Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Bauernmarkt
23.06.2017 - Zum Bauernmarkt mit vielen bergischen Spezialitäten und einem gemütlichen Ambiente lädt das Caritas-Altenzentrum Paul-Hanisch-Haus am 7. Juli ab 14.00 Uhr an die Stockmannsmühle ein.
Kinderhospiz lädt ein
23.06.2017 - Als Dank an alle Spender lädt das Bergische Kinderhospiz Burgholz am 25. Juni zum Tag der Offenen Tür, der um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Gelände des Hospizes beginnt. Das geplante Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt endet gegen 17 Uhr. Besucher sollten unbedingt beachten, dass eine Zufahrt zum Kinderhospiz in der Straße Zur Kaisereiche mit dem Auto nicht möglich ist. Ab dem Schulzentrum Süd stehen Shuttlebusse zur Verfügung.
Fallmanagement am neuen Platz
12.05.2017 - Das Fallmanagement Sucht Wuppertal ist ab sofort in der Hünefeldstraße 10a in 42285 Wuppertal anzutreffen. Ansprechpartner, Telefonnummern, Mailadressen unverändert.
Neuer Hospizbegleiterkurs
12.05.2017 - Der Caritasverband bietet ab November einen neuen Befähigungskurs zur Vorbereitung auf ein ehrenamtliches Engagement in der Begleitung trauernder und sterbender Erwachsener im ambulanten sowie stationären Bereich an. Die Hospizdienste laden dazu für Dienstag, 12.09.2017, 19.00 Uhr, zu einem Infoabend in ihre Schulungsräumlichkeiten, Laurentiusstraße 9, 42103 Wuppertal, ein. Informationen und individuele Beratung vorab unter Tel. 0202 389036310 und www.hospizseminar-wuppertal.de
Als Pate Solinger Familien unterstützen
27.04.2017 - Das Familienhilfezentrum des Caritasverbands in Solingen sucht Ehrenamtliche, die Familienpaten werden wollen. Diese unterstützen dann sehr junge oder werdende Familien, häufig auch Alleinerziehende zwei bis vier Stunden in der Woche. Die Familien können von ihren Paten Hilfe sowohl bei Arzt- und Amtsbesuchen als auch bei der Betreuung und Beschäftigung der Kinder erhalten. Manchmal reichen aber ein offenes Ohr und etwas Zeit, um der Familie zu helfen. Die Paten wiederum können vom Caritasverband Wuppertal/Solingen Schulungsangebote und inhaltliche Begleitung erwarten. Sie sind als Ehrenamtliche versichert. Ansprechpartnerin: Anke Born, Tel. 0212 22116814, anke.born@caritas-wsg.de

EVA

EVA ist ein Projekt zur Freiwilligen Rückkehr von Frauen, die von Gewalt betroffenen sind. Projektziele sind die Unterstützung der Frauen bei der Entwicklung von Perspektiven zur freiwilligen Rückkehr in die jeweiligen Heimatländer und die Bildung eines kommunalen und transnationalen Informations- und Fachaustausches zu den Themen Menschenhandel und Freiwillige Rückkehr.

 

Das Projekt richtet sich

  • an Frauen, die von Gewalt betroffen sind, Opfer von Menschenhandel und Prostitution wurden;
  • an Frauen, die von Zwangsheirat bedroht oder betroffen sind und
  • an Frauen, deren binationalen Ehen gescheitert sind.

 

Der Caritasverband begleitet und unterstützt die Frauen bei Entscheidungsprozessen und berät sie hinsichtlich einer würdevollen Rückkehr in ihr Heimatland, wo eine Nachbetreuung angeboten werden kann, oder hinsichtlich eines dauerhaften Aufenthalts in Deutschland.
Durch die Etablierung eines kommunalen und transnationalen Informations- und Fachaustausches zu den Themen 'Menschenhandel und Freiwillige Rückkehr' wird wertvolle Aufklärungsarbeit geleistet, die zur Sensibilisierung für die Situation der betroffenen Frauen beiträgt.

Unser Beratungsbüro
Unser Beratungsbüro

Unser Angebot

Was wir bieten:

  • Offene Sprechstunde
  • Aufenthaltsrechtliche Beratung
  • Gesundheitsberatung und Untersuchung
  • Vermittlung zu Rechtsanwälten: Steuer- und Arbeitsrecht, Aufenthaltsrecht
  • Therapeutische Unterstützung
  • Behördenbegleitung
  • Notunterbringung
  • Ausstiegsberatung
  • Vermittlung zu Schuldenberatung

Was wir leisten:

  • Psychosoziale Unterstützung
  • Information zur Situation im Herkunftsland
  • Begleitung und Unterstützung in Entscheidungsprozessen
  • Informationen zu gesetzlichen Regelungen der Prostitution in Deutschland
  • Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit

Wer wir sind:

Unser Team setzt sich zuammen aus engagierten sozialpädagogischen Mitarbeiteinnen, wie einer erfahrenen Streetworkerin und Beratern sowie Kooperationspartnern aus dem Gesundheitssystem. Zudem arbeiten wir eng mit anderen sozialen Trägern zusammen und sind im regelmäßigen Austausch mit Behörden.

Offene Sprechstunde

Wenn du in bestimmten Lebenslagen Beratung brauchst, einfach nur reden willst oder jemanden brauchst, der dir zuhört, laden wir dich herzlich zur offenen Sprechstunde jeden Dienstag von 13.00 bis 16.00 Uhr ein. Auch Angehörige und Familienmitglieder sind herzlich willkommen.

Selbstverständlich anonym und vertraulich!

 

Adresse: Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal

Gesundheitsberatung und Untersuchung

Fühlst du dich krank und möchtest zum Arzt, du willst aber anonym bleiben?

Wir helfen dir auch ohne Krankenversicherung. Wir sind im Kontakt mit Ärzten, die dich anonym und kostenlos untersuchen.

Hast du Fragen zur Krankenversicherung in Deutschland? Wir können dich informieren und beraten und bei der Anmeldung unterstützen.

Beratung durch einen Rechtsanwalt

Hast du Probleme mit der Polizei oder Ämtern? Bei uns erhältst du kompetenten Beistand zum Thema Aufenthaltsrecht, Steuer- und Arbeitsrecht. Gerne vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin bei unseren Rechtsanwälten. 

EVA Frauencafé

Willkommen im EVA-Frauencafé
Willkommen im EVA-Frauencafé

Unser Frauencafé bietet euch eine kurze Auszeit in einer vertrauten Atmosphäre. Frauen finden bei uns kompetente und kollegiale Ansprechpartnerinnen. Unser Angebot ist vielfältig und beinhaltet neben Verpflegung mit Kaffee und Kuchen auch gemeinsames Kochen.

Außerdem bieten wir weitere Angebote wie Yoga, Pilates oder progressive Muskelentspannung.

Auch hier behandeln wir alles anonym und vertraulich. 

Wir freuen uns auf dich!

Termine für das Frauencafé nennen wir euch gerne auf Anfrage.

Das Projekt

Laufzeit: 30.06.2015 - 29.06.2018

 

Projektförderung:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Kontakt

Internationales Begegnungszentrum

Fachdienst Integration und Migration

Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal
Fax 0202 / 28052-10/-60

 

Ansprechpartnerin:

 

 

Ihr Weg zu uns: