Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

HaLT-Aktionstag am Mittwoch, dem 26. Juni von 10 bis 14 Uhr auf dem Nikolaus-Groß-Platz in Garath. Ein Tag zur Sensibilisierung von Jugendlichen zum Thema Alkohol und einem angemessenem Umgang mit diesem
19.06.2019 - In Deutschland trinken zehn Prozent der 12- bis 17-jährigen Jugendlichen regelmäßig Alkohol (vgl. BZgA, 2017). Viele Jugendliche überschreiten dabei regelmäßig ihre Grenzen beim Alkoholkonsum.
Fit für den Sommer. Qi Gong mit Yoga-Elementen im Caritas zentrum plus Unterrath
19.06.2019 - Interessierte Menschen 55+ können mit Hilfe des Atems, der Konzentration und mit leichten Körperübungen ihre Lebensenergie zu spüren und verstärken.
Einladung zur Fachveranstaltung.Religionen und Demenz
17.06.2019 - Altstadt. Gemeinsam mit dem ASG Bildungsforum und der Paulus Buchhandlung lädt der Caritasverband Düsseldorf e.V. am 18. Juni 2019 von 13.30 – 18 Uhr zur Fachveranstaltung Religionen und Demenz ein
55+ Herzlich willkommen. Bingo, Quiz und Spielespaß
14.06.2019 - Einen fröhlichen Vormittag möchten Mitarbeitende der Firma L’Oreal Senioren und Seniorinnen in Oberbilk schenken: Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es ans Spielen: Lust auf ein paar Quizfragen oder eine flotte Runde Bingo?
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – aber zuvor wird er noch gepflückt. Jugendliche zeigen ehrenamtliches Engagement in der Apfelernte

5. Oktober 2018; Stephanie Agethen

 

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – aber zuvor wird er noch gepflückt

Jugendliche zeigen ehrenamtliches Engagement in der Apfelernte

 

23 Schülerinnen und Schüler der Joseph-Beuys-Gesamtschule aus Düsseldorf-Oberbilk unterstützten heute tatkräftig die Apfelernte der Biologischen Station für Düsseldorf und Mettmann am Haus Bürgel. Die Achtklässler waren vom Caritas-Projekt „Jes - Jugend engagiert sich“ eingeladen, einen Vormittag draußen in der Natur zu verbringen, neue Erfahrungen zu sammeln und sich ehrenamtlich zu engagieren. Statt ins Klassenzimmer, ging es ab 8.15 Uhr also an die frische Luft.

 

Unter fachkundiger Anleitung des Biologen Dr. Norbert Tenten lernten die Jugendlichen zuerst die Apfelpflückstange einzusetzen, um die Früchte fachmännisch im Säckchen auffangen zu können. Bei niederen Ästen oder Bäumchen wurden die Äpfel natürlich direkt gepflückt. Ansonsten musste viel Fallobst aufgehoben und begutachtet werden: Ist dies eigentlich eine Druckstelle und ist der schwarzer Punkt ein Wurmstich? Für die Schülerinnen und Schüler sowie deren Begleiter erforderte die ungewohnte Tätigkeit eine Menge Motivation und Konzentration. Schließlich galt es, die unversehrten Äpfel vom Baum vorsichtig in großen Kunststoffkörben mit dem Stiel nach unten einzusortieren, während die zweite Lage mit dem Stiel nach oben gelagert wird. Fallobst, ohne Würmer, kam in die Jutesäcke – aus ihnen wird jetzt Apfelsaft.

 

Besondere und zum Teil alte Apfelsorten wie Kaiser Wilhelm, Jakob Lebel & Co. können ab Freitag, 5. Oktober von 15 bis 18 Uhr bei der Biologischen Station (Haus Bürgel), Urdenbacher Weg in Monheim käuflich erworben werden. Der Erlös fließt zurück in den Naturschutz.

 

Zurück