DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT     

Flüchtlingshilfe

Aktion Neue Nachbarn
Flüchtlingshilfe im Kreisdekanat Altenkirchen

Flüchtlinge sind unsere neuen Nachbarn.

Aktion Neue Nachbarn

 

Es sind Menschen, die aus allen Teilen der Welt, dem Nahen Osten, Osteuropa und Afrika, zu uns kommen. Krieg, Katastrophen, Verfolgung und bittere Armut haben sie zur Flucht gezwungen. Schreckliche Erlebnisse und Schicksale pflastern ihren Weg zu uns - in eine ungewisse Zukunft. Ihre Flucht war gefährlich und für viele tödlich. Familien wurden auseinandergerissen. Diesen Menschen wollen wir helfen: Mit der Aktion Neue Nachbarn. Diese Aktion hat unser Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki im November 2014 ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es, die Willkommenskultur für Flüchtlinge im Erzbistum Köln zu fördern, die Bedarfe von Flüchtlingen stärker in das Bewusstsein zu rücken sowie alle kirchlichen und nicht-kirchlichen Akteure und Initiativen zu vernetzen.

 

Deutschland ist ein Einwanderungsland

 

Flüchtlinge und Zuwandernde zu integrieren, ist für uns christliches Gebot und gesellschaftliche Herausforderung. Gegenseitige Wertschätzung und einen respektvollen Umgang mit Menschen, die aus anderen Kulturen kommen, fördern wir in den Seelsorgebereichen des Kreisdekanats Altenkirchen. Wir unterstützen das friedliche Zusammenleben, Integration betrifft uns alle.

 

Koordination Flüchtlingshilfe

Im Rahmen der „Aktion Neue Nachbarn“ hat das Erzbistum Köln bei allen Caritasverbänden eine Koordinationsstelle in der Flüchtlingshilfe eingerichtet:

 

Wesentliche Aufgabenfelder sind:

  • Angebot und Vermittlung von Information und Beratung für Pfarrgemeinden und Freiwillige vor Ort. 
  • Gewinnung von interessierten Freiwilligen zur aktiven Mitarbeit. Vorbereitung und Begleitung durch Info-Veranstal­tungen und Schulungseinheiten.
  • Prüfung und Hilfe bei der Umsetzung angedachter oder konkret angebotener Hilfeleistungen.
  • Information über mögliche oder besonders dringliche Einsatzfelder und Tätigkeiten. 
  • Organisation und Hilfestellung bei beabsichtigten Betreuungen zugunsten einzelner Flüchtlinge oder Flüchtlingsfamilien.
  • Unterstützung und Begründung neuer Initiativen.
  • Kontaktaufnahme und Vermittlung zu den zuständigen Regel- und Sonderdiensten bei Anfragen.
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung des Informationsflusses zwischen den Gemeinden.

Ziele:

  • Optimale Integration von Flüchtlingen durch die Initiativen
  • Nachhaltige Projektförderung
  • Optimierung des bestehenden Angebotsspektrums
  • Qualitätssicherung und Vernetzung

Taten wirken!

Engagement ist ein deutliches Zeichen für ein friedvolles Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Biografie.

Informationen zu den Herkunftsländern sowie Qualifizierungsmodule für die Arbeit in der Flüchtlingshilfe richten sich an alle, die aus Interesse zum Thema gefunden haben oder sich bereits ehrenamtlich engagieren. Hierbei geht es um Methoden und deren Einsatz, die Sensibilisierung für die besondere Situation unserer „Neuen Nachbarn“.

Schulungen und öffentliche Vorträge sowie Sprachkurse werden in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk der Erzdiözese Köln durchgeführt.

 

Fragen, Anregungen, kreative Ideen - wir sind gerne für Sie da und freuen uns über Ihr Engagement!

 

http://www.aktion-neue-nachbarn.de

http://regional.aktion-neue-nachbarn.de/regionale_angebote_vor_ort/altenkirchen

 

Ihr Ansprechpartner:
André Linke
Diplom-Sozialarbeiter

Tel.: 02681-2056
Mobil: 0170-5553683

E-Mail: andre.linke@caritas-altenkirchen.de

 

Flüchtlingsberatung

Flüchtlinge

  • willkommen heißen
  • begleiten
  • beteiligen

Hauptbestandteil unserer Beratung ist die gemeinsame Entwicklung einer Aufenthalts- und Lebensperspektive für Flüchtlinge.

 

Bei der Flüchtlingsberatung finden Asylbewerber und andere Flüchtlinge mit (noch) ungesichertem oder temporärem Aufenthaltsstatus fachlichen Rat und Unterstützung sowie Hilfe bei der temporären oder dauerhaften Integration.

 Beratungsschwerpunkte sind:

  • Hilfe bei psychosozialen Problemen und Gesundheitsfragen
  • Unterstützung bei der Bewältigung von formalen Abläufen und schriftlichen Antragsverfahren
  • Unterstützung bei der Beantragung einer Erlaubnis zur Wohnsitznahme, ggf. Erstellen einer Sozialprognose
  • Vermittlung zwischen Sozialamt und Flüchtlingen bei ungeklärten Ansprüchen
  • Unterstützung und Begleitung beim Wechsel von Leistungsträgern (z. B. Sozialamt zum Jobcenter)
  • Unterstützung bei Ablesen, Verbrauchsermittlung und Abrechnung von Energiekosten, An- u. Abmeldung bei Energieversorgern
  • Beratung zum Haushalten mit Heizung, Strom, Wasser und Gas
  • Erstberatung zur Schuldenproblematik und Weitervermittlung  an Schuldnerberatungsstellen, Unterstützung bei der Vereinbarung von Raten mit Energieversorgern
  • Beratung zu Erziehungsfragen, Hilfe bei der Beantragung geeigneter Hilfs- u. Fördermöglichkeiten
  • Vermittlung in Sprachkurse und Einsatz von Sprachpaten und freiwilligen Familienbegleitern
  • Vermittlung bei Konflikten
  • Soziale Unterstützung während und nach Abschluss des Asylverfahrens

 

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos und erfolgt in enger Kooperation mit der Flüchtlingskoordination des Caritasverbandes Altenkirchen.

 

Und noch der Hinweis auf das „Café International“ in Wissen:

Das Café bietet Ehrenamtlichen und geflüchteten Menschen Gelegenheit, sich auszutauschen und kennenzulernen. Hier der Flyer zum runterladen...pdf

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Judith Wurst

Dipl-.Sozialpädagogin

 

Tel.: 02681-2056

Mobil: 0175-4902981

E-Mail: judith.wurst@caritas-altenkirchen.de

 

Caritas im Erzbistum

Kaum Entkommen aus Hartz IV für ungelernte Langzeitarbeitslose
13.03.18 - Echte Aus- und Weiterbildung: Kölner Diözesan-Caritasverband fordert Trendwende bei Qualifizierungsangeboten

Pressefrühstück zum Thema Wohnungsnot
13.03.18 - Gespräch mit Betroffenen und Caritas-Experten am 21. März

Damit soziale Teilhabe nicht baden geht: Caritas ermöglicht Vorschulkindern Schwimmkurse
12.03.18 - Vorstellung des Projekts Delfin-Freunde: Pressekonferenz im Schwimmbad Düsselstrand am 16. März

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum