Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Fallmanagement am neuen Platz
12.05.2017 - Das Fallmanagement Sucht Wuppertal ist ab sofort in der Hünefeldstraße 10a in 42285 Wuppertal anzutreffen. Ansprechpartner, Telefonnummern, Mailadressen unverändert.
Neuer Hospizbegleiterkurs
12.05.2017 - Der Caritasverband bietet ab November einen neuen Befähigungskurs zur Vorbereitung auf ein ehrenamtliches Engagement in der Begleitung trauernder und sterbender Erwachsener im ambulanten sowie stationären Bereich an. Die Hospizdienste laden dazu für Dienstag, 12.09.2017, 19.00 Uhr, zu einem Infoabend in ihre Schulungsräumlichkeiten, Laurentiusstraße 9, 42103 Wuppertal, ein. Informationen und individuele Beratung vorab unter Tel. 0202 389036310 und www.hospizseminar-wuppertal.de
Als Pate Solinger Familien unterstützen
27.04.2017 - Das Familienhilfezentrum des Caritasverbands in Solingen sucht Ehrenamtliche, die Familienpaten werden wollen. Diese unterstützen dann sehr junge oder werdende Familien, häufig auch Alleinerziehende zwei bis vier Stunden in der Woche. Die Familien können von ihren Paten Hilfe sowohl bei Arzt- und Amtsbesuchen als auch bei der Betreuung und Beschäftigung der Kinder erhalten. Manchmal reichen aber ein offenes Ohr und etwas Zeit, um der Familie zu helfen. Die Paten wiederum können vom Caritasverband Wuppertal/Solingen Schulungsangebote und inhaltliche Begleitung erwarten. Sie sind als Ehrenamtliche versichert. Ansprechpartnerin: Anke Born, Tel. 0212 22116814, anke.born@caritas-wsg.de

Mütterkuren / Mutter-Kind-Kuren / Vater-Kind-Kuren

fotolia © albert schleich
fotolia © albert schleich

 

Im Rahmen des Müttergenesungswerkes und in Zusammenarbeit mit der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung bietet die Caritas in Wuppertal und Solingen Frauen oder Männern die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten einer Mütterkur oder Mutter-Kind-Kur (auch Vater-Kind-Kur) zu informieren.

 

Die Caritas informiert über das Antragsverfahren und vermittelt zwischen Krankenkassen, Ärzten, Einrichtungen und der Frau/dem Mann.

Liegt bereits ein ärztliches Attest vor, kann die Beratungsstelle der Caritas den Antrag bei der Krankenkasse unterstützen oder, wenn die Kur genehmigt ist, einen Kurplatz reservieren.

 

Ausschlaggebend für die Gewährung einer Kur und die Übernahme der anfallenden Kosten durch die Krankenkasse ist die medizinische und psychosoziale Indikation, die deutlich im Antrag ersichtlich sein muss. Fehlen aussagefähige Begründungen des behandelnden Arztes, Ergänzungen der Versicherten und der Beratungsstelle, werden die Anträge häufig von der Krankenkasse abgelehnt.

Die Caritas-Beraterinnen helfen ggf. bei der Einleitung eines Widerspruchsverfahrens.

 

Rat- und hilfesuchende Frauen/Männer werden auch über Hilfsmöglichkeiten im ambulaten Bereich beraten.

Kontakt und Ansprechpartner in Wuppertal

Kurberatung

Kolpingstraße 13

42103 Wuppertal

Tel. 0202 / 3 89 03 82

Fax 0202 / 3 89 03 23

E-Mail: sabine.lang@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Lang

Kontakt und Ansprechpartner in Solingen

Kurberatung

Neuenhofer Straße 127

42657 Solingen

Tel. 0212 / 22116827

Fax 0212 / 22116819

E-Mail: sabine.lang@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Lang

Ihr Weg zu uns: