Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospiz in Schule
28.07.2017 - Tod und Trauer begegnen auch jungen Menschen und sind für sie eine besondere Herausforderung. Jetzt wurden zehn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Caritas-Hospizdienste geschult, um Schulen im Projekt ?Hospiz in Schule? Unterstützung in Form von Unterrichtseinheiten, Projekttagen oder Workshops sowie Krisenteambildung anbieten zu können. Dieses spezielle Konzept richtet sich vor allem an Schulen der Sekundarstufe I / II. Schulen die Interesse haben, können unter Tel. 0202 389036310 Terminabsprachen treffen.
Fallmanagement am neuen Platz
12.05.2017 - Das Fallmanagement Sucht Wuppertal ist ab sofort in der Hünefeldstraße 10a in 42285 Wuppertal anzutreffen. Ansprechpartner, Telefonnummern, Mailadressen unverändert.
Neuer Hospizbegleiterkurs
12.05.2017 - Der Caritasverband bietet ab November einen neuen Befähigungskurs zur Vorbereitung auf ein ehrenamtliches Engagement in der Begleitung trauernder und sterbender Erwachsener im ambulanten sowie stationären Bereich an. Die Hospizdienste laden dazu für Dienstag, 12.09.2017, 19.00 Uhr, zu einem Infoabend in ihre Schulungsräumlichkeiten, Laurentiusstraße 9, 42103 Wuppertal, ein. Informationen und individuele Beratung vorab unter Tel. 0202 389036310 und www.hospizseminar-wuppertal.de
Als Pate Solinger Familien unterstützen
27.04.2017 - Das Familienhilfezentrum des Caritasverbands in Solingen sucht Ehrenamtliche, die Familienpaten werden wollen. Diese unterstützen dann sehr junge oder werdende Familien, häufig auch Alleinerziehende zwei bis vier Stunden in der Woche. Die Familien können von ihren Paten Hilfe sowohl bei Arzt- und Amtsbesuchen als auch bei der Betreuung und Beschäftigung der Kinder erhalten. Manchmal reichen aber ein offenes Ohr und etwas Zeit, um der Familie zu helfen. Die Paten wiederum können vom Caritasverband Wuppertal/Solingen Schulungsangebote und inhaltliche Begleitung erwarten. Sie sind als Ehrenamtliche versichert. Ansprechpartnerin: Anke Born, Tel. 0212 22116814, anke.born@caritas-wsg.de

Trauerbegleitung

 

 

Trauern ist eine natürliche menschliche Reaktion auf den Tod eines vertrauten Menschen.

Und doch trauert jeder Mensch auf seine ganz persönliche Art und Weise. 

Wir möchten trauernde Menschen ermutigen, auf sich zu achten und ihren individuellen Weg durch die Trauer zu gehen.

Manche Trauernde erleben nach dem Verlust die Heftigkeit der Gefühle und Gedanken, die Veränderungen im Alltag, den Blick zurück und in die Zukunft als überwältigend. 

Andere Trauernde können sich erst Jahre nach dem Tod des vertrauten Menschen ihren Erinnerungen und Gefühlen zuwenden. In diesen Zeiten können Gespräche entlastend sein und neue Perspektiven eröffnen - unabhängig davon, ob der Tod des vertrauten Menschen erst wenige Tage oder mehrere Jahre zurückliegt.

Im TrauerCafé der Caritas-Hospizdienste besteht für trauernde Menschen die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen und mit Mitarbeiterinnen ins Gespräch zu kommen.

Im geschützten Raum können die Besucher über ihr Leben mit dem Verlust sprechen – oder schweigen und still die Gegenwart anderer Menschen erleben.

Das TrauerCafé findet an jedem ersten Dienstag im Monat von 16.00 - 18.00 Uhr im 'Laurentiustreff', Auer Schulstraße 1, 42103 Wuppertal statt. Das Angebot ist kostenlos.

 

Wir bieten für trauernde Menschen eine Reihe von weiteren Angeboten und Veranstaltungen an. Diese sind terminiert und werden im Halbjahresprogramm des Caritas-Hospizseminars Wuppertal veröffentlicht.
Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie einen Termin für ein Gespräch vereinbaren möchten.

Kontakt und Ansprechpartner

Hospizdienste der Caritas
Laurentiusstraße 9
42103 Wuppertal

 

Tel. 0202 389036310
Fax 0202 389033063
E-Mail: hospizdienste@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Elke Schlenke

Ihr Weg zu uns: