Elisabeth-Preis der CaritasStiftung

Elisabethpreis

Engagement in der sozial-caritativen Arbeit

Mit dem Elisabeth-Preis würdigt und fördert die CaritasStiftung herausragendes soziales Engagement im Erzbistum Köln. Nach dem Vorbild der heiligen Elisabeth von Thüringen, die dem Preis ihren Namen gibt, ehrt die Stiftung Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich für andere einsetzen und konkrete Not sehen und handeln. In der Kategorie "jung+engagiert" wird besonders das Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gewürdigt.

Bewerben können sich Gruppen, Projekte und Initiativen, die sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet fühlen und sich mit der kirchlichen Caritas identifizieren. Für den Elisabeth-Preis werden in beiden Kategorien jeweils drei Projekte nominiert. Eine unabhängige Jury entscheidet darüber, wer sich von den Nominierten über den ersten Preis von jeweils 2.500 Euro freuen darf und welche Projekte mit jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet werden.

Die Verleihung findet einmal im Jahr anlässlich des Namenstages der heiligen Elisabeth im November statt.

Die Bewerbungsfrist für 2018 ist abgelaufen.
Wir bedanken uns für das große Interesse und die vielen eingereichten Projekte!

Michaela Szillat

Michaela Szillat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit