Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Caritas und ASG Bildungsforum veranstalten Online-Seminar mit Buchautorin Dr. Liane Bednarz .Die Angstprediger - Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern
19.11.2020 - Düsseldorf. Das ASG-Bildungsforum und der Caritasverband Düsseldorf e. V. (Aktion Neue Nachbarn und Welcome Point 01) veranstalten am Montag, dem 30. November 2020 von 18 bis 20:15 Uhr ein Online-Seminar.
Caritas eröffnet im Dezember neue Kindertagesstätte an der Gladbacher Straße in Bilk!Es sind noch einige wenig Plätze frei.
10.11.2020 - Ab dem 1. Dezember 2020 ist es endlich soweit – der Caritasverband Düsseldorf freut sich sehr, die neue Kindertagesstätte Gladbacher Straße (Gladbacher Straße 11) zu eröffnen.
Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht dringend Ehrenamtliche für Essensausgaben.In schweren Zeiten füreinander da sein!
10.11.2020 - Düsseldorf. Die Freiwilligenagentur impuls des Caritasverbandes Düsseldorf sucht dringend Ehrenamtliche als Unterstützung für Essensausgaben an verschiedenen Standorten.
103-Jährige Bewohnerin feiert Geburtstag im Caritas-Altenzentrum St. Hildegard in Garath. Lieselotte Panicke verrät uns ihr Geheimnis für ein langes Leben
05.11.2020 - Garath. „Jede Menge Nivea-Creme!“ Das ist das Geheimnis von Lieselotte Panicke. Die gebürtige Düsseldorferin feierte am Mittwoch, dem 4. November ihren 103.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Coronavirus: Stadt und Caritas Düsseldorf schaffen Not-Kapazitäten, um Pflegebedürftige vorübergehend stationär zu versorgen

29. April 2020; Stephanie Agethen

Coronavirus: Stadt und Caritas Düsseldorf schaffen Not-Kapazitäten, um Pflegebedürftige vorübergehend stationär zu versorgen 
 
Das Amt für Soziales und der Caritasverband Düsseldorf e. V. haben übergangsweise aufgrund der besonderen Situation durch das Corona-Virus zusätzliche stationäre Pflegekapazitäten in einer ehemaligen Pflegeeinrichtung geschaffen. Dort können pflegebedürftige Menschen aufgenommen werden, die zu Hause nicht mehr versorgt werden können, beispielsweise weil der Pflegedienst ausfällt, die pflegenden Angehörigen am Corona-Virus erkrankt sind oder die Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt noch nicht gewährleistet ist. Aufgenommen werden Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2. Die Einrichtung ist als Noteinrichtung geplant, das heißt zunächst werden alle Wege ausgeschöpft, die pflegerische Versorgung auf regulärem Wege sicherzustellen. Dazu berät das Pflegebüro des Amt für Soziales, Telefon 0211 899899-8. Das Pflegebüro informiert auch zu den Kosten, welche Leistungen die Pflegeversicherung übernimmt oder ob Pflegewohngeld beantragt werden kann. 

Pflegefachkräfte, die aus dem Beruf ausgeschieden sind und sich vorstellen können, vorübergehend wieder in der Pflege zu arbeiten, können sich ebenfalls beim Pflegebüro oder auch direkt beim Caritasverband Düsseldorf e.V. melden. Ansprechpartner ist dort das Referat Pflege unter der Telefonnummer 0211 1602-1324.

 

Das zusätzliche Angebot der stationären Versorgung ist eingerichtet worden, um in häuslichen pflegerischen Notsituationen während der Corona-Krise ein Angebot machen zu können, wenn alle anderen Angebote in der Düsseldorfer Pflegestruktur nicht greifen. Ebenso sollen die Krankenhäuser von der Pflege älterer und pflegebedürftiger Menschen entlastet werden, wenn dort die Kapazitäten knapp werden. Dafür stehen zunächst 20 Plätze zur Verfügung. Ein weiterer Ausbau ist sukzessive je nach Entwicklung  möglich.

 

Zurück