Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Caritas Erziehungs- und Familienberatung hilft bei Fragen zu Erziehungsthemen, Stress und Kinderbeschäftigung
20.03.2020 - Beratungsstellen stehen auch weiterhin per Telefon zur Verfügung.Schulen und Kitas sind geschlossen, Spielplätze dürfen nicht besucht werden und die Landesregierung bittet alle Menschen weitestgehend zuhause zu bleiben. Der Coronavirus kann auch in der Familie zu Stress führen, wenn alle Familienmitglieder den ganzen Tag unter einem Dach sind.
Caritasverband Düsseldorf gewinnt Deutschen Demografie Preis 2020
20.03.2020 - Auszeichnung in der Kategorie „Integration, die gelingt“. Berlin. Der Caritasverband Düsseldorf erhält für das Projekt „Bei Anruf…Ausbildung“ den Deutschen Demografie Preis 2020. In der Kategorie „Integration, die gelingt“ setzt sich das niedrigschwellige Ausbildungskonzept der Caritas gegen die Einsendungen der „cultura mobile e.V.“ und der „Social Impact gGmbH“ durch.
Caritasverband Düsseldorf verstärkt Sicherheitsmaßnahmen gegen Coronavirus. Mitarbeitende sind sensibilisiert, Hygienevorkehrungen wurden ausgeweitet
28.02.2020 - Düsseldorf. Der Caritasverband Düsseldorf hat seine ca. 1.600 Mitarbeitenden über das aktuelle Krankheitsgeschehen sowie über das besondere Verhalten in der Personalhygiene (u.a. regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren – vor allem nach dem Aufenthalt im öffentlichen Raum z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln) informiert
Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart. Ausstellungseröffnung im Caritas zentrum plus Stockum
27.02.2020 - Am Donnerstag, den 5. März, wird um 15 Uhr die Ausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“ im Caritas zentrum plus Stockum eröffnet. Die Ausstellung informiert über die deutschen Spätaussiedler aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Caritasverband Düsseldorf verstärkt Sicherheitsmaßnahmen gegen Coronavirus. Mitarbeitende sind sensibilisiert, Hygienevorkehrungen wurden ausgeweitet

28. Februar 2020; Stephanie Agethen

Caritasverband Düsseldorf verstärkt Sicherheitsmaßnahmen gegen Coronavirus

Mitarbeitende sind sensibilisiert, Hygienevorkehrungen wurden ausgeweitet

 

Düsseldorf. Der Caritasverband Düsseldorf hat seine ca. 1.600 Mitarbeitenden über das aktuelle Krankheitsgeschehen sowie über das besondere Verhalten in der Personalhygiene (u.a. regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren – vor allem nach dem Aufenthalt im öffentlichen Raum z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln) informiert. Zudem wurde über das vom Robert-Koch-Institut empfohlene Vorgehen, wenn man in einem Risikogebiet war oder persönlichen Kontakt zu einer Person, hatte, bei der das SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen wurde, aufgeklärt. Der Caritas-Krisenstab steht im intensiven Austausch mit einem externen Hygieniker sowie der Stadt Düsseldorf und beobachtet die aktuellen Entwicklungen, um ggfs. weitere notwendige Maßnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner der acht Düsseldorfer Caritas-Altenzentren sowie weiterer Caritas-Einrichtungen und Dienste einleiten zu können. In den Altenzentren gelten die üblichen Regeln der Personalhygiene bei Infektionserkrankungen, separate Zimmer stehen für den Fall einer (Verdachts-)Erkrankung bis zur Aufnahme in ein Krankenhaus zur Verfügung. Darüber hinaus werden Angehörige und Besucher im Eingangsbereich auf die Maßnahmen der Händedesinfektion sowie auf weitergehende Schutzvorkehrungen hingewiesen. In den Caritas-Altenzentren stehen ausreichend Flächen- und Händedesinfektionsmittel, Einmalhandschuhe sowie Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung. „Wir behalten uns im Krisenfall vor, Angehörige und Gäste zu bitten, bis auf Weiteres von einem Besuch abzusehen“, betont Henric Peeters, Caritasdirektor für die Stadt Düsseldorf. In Einrichtungen mit Kunden- und Klientenkontakt wurden weitere Händedesinfektionsspender aufgestellt. Die Mitarbeitenden in den Caritas-Beratungsstellen und Einrichtungen mit verstärktem Kundenkontakt sind außerdem zum Umgang mit Klienten und Kunden, die grippeähnliche Symptome aufweisen, sensibilisiert.

 

Zurück