Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Benefizkonzert mit Musikern der Wuppertaler Bühnen
20.11.2017 - Mitglieder des Opernchores unter Leitung von Markus Baisch und Instrumentalsolisten der Wuppertaler Bühnen gestalten am 12. Dezember ein adventliches Benefizkonzert in der St. Laurentius-Kirche zugunsten des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Caritas. Das Konzert ?O Magnum Mysterium? beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.
Mit dem Handy in die Vergangenheit
15.11.2017 - Für ihrem Widerstand gegen den Nationalsozialismus haben Caritasdirektor Hans Carls und seine Sekretärin Maria Husemann mit Verhaftung und Gefangenschaft in verschiedenen Konzentrationslagern bezahlen müssen. Am Caritashaus in der Kolpingstraße 13 gelangt man jetzt über zwei QR-Code-Plaketten mit dem Smartphone in ihre Geschichte.
Kaffee für die Bahnhofsmission
14.11.2017 - Die Bahnhofsmissionen in Wuppertal und Solingen freuen sich in der kalten Jahreszeit über Kaffeespenden!
Sommerferien!
23.10.2017 - Nach dem Sommer ist vor dem Sommer. In diesem Sinne beginnen schon jetzt beim Caritasverband die Planungen für die Kinderferien 2018. Außerdem kann man sich ab sofort als Betreuer bewerben!
Suchtrisiken im Alter
23.10.2017 - Bei den über 60-Jährigen in Deutschland konsumieren gut 15 Prozent (Männer über 26 %) Alkohol in riskanten Mengen. Der Caritasverband startet deshalb ein neues Beratungskonzept.

Veranstaltungen

Ausstellungseröffnung: Schmuckdesign aus Liegnitz
19.11.2017 - Ab 17:00 Uhr werden im KuKuNa-Atelier auch in diesem Jahr Schmuckstücke renommierter Schmuckdesigner aus Liegnitz präsentiert.
Werde Sport-Trainer
23.11.2017 - Informationsabend im Internationalen Begegnungszentrum für sportinteressierte Flüchtlinge um 18:00 Uhr.
Adventsbasar im Altenzentrum St. Suitbertus
24.11.2017 - Das Caritas-Altenzentrum St. Suitbertus lädt zu seinem Jahr für Jahr sehr beliebten Adventsbasar

Rekordjahr für esperanza

21. August 2017; Susanne Bossy

Dass von Oktober 2015 bis Ende 2016 alleine 445 geflüchtete Frauen Kontakt mit den Beraterinnen aufnahmen, macht deutlich, dass die Flüchtlingswelle auch die Beratungsstelle in der Kasi-nostraße 26 erreicht hat. Neben vielschichtigen Beratungsthemen ging es vor allem bei den geflüchteten Frauen vorrangig auch um materielle Sorgen: Mehr als 180 Frauen bekamen Erstausstattungsgegenstände und Kleidung für ihr Baby aus dem esperanza Babyladen.
Kornelia Fazel, Leiterin der Einrichtung, ist stolz, dass dank der Einsatz-bereitschaft ihres Teams keine Frau abgewiesen werden musste.

Zurück