht wieder das Familienfest am Sedansberg, das am 11. Juni ab 14.00 Uhr rund um die Kirche St. Marien stattfindet. Mit von der Partie ist natürlich wieder der Caritas-Stadtteiltreff A-Meise. Zuvor beginnt um 13.30 Uhr ein Kindergottesdienst.
Spaziergang über den "frommen Ostersbaum"
23.05.2016 - Das Caritas-Hopizseminar lädt am Donnerstag, 16. Juni 2016, zu einem Stadt-spaziergang über den "frommen Ostersbaum" mit der Historikerin Elke Brychta. Ein Blick hinter Kirchen- und Friedhofsmauern lässt dabei die konfessionelle Vielfalt in diesem früheren Arbeiter- und heutigen Multi-Kulti-Viertel sichtbar werden. Von katholisch, jüdisch bis lutherisch und reformiert, von freikirchlich bis muslimisch reicht das dortige Angebot. Auf der Route dieser etwa zweiein-halb Kilometer langen Stadtwanderung liegt unter anderem der älteste jüdische Friedhof Wuppertals. Männer sind daher gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr an der Bushaltestelle Thomaskirche. Der Stadtspaziergang findet bei jedem Wetter statt und endet voraussichtlich gegen 19.15 Uhr bei der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Ostersbaum in der Else-Lasker-Schüler-Straße. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter Tel. 389036310.
Babykleidung gesucht!
01.04.2016 - Die Schwangerenberatungsstelle esperanza hilft Frauen in materieller Not unter anderem mit Babykleidung und Gegenständen für die Erstausstattung. Spenden können bei esperanza in der Kasinostraße 26 in Elberfeld abgegeben werden. Tel. Info: 0202 389034030.

Unser aktuelles Highlight

Foto (v.l.): Odile und Peter Schlömer, Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg, Wendel Orner und Xenia Furaew freuen sich über die kostenlose Überlassung einer alten Fabriketage für das Möbellager.
Foto (v.l.): Odile und Peter Schlömer, Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg, Wendel Orner und Xenia Furaew freuen sich über die kostenlose Überlassung einer alten Fabriketage für das Möbellager.

Neues Möbellager für die Flüchtlingshilfe in Solingen

Wenn Flüchtlinge aus den Übergangsheimen in eigene Wohnungen ziehen, fehlt es meist an allem. Die Aktion Neue Nachbarn des Caritasverbands kann nun aus einem neu eingerichteten Möbellager in Solingen helfen. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen holen Möbelspenden bei den Spendern ab und statten damit die Flüchtlingswohnungen aus. Das Möbellager in Wald fungiert dabei als Zwischenlager. Gebraucht werden zur Zeit vor allem Betten. Und: Das ehrenamtlich tätige Ehepaar Peter und Odile Schlömer würde sich über tatkräftige Unterstützung (vor allem an den Wochentagen) sehr freuen! Ansprechpartner/innen für interessierte Ehrenamtler und für Möbel- und Hausgerätespender sind Xenia Furaew und Wendel Orner. Tel. 0212 231349-12/-22.

 

.

Willkommen beim Caritasverband Wuppertal/Solingen

Wir sind Helfer und Anwalt für Menschen in Not.

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen betreut Kinder, Jugendliche und Familien, pflegt alte und kranke Menschen, berät und hilft Menschen in sozialer und seelischer Not.

Wir sind da für alle Menschen in Wuppertal und Solingen unabhängig von Volkszugehörigkeit, Religion, Geschlecht, gesellschaftlichem Ansehen, Einkommen und Alter.

Wir helfen gerne!

Kinder, Jugend, Familie

Wir achten das Leben von Anfang an: Wir beraten und unterstützen vor, während und nach einer Schwangerschaft und bieten Kindertagesstätten und Kinderfreizeiten an. Wir helfen Familien und Alleinerziehenden in Krisen und stehen Jugendlichen in Schwierigkeiten und Nöten zur Seite. | mehr...

Senioren

Jedes Alter hat seine Würde und seine eigene Lebensqualität: Unsere Angebote für Seniorinnen und Senioren wollen Sie dabei unterstützen selbstbestimmt zu leben und aktiv zu sein, auch wenn Sie auf Hilfe angewiesen sind. Informieren Sie sich über unsere Freizeit- und unsere verschiedenen Betreuungs-, Hilfs- und Wohnangebote. | mehr...

Pflege und Hospiz

Bei Krankheit oder im Pflegefall stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite: Unsere qualifizierten Mitarbeiter/-innen pflegen und versorgen Sie bestmöglich und an Ihren Bedürfnissen ausgerichtet. Schwerstkranken und sterbenden Menschen bieten wir neben einer zuverlässigen palliativen Versorgung auch eine unterstützende Begleitung durch unsere Hospizdienste an. | mehr...

Integration und Migration

Menschen mit und ohne Migrationshintergrund tragen unsere Gesellschaft: Der Caritasverband bietet in Wuppertal und Solingen vielseitige integrationsfördernde Angebote. Wir unterstützen arbeitslose Menschen, fördern Einwanderer mit einer Vielzahl an Projekten und bieten ein breites interkulturelles und interreligöses Programm in unseren Begegnungszentren. | mehr...

In Krisen

Es gibt viele Gründe, warum Menschen in der modernen Leistungsgesellschaft nicht oder nicht mehr problemlos bestehen können. Der Caritasverband Wuppertal/Solingen steht mit einem Netz sozialer Hilfen zur Beratung und Unterstützung zur Verfügung. Dazu gehören z. B. die Suchthilfe, Hilfen für Wohnungslose oder für Straffällige.| mehr...

Gemeindecaritas

Die Gemeindecaritas ist das Bindeglied zwischen verbandlicher und gemeindlicher Caritas. Sie unterstützt als Fachberatung die Initiierung und Konzeptionierung von sozialen Projekten und ist erste Anlaufstelle für Menschen, die ein Ehrenamt ausüben möchten. | mehr...

Ehrenamt

Ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen leisten beim Caritasverband Wuppertal/Solingen einen unverzichtbaren Dienst am Menschen. Ihre Aufgabengebiete sind facettenreich und verantwortungsvoll. Ehrenamtlichen bieten wir praxisnahe Fortbildungen an.| mehr...

Leben und Begegnung

Kinderhospiz Burgholz

Das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz bietet zehn Plätze für lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche. Auch Eltern und Geschwister können aufgenommen werden, damit die ganze Familie Entlastung und Stärkung erfährt.

Begegnungsstätten

Im Internationalen Begegnungs-
zentrum (IBZ) in Wuppertal und im Caritas-Zentrum in Solingen treffen sich Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte zu gemeinsamem Austausch. Hier finden sie fachlichen Rat und sind zu vielfältigen Veranstaltungen eingeladen.

Caritas-Altenzentren

Unsere Caritas-Altenzentren stellen eine qualifizierte Pflege und Betreuung sicher und wollen ihren Bewohnern ein Zuhause sein. Zudem bieten wir in gemütlicher Atmosphäre Bewohnern und Besuchern Raum für Geselligkeit, gemeinsame Aktivitäten und Begegnungen.