Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Mittagstisch im Caritas zentrum plus Bilk. Gemeinsam schmeckt es einfach besser.
12.02.2019 - Jeden dritten Dienstag im Monat um 12.30 Uhr fängt ein neues Angebot im Caritas zentrum plus Bilk für Jung und Alt an – der nächste Termin ist der 19. Februar. Gemeinsam schmeckt es einfach besser!
Vorsorge ist keine Frage des Alters. Thema: Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten.
08.02.2019 - Wersten. Am Dienstag, den 12. Februar 2019 um 20 Uhr findet die zweite Veranstaltung des Stadtteilladens Wersten für junge Familien, der Reihe „Vorsorge ist keine Frage des Alters“ statt.
Caritas hat Vorarbeiten zum Bau des Ludgeri-Quartiers in Bilk bereits abgeschlossen. Auf dem Gelände entstehen bis Ende 2021 ein Altenzentrum und Auszubildendenwohnungen unter einem Dach
07.02.2019 - Auf dem Gelände entstehen bis Ende 2021 ein Altenzentrum und Auszubildendenwohnungen unter einem Dach Bilk. Der erste Schritt ist bereits geschafft: in den vergangenen zwei Wochen hat die Caritas das Gelände an der Merowingerstraße/ Eduard-Schulte-Straße von allerlei Gebüsch, Sträuchern und Unrat befreit.
Veranstaltungsreihe für junge Familien. Vorsorge ist keine Frage des Alters
05.02.2019 - Wersten. Am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 20 Uhr beginnt eine neue Veranstaltungsreihe für junge Familien „Vorsorge ist keine Frage des Alters“ im Stadtteilladen Wersten.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – aber zuvor wird er noch gepflückt. Jugendliche zeigen ehrenamtliches Engagement in der Apfelernte

5. Oktober 2018; Stephanie Agethen

 

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – aber zuvor wird er noch gepflückt

Jugendliche zeigen ehrenamtliches Engagement in der Apfelernte

 

23 Schülerinnen und Schüler der Joseph-Beuys-Gesamtschule aus Düsseldorf-Oberbilk unterstützten heute tatkräftig die Apfelernte der Biologischen Station für Düsseldorf und Mettmann am Haus Bürgel. Die Achtklässler waren vom Caritas-Projekt „Jes - Jugend engagiert sich“ eingeladen, einen Vormittag draußen in der Natur zu verbringen, neue Erfahrungen zu sammeln und sich ehrenamtlich zu engagieren. Statt ins Klassenzimmer, ging es ab 8.15 Uhr also an die frische Luft.

 

Unter fachkundiger Anleitung des Biologen Dr. Norbert Tenten lernten die Jugendlichen zuerst die Apfelpflückstange einzusetzen, um die Früchte fachmännisch im Säckchen auffangen zu können. Bei niederen Ästen oder Bäumchen wurden die Äpfel natürlich direkt gepflückt. Ansonsten musste viel Fallobst aufgehoben und begutachtet werden: Ist dies eigentlich eine Druckstelle und ist der schwarzer Punkt ein Wurmstich? Für die Schülerinnen und Schüler sowie deren Begleiter erforderte die ungewohnte Tätigkeit eine Menge Motivation und Konzentration. Schließlich galt es, die unversehrten Äpfel vom Baum vorsichtig in großen Kunststoffkörben mit dem Stiel nach unten einzusortieren, während die zweite Lage mit dem Stiel nach oben gelagert wird. Fallobst, ohne Würmer, kam in die Jutesäcke – aus ihnen wird jetzt Apfelsaft.

 

Besondere und zum Teil alte Apfelsorten wie Kaiser Wilhelm, Jakob Lebel & Co. können ab Freitag, 5. Oktober von 15 bis 18 Uhr bei der Biologischen Station (Haus Bürgel), Urdenbacher Weg in Monheim käuflich erworben werden. Der Erlös fließt zurück in den Naturschutz.

 

Zurück