Projekt inQS

Indikatorengestützte Qualitätsförderung

 

Das webbasierte Lernprojekt „Indikatorengestützte Qualitätsförderung – inQS“  ist im Januar 2017 überregional mit 150 katholischen Pflegeeinrichtungen gestartet.  Für den Vergleich und für das Lernen voneinander werden in dem Projekt Indikatoren der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität genutzt.

  • Mit Qualitätsindikatoren wird analysiert, ob vorhandene Ressourcen und eingeleitete Maßnahmen der Pflegeeinrichtung eine verbesserte Versorgungsqualität bewirken.
  • Mithilfe von Kennzahlen zur Qualität werden Merkmale von guter Versorgung in Einrichtungen der Altenhilfe aufgezeigt und für die Förderung von Pflegekompetenzen genutzt.
  • Interventionen in den Pflegeeinrichtungen zur Förderung von Qualität, wie die Personalplanung oder bedarfsorientierte Fortbildungen können reflektiert werden.
  • Konzepte, die zu einer verbesserten regionalen Versorgung von Pflegebedürftigen führen, sollen ermittelt werden.

Das auf mindestens vier Jahre ausgerichtete Lernprojekt Indikatorengestützte Qualitätsförderung – inQS wird unter Einbezug wissenschaftlicher Expertise von einem Steuerkreis begleitet und zudem partizipativ evaluiert.

Fachtagung zum Lernprojekt inQS am 14. Dezember 2017

Seit einem Jahr beteiligen sich überregional 147 stationäre Einrichtungen an dem Lernprojekt inQS.

In der Fachtagung wird nun aufgezeigt, wie ein solches auf einer Onlinedatenbank basierendes Konzept von der Anwendung zum Nutzen führt. | Den Flyer dazu finden Sie hier...

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Projekt inQS finden Sie unter:

www.inqs.online

https://app.inqs.online

Kontakt & weitere Informationen

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.,
Abteilung Altenhilfe

 

Dr. Heidemarie Kelleter


Tel.: 0221-2010-227
E-Mail: heidemarie.kelleter@caritasnet.de