Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Die Caritas möchte auf den unverzichtbaren und zentralen Beitrag der Familie zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft aufmerksam machen. Dabei stehen die Familien im Mittelpunkt, die unter Druck stehen und Unterstützung brauchen.

Zitate und Stellungnahmen aus unseren Pressemitteilungen

OFFENE GANZTAGSSCHULE
„Damit die schlechte Finanzierung nicht immer mehr Träger vor die Wahl stellt, weniger Leistung anzubieten oder aus dem Offenen Ganztag aussteigen zu müssen, brauchen wir dringend bessere Rahmenbedingungen für dieses Bildungsangebot. Unsere Kinder müssen es uns wert sein!“

Dr. Frank Joh. Hensel, Diözesan-Caritasdirektor | März 2017


„Die schlechte Finanzierung der OGS baut kräftig am deutschen Armutszeugnis mit, wonach der Bildungserfolg der Kinder an ihre soziale Herkunft gekoppelt ist. Auch die Abschaffung der Elternbeiträge sollte kein Tabu mehr sein; denn die Beiträge erweisen sich für immer mehr Kinder als Hürde auf dem Weg zur Chancengleichheit.“

Dr. Frank Joh. Hensel, Diözesan-Caritasdirektor | März 2017

 

ALLEINERZIEHENDE

"Besonders hoch ist das Armutsrisiko bei Alleinerziehenden. Schon heute leben fast 40 Prozent aller Alleinerziehenden von Hartz IV – mit gravierenden Folgen für Kinder. Von den 1,89 Millionen Kindern und Jugendlichen im Hartz-IV-Bezug leben mehr als die Hälfte in Alleinerziehenden-Haushalten. Kinderarmut ist damit zur Hälfte auf die Armut von Alleinerziehenden zurückzuführen.“

Dr. Frank Joh. Hensel, Diözesan-Caritasdirektor | Oktober 2015

 

Stellungnahmen, Positionspapiere und Kommentare zu Gesetzesentwürfen

des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln, des Deutschen Caritasverbandes sowie der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege

Caritas Stand.Punkte - Kinder-, Jugend- & Familienhilfe

Eckpunkte zur qualitativen Weiterentwicklung des Übergangsystems Schule-Beruf in NRW

Positionspapier der LAG der Freien Wohlfahrtspflege NRW vom Oktober 2011

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Elternbeiträge in der Kindertagesbetreuung Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW

zum Gesetz zur Wiedereinführung landesweit einheitlich sozial-gestaffelter Elternbeiträge in der Kindertagesbetreuung und zur Fortbildung der Beitragsfreiheit

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Landesweite Rahmenvereinbarungen für amb. Erziehungshilfen – analog §§78a-g SGB VIII

Gemeinsames Positionspapier des Bundesverbandes katholischer Einrichtungenund Dienste der Erziehungshilfen und des Deutschen Caritasverbandes

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Bundeskinderschutzgesetz - BKiSchG

Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen Stellungnahme des Deutschen Caritasverbandes e.V. vom 29.06.2011

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Erstes KiBiz - Änderungsgesetz Gesetzentwurf der Landesregierung

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbändeder Freien Wohlfahrtspflege vom 15.06.2011

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Erster Gesetz zur Änderung des Kinderbildungsgesetzes

Stellungnahme der LAG Freie Wohlfahrtspflege NRW
Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Hilfen für junge Volljährige – Erwachsenwerden braucht Zeit!

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Arbeitsentwurf des Kinder- und Jugendförderplans 2011 – 2015

des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen | Stellungnahme der LAG Freie Wohlfahrtspflege NRW
Die Stellungnahme finden Sie hier

 

„Kölner Erklärung" zur Verbesserung der Rahmenbedingungen der Offenen Ganztagsschule

im Primarbereich NRW „Qualität hat ihren Preis" vom 25.02.2011

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Referentenentwurf Gesetz zur Stärkung eines aktiven Schutzes von Kindern und Jugendlichen (Bundeskinderschutzgesetz BKiSchG)

Stellungnahme des Deutschen Caritasverbandes e.V. vom 14.02.2011

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Entwurf der Zusammenfassung bestehender Erlasse zu Ganztagsschulen und Ganztagsangeboten

des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Vormundschaft und Pflegschaft für Minderjährige in Trägerschaft von Caritas- und Fachverbänden im Erzbistum Köln

Selbstverständnis, Leistungsprofil und Qualitätsanforderungen

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Kinderfreundliches Land NRW

Die Caritas in NRW zu Chancen für Kinder und der politischen Umsetzung von Kinderrechten in NRW

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Strategien und Handlungsempfehlungen

Teilhabe benachteiligter junger Menschen am Bildungs- und Ausbildungssystem sichern - Armut und soziale Ausgrenzung verhindern

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Eckpunkte für ein Konzept zur Inobhutnahme von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen

Möglicher Ablauf einer SGB VIII-gemäßen gesteuerten Aufnahme von UMF in NRW

Die Eckpunkte finden Sie hier

 

Kindertageseinrichtungen brauchen höhere Zuschüsse

Erfahrungen mit dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz)

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Sprachförderung neu organisieren

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen zu der "Öffentlichen Anhörung am 28.01.2010"

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

Fachveranstaltung zum Zwischenbericht des Runden Tisches „Hilfe für Kinder in Not"

am 01.07.2009 in der Staatskanzlei des Landes NRW von 13.00 – 17.00 Uhr

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Empfehlungen für eine gemeinsame Bildungsförderung des Elementar- und Primarbereichs

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zum Entwurf der Empfehlungen zur Bildungsförderung für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Tageseinrichtungen für Kinder und Schulen im Primarbereich

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

13 x Jugendsozialarbeit

Standpunkte und Diskussionsanregungen der Landesarbeitsgemeinschaften Jugendsozialarbeit

Die 13 Thesen finden Sie hier

 

Standortbestimmung und Perspektiven: Wie entwickelt sich der Kinderschutz in NRW?

