Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Viele schwerbehinderte Fachkräfte warten auf ihre Chance
19.06.2018 - Jeder vierte Job für Schwerbehinderte bleibt in NRW unbesetzt
Ausbildung und Arbeit sind Schlüssel zur Integration
19.06.2018 - Mehr als 4200 junge Geflüchtete in NRW suchen einen Ausbildungsplatz. Flüchtlingshilfe vermittelt 325 Jobpatenschaften
Rhein-Schifffahrt mit Kardinal Woelki
14.06.2018 - „MS RheinFantasie“ fährt mit Priestern, Ordensschwestern und pastoralen Mitarbeitern von Köln nach Linz
Die ersten Kinder haben ihr Seepferdchen
01.06.2018 - Teilhabe per Schwimmkurs - das ist das Ziel der Caritas-Aktion Delfin-Freunde. Sie fördert Schwimmkurse für ärmere Kinder
Caritas und Diakonie starten Sommersammlung 2018
30.05.2018 - Erlös fließt in lokale Kirchen-Projekte und -Initiativen

Caritas und Diakonie starten Sommersammlung 2018

Erlös fließt in lokale Kirchen-Projekte und -Initiativen
30. Mai 2018; (presse@caritasnet.de)

Köln. Vom 2. bis 23. Juni sind wieder viele Ehrenamtliche in Nordrhein-Westfalen unterwegs, um bei der traditionellen Sommersammlung von Caritas und Diakonie Geld für die örtliche Kirchenarbeit zusammenzutragen. Das Motto der Spendenaktion 2018 lautet „Hoffnung geben".

Zuwendung, Beratung, Schutz und praktische Hilfe – das leisten die kirchlichen Hilfswerke mit ihren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern. Spenden unterstützen diese Arbeit, die Sommersammlung ist ein wichtiger Baustein dieser Hilfe.

Mit dem Geld aus der Sommersammlung unterstützen Caritas und Diakonie bundesweit viele Projekte vor Ort, wie zum Beispiel Freizeiten für Menschen mit Handicap, ehrenamtliche Besuchsdienste, Hausaufgabenbetreuungen oder Initiativen für Geflüchtete.

95 Prozent der Spendengelder aus der Sommersammlung bleiben in den über 500 Kirchengemeinden des Erzbistums und werden ausschließlich für die soziale Arbeit in Projekten und Initiativen verwendet. Die restlichen fünf Prozent der Kollekte gehen an die Caritas (Diözesan-Caritas- und Orts-Caritasverbände). Bei der Sommersammlung 2017 kamen insgesamt 149.711,70 Euro zusammen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen offizielle Sammlerlisten des Diözesan-Caritasverbandes mit sich und können sich über einen Sammlerausweis mit dem Stempel des örtlichen Pfarramtes ausweisen.

 

Weitere Informationen: www.wirsammeln.de

Zurück