Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz sagt Müll den Kampf an.Gemeinsam wird in der freien Natur aufgeräumt.
07.08.2019 - „Wir wandern jetzt! Naja, wandern ist vielleicht etwas übertrieben, wir sind ja nicht in den Bergen….“, betont ein Mitglied der Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz
Ärmel hoch und rein ins Pflegepraktikum. Andreas Ehlert (Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf), Dr. Antonius Hamers (Leiter des Katholischen Büros NRW) und Henric Peeters (Caritasdirektor) zeigen im Rahmen eines Praktikums viel Offenheit, Engagement und Empathie im Düsseldorfer Altenzentrum St. Hubertusstift
06.08.2019 - Bilk. Eine Handmassage für eine Bewohnerin des Caritas-Altenzentrums St. Hubertusstift oder das Vorbereiten des Abendessen gehört nicht in den typischen Berufsalltag der neuen Praktikanten – umso erstaunlicher, dass sie dennoch schnell einen Zugang zu den älteren Bewohnern und zu den neuen Kollegen im Altenzentrum erhalten.
Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze. Netzwerk Flingern/Düsseltal lädt zur Gesprächsrunde ein
23.07.2019 - Am Montag, dem 29. Juli von 10 bis 12 Uhr lädt das Netzwerk Flingern/Düsseltal Interessierte, Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fachleute zu einer Gesprächsrunde mit Hauptkommissar Joachim Tabath (Verkehrsunfallprävention/Opferschutz und Seniorenberatung) zum Thema „Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze“ ein.
15 Jahre Demenznetz Düsseldorf
17.07.2019 - Seit 15 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt Düsseldorf das Demenznetz Düsseldorf. Ziel war und ist es, die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in der zu verbessern
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

15 Jahre Demenznetz Düsseldorf

17. Juli 2019; Stephanie Agethen

 

15 Jahre Demenznetz Düsseldorf

Seit 15 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt Düsseldorf das Demenznetz Düsseldorf. Ziel war und ist es, die Situation von Menschen mit  Demenz und ihren Angehörigen in der zu verbessern. In dieser Zeit entstanden stadtweit 34 Betreuungsgruppen, Bewegungsangebote, ein häuslicher Besuchsdienst, Beratungsangebote, kostenlose Fortbildungen und Gesprächskreise. Durchschnittlich 220 Menschen werden wöchentlich betreut. In Modellprojekten entwickelt das Demenznetz seit Jahren zusätzlich unterschiedliche Unterstützungsangebote für die besonderen Anliegen der Zielgruppe. Aktuell ist dies ein Projekt zur Krisenintervention („PiQ-ASS“ – Prävention im Quartier – Aufmerksam Sorge Stärken). Um diese vielfältigen Aufgaben zu bewältigen schult und begleitet das Demenznetz Düsseldorf Ehrenamtliche, die in Betreuungsgruppen und zuhause betreuen. Sie sind das „ Herz“ des Demenznetzes Düsseldorf, indem sie den Menschen mit Demenz ihre Zeit und ihre Zuwendung schenken. Einmal bis zweimal jährlich werden bis zu fünfzehn neue Ehrenamtliche mit einer 40-stündigen Schulung für diese Arbeit qualifiziert. Die nächste Fortbildung beginnt am 1. Oktober 2019. Eine finanzielle Förderung durch die Pflegekassen nach § 45 c Abs. 9 SGB XI (Förderung regionaler Netzwerke für pflegebedürftige Menschen in Nordrhein-Westfalen) ermöglicht dieses Jahr eine größere Werbekampagne zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher, zusätzliche Weiterbildungen für die bisherigen Ehrenamtlichen und die Ehrung der ehrenamtlichen Arbeit durch eine Festveranstaltung zum 15-jährigen Jubiläum am 15.07.2019 im Maxhaus.

 

Zurück