Gemeinsame Bilanz und Anforderungen der Kommunen, der Landesjugendämter und der LAG Freie Wohlfahrtspflege zur Weiterentwicklung im Kinderschutz vom (25.08.2009)

Die Stellungnahme finden Sie hier

 

"Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung"-Fragenkatalog

Öffentliche Anhörung am 20. August 2009

Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege NRW finden Sie hier

 

Gesetzesinitiativen zu Spätabtreibungen

Positionspapier des Deutschen Caritasverbandes nach Abstimmung mit dem Sozialdienst katholischer Frauen, Bundesverband vom (07.04.09)

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen: Mehr Mitwirkungsrechte für Eltern- und Beschäftigtenvertretungen

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen Drucksache 14/6691 zur "Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen: Mehr Mitwirkungsrechte für Eltern- und Beschäftigtenvertretungen vom (11.02.2009)
Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege finden Sie hier

 

Die Besten für die Jüngsten - Qualität der Elementarbildung

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen zur Drucksache 14/7342 l.V.rn. Drucksache 14/7685 "Die Besten für die Jüngsten -Qualität der Elementarbildung durch weitere Professionalisierung der Fachkräfte verbessern" vom 22.01.2009

Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege finden Sie hier

 

Der Deutsche Qualifikationsrahmen – Eine Chance zur Integration benachteiligter Jugendlicher?

Positionspapier des Kooperationsverbundes Jugendsozialarbeit vom 30.05.08

Das Positionspapier des Kooperationsverbundes finden Sie hier

 

Erziehung hat Vorrang! Delinquente junge Menschen achten statt ächten

Positionspapier des Deutschen Caritasverbandes, der Katholischen Bundes-Arbeitsgemeinschaft Straffälligenhilfe im Deutschen Caritasverband und des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen vom 30.05.2008

Das Positionspapier finden Sie hier

 

Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder

Stellungnahme der Landesarbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege zum Gesetzentwurf der Landesregierung zum Gesetz zur Änderung des Zweiten Gesetzes zur Ausführung des Gesetzes zur Neuordnung des Kinder- und Jugendhilferechtes (Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder - GTK) vom 6.12.2007

Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege finden Sie hier

 

Im Brennpunkt: Kinder und Eltern brauchen Perspektiven!

Köln. In nahezu allen Ballungsgebieten und Großstädten gibt es Straßenzüge und Viertel, in denen sich die materielle und soziale Belastung ihrer Bewohnerinnen und Bewohner zuspitzt – sogenannte soziale Brennpunkte. Schlechte Wohnverhältnisse, Arbeitslosigkeit, Armut und Schulden, Migrationshintergründe und geringer Bildungsstand prägen das Zusammenleben der Familien und damit auch die Erziehung der Kinder. (Oktober 2007)

Das Positionspapier des Diözesan-Caritasverbandes finden Sie hier

 

Mit 18 hat man noch Träume

Hennef. Junge Menschen müssen heute mit vielfältigen persönlichen Unsicherheiten fertig werden. Ausbildungsplätze sind rar. Ein erfolgreicher Start ins Berufsleben setzt mehr denn je eine gute schulische Ausbildung und einen stabilen sozialen Hintergrund voraus. Gerade benachteiligte Jugendliche brauchen besondere Unterstützung. (August 2007)

Das Positionspapier des Diözesan-Caritasverbandes finden Sie hier

 

Alles Schule – oder was? Ganztagsbetreuung mit Qualität und Profil!

Solingen. Die Caritas setzt sich dafür ein, dass alle Kinder gleiche Zugangschancen zur Offenen Ganztagsschule mit ihren Betreuungs- und Bildungsangeboten erhalten. Noch immer werden Kinder aus einkommensarmen Familien mit den Angeboten zu wenig erreicht. (August 2007)

Die Positionspapier des Diözesan-Caritasverbandes finden Sie hier hier

 

Richtlinie zur Schwangerschaftskonfliktberatung

Stellungnahme der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes NRW zur Richtlinie zur staatlichen Anerkennung der Beratungsstellen und Ärztinnen und Ärzte nach §§ 8 und 9 Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG) RdErl. d. Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration vom 03.08.2007

Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege finden Sie hier

 

Beschäftigung von Fachkräften für Schulsozialarbeit

Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege des Landes Nordrhein-Westfalen zum Runderlass des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen für die Beschäftigung von Fachkräften für Schulsozialarbeit (25.05.2007)

Die Stellungnahme der Freien Wohlfahrtspflege finden Sie hier