Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Selber Musik mixen
26.09.2016 - Das KuKuNa-Atelier der Caritas in der Hünefeldstraße bietet vom 4. bis 6. Oktober (jeweils ab 17.00 Uhr) einen kostenlosen Workshop für Menschen, die erfahren möchten, wie ein DJ-Set oder DJ-Mix produziert und veröffentlicht werden kann. Die Teilnehmer produzieren unter Anleitung von DJ und Musikproduzent Charles Petersohn ihre eigenen DJ-Sets. Anmeldung unter kukuna@caritas-wsg.de oder 0202 2805251.
Multimediales Theater: Sunays Erwachen
23.09.2016 - Die Caritasverbände Wuppertal/Solingen und Remscheid laden im Rahmen des bistumsweiten Projekts vielfalt. viel wert. gemeinsam mit der Else-Lasker-Schüler-Gesellschaft am 29.09.2016 zu einer Aufführung des Theaters Anderwelten ein. Im Kunstmuseum Solingen, Wuppertaler Straße 160, wird das Stück ,Sunays Erwachen oder der neue West-östliche Divan` gezeigt. Das multimediale Theaterstück greift die Lebenswelt der jungen Sunay auf, die mit sechs Jahren aus dem Iran nach Deutschland kam und folgend erlebt, dass Orient und Okzident politisch auseinander gerissen werden. Unvermittelt werden Goethes Gedichte aus dessen West-östlicher Divan für sie zum Fluchtpunkt ihrer Sehnsüchte nach einem schönen und sinnerfüllten Leben. Das Theater richtet sich insbesondere an Schüler der gymnasialen Oberstufe und junge Erwachsene mit Migrations- und Fluchterfahrung aber auch an andere Interessierte. Die Aufführung beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Schulkindern helfen
22.09.2016 - Der Caritasverband sucht für die Arbeit mit Migrationskindern im Gymnasium in Vohwinkel ehrenamtliche Helfer. Sie sollen die Mädchen und Jungen beim Erlernen der deutschen Sprache und der Bewältigung ihrer Hausaufgaben unterstützen. Die Kinder werden montags bis donnerstags von 13.00 bis 15.00 Uhr betreut. Die Nachmittage beginnen mit einem Freizeitangebot. Die ehrenamtlichen Helfer werden durch eine pädagogische Fachkraft unterstützt und können kostenlose Schulungen der ?Aktion Neue Nachbarn? und des Caritasverbandes nutzen. Interessenten melden sich direkt bei den Caritas-Mitarbeiterinnen im Gymnasium unter Tel. 0151 18003545 oder beim Caritasverband unter 0202 3890356.
Aktionstag Glücksspielsucht: Was ist Glück?
21.09.2016 - Bundesweit macht ein Aktionstag am 28. September auf das zunehmende Problem der Glücksspielsucht aufmerksam. In Wuppertal und Solingen hält der Caritasverband mit seiner Suchthilfe spezielle Beratungsangebote für pathologische Glücksspieler und deren Angehörige vor. Am Aktionstag informieren die Caritasberater von 10.00 bis 12.00 Uhr am Berliner Platz in Oberbarmen und von 14.00 bis 16.00 Uhr auf der Spielhallenmeile an der Düsseldorfer Straße in Solingen Ohligs über das Krankheitsbild der Spielsucht und über Hilfen und Therapien. Dabei können Passanten mit Pinsel und Farbe auf Leinwänden ihr Bild vom Glück malen. In Wuppertal beteiligt sich die Suchtambuanz der Stiftung Tannenhof mit einer Psychologin am Infostand.
Sterben, Tod und Oper
19.09.2016 - Dramatisches Sterben gehört fast zu jeder Oper. Wie wird der Tod auf der Bühne in Szene gesetzt? Und wie weit ist ein Darsteller in einer solchen Szene persönlich betroffen? Diese und andere Fragen wird Silke Kirchmann, Fachreferentin für Palliative Care und Hospizarbeit, beim nächsten ,Haltestellengespräch` an Berthold Schneider, den neuen Wuppertaler Opernintendanten stellen. Die Veranstaltung von Caritas und Katholischem Bildungswerk unter dem Titel ,Sterben, Tod und Oper` findet am Mittwoch, 28. September, 19.00 bis 20.30 Uhr, im Opernhaus statt.

Mamica

fotolia © jpegwiz
fotolia © jpegwiz

 

Projektziel ist die Förderung der gesellschaftlichen und sozialen Integration von schwangeren Roma-Frauen und Roma-Müttern mit kleinen Kindern in Wuppertal und Solingen.

 

Schwerpunkte des Projektes liegen im Rahmen der Finanzierung durch Aktion Mensch und  Caritasverband Wuppertal / Solingen e.V. bei der sprachlichen Förderung durch ein regelmäßiges Sprachkursangebot, der Stärkung der Erziehungskompetenz durch Informationsveranstaltungen zum Bildungs- und Gesundheitssystem und der Entwicklung persönlicher Lebensperspektiven. Zudem dient das Projekt der Interkulturellen Sensibilisierung öffentlicher Dienste im Hinblick auf die Zielgruppe und dem Abbau der häufig bestehenden Skepsis der Teilnehmerinnen gegenüber öffentlichen Instututionen.

 

 

Laufzeit: : 01.08.2015 – 31.07.2018


Projektförderung:

Das Video zum Projekt

Kontakt und Ansprechpartner

Internationales Begegnungszentrum
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

 

Caritas-Zentrum Ahrstraße
Ahrstraße 9

42697 Solingen


Ansprechpartnerin:

  • Hildegard Leber
    Wuppertal:
    Tel. 0202 28052-25
    Fax. 0202 28052-10
                    
    Solingen:   
    Tel. 0212 231349-10
    Fax 0212 231349-19

    E-Mail: hildegard.leber@caritas-wsg.de

 

Ihr Weg zu uns: