Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Viele schwerbehinderte Fachkräfte warten auf ihre Chance
19.06.2018 - Jeder vierte Job für Schwerbehinderte bleibt in NRW unbesetzt
Ausbildung und Arbeit sind Schlüssel zur Integration
19.06.2018 - Mehr als 4200 junge Geflüchtete in NRW suchen einen Ausbildungsplatz. Flüchtlingshilfe vermittelt 325 Jobpatenschaften
Rhein-Schifffahrt mit Kardinal Woelki
14.06.2018 - „MS RheinFantasie“ fährt mit Priestern, Ordensschwestern und pastoralen Mitarbeitern von Köln nach Linz
Die ersten Kinder haben ihr Seepferdchen
01.06.2018 - Teilhabe per Schwimmkurs - das ist das Ziel der Caritas-Aktion Delfin-Freunde. Sie fördert Schwimmkurse für ärmere Kinder
Caritas und Diakonie starten Sommersammlung 2018
30.05.2018 - Erlös fließt in lokale Kirchen-Projekte und -Initiativen
Video | Die Arbeit der Caritas

Gemeinsamer Caritas-Aktionstag zur Wohnungsnot

Am 5. Mai gehen wir auf die Straße! Bistumsweit macht die Caritas mit einem Aktionstag auf die Wohnungskrise aufmerksam. Denn: In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nicht nur Menschen in prekären Lebenslagen sind betroffen, das Problem ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wohnungen werden luxussaniert, Mieten steigen explosionsartig.

Statistisch geben in deutschen Großstädten zwei von fünf Haushalten bereits rund ein Drittel ihres Nettoeinkommens für ihre Kaltmiete aus. Die drastisch gestiegenen Mietpreise bedeuten für viele Menschen ein großes Armutsrisiko. Die Folge: Einkommensschwächere Mieter werden aus ihren angestammten Quartieren verdrängt.

 

 

„Wenn sich Menschen Wohnen nicht mehr leisten können, ist nicht nur das soziale Gefüge der Städte und Regionen, sondern auch der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft massiv in Gefahr“, warnt Dr. Frank Joh. Hensel, Kölner Diözesan-Caritasdirektor.

 

Mit ihrer Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ macht die Caritas deutlich, dass alle ein Recht auf einen privaten Schutzraum haben – und das zu bezahlbaren Preisen.

Am 5. Mai ist die Caritas im Erzbistum Köln mit Aktionszimmern
in folgenden Städten vertreten:

  • Caritasverband Düsseldorf und Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln
    Aktionszimmer auf dem Heinrich-Heine-Platz, Düsseldorf, 10 bis 16 Uhr. Neben Informationen zum Thema, Musik und einem Selfiegraphen können Passanten ihr persönliches Wohnungsgesuch ausfüllen - die Gesuche werden sollen dem Düsseldorfer Oberbürgermeister überreicht werden. Eine Poetry-Slammerin wird um 13 Uhr das Thema Wohnungsnot in Reime packen. Um 15 Uhr lädt der Caritasverband zum moderierten Pressegespräch mit Caritas-Funktionären, Oberbürgermeister und Betroffenen in das Aktionszimmer.

  • Caritasverband für die Stadt Köln
    Aktionszimmer am Domforum, Köln, 11 bis 15 Uhr. Experten informieren zum Thema Wohnraum für Flüchtlinge. Der Caritasverband lädt Passanten zu Gesprächen und zu einer Meinungsumfrage zum Thema „Flüchtlinge in der Nachbarschaft“ ein. Um 14 Uhr findet ein Pressetermin mit Politikern und Kirchenvertretern statt.

  • SkF Köln
    Mit einem Wagen, befüllt mit Wohnrequisiten, macht der SkF an verschiedenen Plätzen in Köln mit einer Performance aus Texten, Schauspiel und Gesprächen auf die Wohnungslosigkeit von Frauen aufmerksam. Um 11 Uhr lädt der Verein an seiner ersten Station zu einem Pressegespräch auf den Chlodwigplatz ein.

  • SKM Köln
    Aktionszimmer am Brunnen in der Schildergasse (gegenüber Kaufhof), 12 bis 15 Uhr. Der SKM lädt mit der Aktion „Perspektivwechsel“ zum Couch-Gespräch „Wohnungslos in Köln – Was wäre, wenn Wohnraum Wirklichkeit wäre?“ ein und informiert im Aktionszimmer über seine Hilfeangebote.

  • IN VIA Köln
    „Zimmer auf Zeit“ vor dem Internationalen Jugendwohnheim Teresa-von-Avila-Haus, An Zint Jan 1, Köln, 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr. IN VIA Köln möchte mit Aktionen, Infomaterialien und Gesprächen insbesondere auf die Wohnungsnot von jungen Menschen aufmerksam machen.

  • Caritasverband Altenkirchen
    Aktionszimmer vor dem Mehrgenerationenhaus „Mittendrin“, Wilhelmstraße 10, Altenkirchen, 11 bis 17 Uhr. Der Caritasverband bietet Informationen zu den Themen Wohnen, Miete, Versorgung im Kreis Altenkirchen sowie Materialien u.a. des Mieterbundes. Experten laden zum Gespräch ein. Weiterhin wird es eine Mal- und Bastelaktion für Kinder geben.

  • Caritasverband im Kreis Mettmann
    Aktionszimmer in der Innenstadt Mettmann (Eingang Königshof-Galerie), 10 bis 14 Uhr. Passanten und Stadtprominenz sind eingeladen im Aktionszimmer Platz zu nehmen, um mit Vertretern der Caritas über die verschiedenen Facetten von Wohnungsnot bis Wohnungslosenhilfe ins Gespräch zu kommen. Für Kinder wird es eine Mal- und Bastelaktion zum Thema „Mein Traumkinderzimmer“ geben. Die Ergebnisse werden am Tag selbst ausgestellt.

  • Caritasverband Wuppertal/Solingen
    „Zimmer Familie“ in der Ohligser Fußgängerzone, 10 bis 13 Uhr. Passantenbefragung zum Thema: „Wie hoch ist der Anteil Ihres Einkommens, der für Wohnen aufgewendet werden muss?“ Zu Gesprächen mit Vertretern von Rat und Verwaltung, den Medien, Kirchengemeinden, Kooperationspartnern im Bereich Wohnhilfen lädt der Caritasverband ein. Informationen zu Angeboten wie Notschlafstellen, kurz-, mittel- und langfristige Wohnhilfen, Ambulant betreutes Wohnen für suchtkranke und psychisch kranke Menschen stehen bereit.

  • Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis
    Aktionszimmer in der Fußgängerzone Bergisch-Gladbach, ACHTUNG: 9. Mai, 10.30 bis 12 Uhr. Das Aktionszimmer der Caritas lädt zum moderierten Austausch mit Politik, Verwaltung und Wohnungswirtschaft. Passanten haben die Möglichkeit bei einer Postkartenaktion ihr Voting zum Thema Wohnen abzugeben und ihre Positionen einzubringen.

  • Caritasverband für das Kreisdekanat Euskirchen
    Aktionszimmer in der Euskirchener Fußgängerzone. 11 bis 14.30 Uhr. Wohnungslose, Geflüchtete, Passanten und Experten kommen hier im „Wohnzimmer“ zusammen, um sich dem Thema Wohnungsnot zu stellen. Der Caritasverband in Euskirchen nutzt den Tag auch, um für ehrenamtliche Wohnungspatenschaften für die Geflüchtetenhilfe zu werben. Eine Mal- und Bastelaktion für Kinder wird die kleinen Passanten beschäftigen.

  • Caritasverband für die Stadt Bonn
    Aktionszimmer am Bonner Münster, 11.45 bis 15 Uhr. Der Caritasverband Bonn nutzt den Aktionstag, um auf das Thema „Recht auf Wohnen“ und eigene Wohnprojekten (z.B. Brüser Berg) aufmerksam zu machen.

  • Caritasverband Remscheid
    Aktionszimmer am Brunnen Alleecenter, 11 bis 13 Uhr. Schülerinnen und Schüler der Sophie-Scholl-Schule haben sich mit den Thema Armut und Wohnen befasst und füllen das Zimmer mit Leben, um mit Passanten ins Gespräch zu kommen. Der Sozialdezernent der Stadt wird den Schülern um 11 Uhr ein Interview geben.

  • Caritasverband für den Oberbergischen Kreis
    Aktionszimmer vor dem Caritaskaufhaus Wilhelmstraße, 10 bis 14 Uhr. Bei einer Mitmachaktion können Besucher mit Bausteinen (Umzugskartons) ihr Zuhause bauen. Die Bausteine sind beschriftet mit Begriffen wie Liebe, Religion, Ehe, Freundschaften, Kinder, Karriere und Ähnlichem. Experten möchten mit Passanten ins Gespräch kommen. Bei Kaffee und Waffeln können sie sich über die Arbeit und die Angebote des Caritasverbandes informieren.

Weitere Informationen zum Thema

Das Booklet zur Jahreskampagne der Caritas | zum Download...

Die Kampagne im Internet | zur Webseite...

Ihr Kontakt zu uns

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Georgstraße 7

50676 Köln

 

Telefon: 0221 2010-0

Telefax: 0221 2010-100

E-Mail: presse@caritasnet.de