Jubiläum

11.05.20 09:28
Christine Schäfer

Eine Millionen Euro für Menschen mit Behinderungen!

Seit 25 Jahren hilft die „Caritas-Stiftung Heinz Kröly“ die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen zu verbessern.

Lange bevor Inklusion in aller Munde war, gründete der Kölner Heinz Kröly eine Stiftung, um Menschen mit Behinderungen gleiche Chancen zu ermöglichen. In seinem Testament verfügte er 1992, dass sein Nachlass angelegt werden soll, um aus den Zinsen Hilfen für Menschen mit Behinderungen im Erzbistum Köln zu finanzieren.

Damit brachte er einen Stein ins Rollen! Mit dem Erbe wurde nach seinem Tod am 1.1.1995 die „Caritas-Stiftung Heinz Kröly – Hilfe für Menschen mit Behinderungen“ gegründet. Im Sinne des Stifters fördert sie seitdem caritative Projekte und Initiativen der Behindertenhilfe im Erzbistum Köln. Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen soll ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung ermöglicht werden.

Im Laufe der Jahre wuchs die Stiftung durch weitere Zustiftungen und Spenden an. Das Stiftungskapital von einstmals 640.000 Euro erhöhte sich in den letzten 25 Jahren auf mittlerweile 2.220.000 Euro. Über 200 Initiativen konnte die Caritas-Stiftung Heinz Kröly seitdem mit mehr als 1 Millionen Euro unterstützen. Mit diesem Geld wurden Förder- und Therapiematerialien, Kurse zur Bewegungs- und Kreativitätsförderung, behindertengerechte Möbel und Einrichtungsgegenstände, Kulturprojekte und vieles mehr finanziert. Treuhänderisch verwaltet wird „CaritasStiftung Heinz Kröly“ von der CaritasStiftung im Erzbistum Köln.

Weitere Infos:
www.kroely-stiftung.de
Flyer der Kröly-Stiftung

 

 

Kontakt

CaritasStiftung im Erzbistum Köln
Georgstraße 7
50676 Köln

Tel. 0221/ 2010-210
info@caritasstiftung.de