Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

OGS: „Eine gute Ausbildung unser Kinder gibt es nicht zu Dumping-Preisen“
17.10.2018 - Caritas fordert Stärkung der Offenen Ganztagsschulen (OGS). Unterstützung für Petition der Freien Wohlfahrtspflege NRW
Virtual Reality ahoi!
24.09.2018 - Caritas-Schifffahrt „Alt und Jung in einem Boot“ mit Kardinal Woelki zeigt Chancen der Digitalisierung in Altenzentren auf
"Sanktionen sind völlig unverhältnismäßig"
18.09.2018 - Caritas kritisiert Leistungskürzungen gegen Hartz-IV-Bezieher
Kostenloses Mittagessen an Schulen und Kitas kann Kinderarmut lindern
24.08.2018 - Armutsrisiko in NRW steigt rapide. Gratis-Essen erster wirksamer Schritt, um Familien zu unterstützen
Schwangerschaftsberatung esperanza: Jede zweite Frau hat einen Migrationshintergrund
10.08.2018 - „Babynest“-Gruppen stärken Erziehungs-Kompetenzen

Neues Sankt-Martin-Minibuch: Kardinal Woelki besucht Kölner Kita-Kinder

Buch ist Teil der Kampagne "zusammen gut" - Pressetermin am 7. November mit Kita-Kindern
30. Oktober 2017; presse@caritasnet.de

Köln. Im Rahmen der gemeinsamen Kampagne „zusammen gut“ haben das Erzbistum Köln und der Kölner Diözesan- Caritasverband ein Sankt-Martin-Minibuch herausgegeben.  Aus diesem Anlass kommt am 7. November der Kölner  Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki mit Kindern der  Kölner Caritas-Kita Maria Hilf zusammen.

Das Minibuch „Martins Fußballschuhe“ konnten katholische Kindertagesstätten im Erzbistum Köln sowie Grundschulen und Büchereien kostenlos für ihre Kinder bestellen. Um mit den Kindern zu diesem Buch ins Gespräch zu kommen und deutlich zu machen, wie sehr Sankt Martin auch für die heutige Gesellschaft ein Vorbild sein kann, besucht Rainer Maria Kardinal Woelki die Inklusive Kita Maria Hilf in Köln-Kalk.

 

Wir laden Sie herzlich ein zum:

Pressetermin
mit Kardinal Woelki und Kindern der Kita Maria Hilf
am 7. November, 9 Uhr bis 9.30 Uhr,
in der Bertramstraße 12-22,
51103 Köln (Kalk)

 

Das Sankt-Martin-Minibuch ist Teil der Kampagne „zusammen gut“ (www.zusammen-gut.de), die das Erzbischöfliche Generalvikariat und der Diözesan-Caritasverband im vergangenen Jahr ins Leben gerufen haben. Sie widmet sich Menschen, die sich ehren- und hauptamtlich engagieren. Mit der Kampagne soll diesen Menschen der Rücken gestärkt werden.

  

Der Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V. ist der Dachverband der katholischen Wohlfahrtspflege im Erzbistum Köln. Ihm sind 250 Mitglieder als Träger von mehr als 2.000 Diensten und Einrichtungen im Rheinland und den angrenzenden Kreisen angeschlossen. Das Spektrum reicht von Krankenhäusern über Altenheime bis zu Kindergärten und Beratungsstellen, wie etwa Schwangerschafts- oder Schuldnerberatung. Der Diözesan-Caritasverband berät seine Einrichtungen und Dienste in wirtschaftlichen Fragen und vertritt sie in Kirche, Gesellschaft und Politik. 

 

Zurück