Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Imparare l'italiano. Italienisch für Anfänger - in kleinen Gruppen und in geselliger Atmosphäre im Caritas zentrum plus in Flingern.
22.10.2018 - Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 startet ein neuer Italienischkurs. Die Teilnehmer lernen in einer kleinen Gruppe Schritt für Schritt diese wohlklingende Sprache und beschäftigen sich zugleich mit Land und Leuten und der italienischen Kultur.
„Erbrecht – Was ist zu beachten?“ Info-Nachmittag zum Thema im Caritas zentrum plus in Flingern
22.10.2018 - Rechtsanwalt Björn Jennert klärt Seniorinnen und Senioren am Dienstag, den 23. Oktober 2018 um 16.00 Uhr im Caritas zentrum plus Flingern (Flurstraße 57 c, Flingern) umfassend zum Thema Erbrecht auf.
Noch wenige Tage frei: Oasentage für betreuende Angehörige und Mensvchen mit Demenz .Abstand vom Alltag in schöner Umgebung – Erholung, Entspannung und Information
22.10.2018 - Düsseldorf. Zum 18. Mal bietet der Caritasverband Düsseldorf e.V. in der Woche vom 12. bis zum 16. November 2018 Oasentage für Angehörige und Menschen mit Demenz an.
Menschen, Kulturen, Vergessenes. Caritasverband Düsseldorf und Studierende des Fachbereichs Fotografie der HSD – Peter Behrens School of Arts präsentieren an acht ungewöhnlichen Orten in Oberbilk fotografische Reportagearbeiten des Bezirk 3
12.10.2018 - Oberbilk – ein von Eisen- und Stahlindustrie geprägtes Arbeiterviertel. Menschen unterschiedlichster Kulturen, Religionen und Schichten leben zwischen Hauptbahnhof und Kölner Straße. Textildiscounter,
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

"Ein Jahr - zwei Welten"Autorenlesung von Valerie Schönian aus ihrem Buch "Halleluja: Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen

4. Juni 2018; Stephanie Agethen

 

„Ein Jahr - zwei Welten“

Autorenlesung von Valerie Schönian aus ihrem Buch „Halleluja: Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen“ 

 

Glaube ist Valerie Schönian fremd. Die junge Journalistin lebt ein typisches Mittzwanzigerleben in Berlin, als sie gefragt wird, ob sie für ein Projekt der katholischen Kirche einen Priester begleiten möchte. Sie macht sich für ein Jahr auf nach Münster-Roxel, in die Gemeinde von Franziskus von Boeselager. Dort erlebt sie ihn beim Früh-, Mittag- und Abendgebet. Sie begleitet ihn bei Messdienerfahrten, Krankenbesuchen und in den Vatikan. Und vor allem stellt sie Fragen: Wieso wird man heutzutage Priester? Warum sind Frauen vom Priesteramt ausgeschlossen?

 

Herzliche Einladung

des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. zur  

Autorenlesung von

Valerie Schönian „Ein Jahr - zwei Welten“

am Montag, dem 18. Juni 2018 um 19 Uhr im Lambertussaal

(Stiftsplatz 3 | 40213 Düsseldorf)

Der Eintritt ist frei.

 

Wir bitten um Anmeldungen von Gästen (auch mit Begleitperson) bis Montag, dem 11. Juni an Birgit.Guesken@caritas-duesseldorf.de oder per Telefon an 0211 1602-1102.

 

Zur Autorin: VALERIE SCHÖNIAN, Jahrgang 1990, ist konfirmiert, weil ihre Eltern das für eine gute Idee hielten. Später studierte sie Politikwissenschaften und Germanistik in Berlin und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Heute lebt sie als freie Journalistin in Berlin und ist als Redakteurin im Leipziger Büro der ZEIT tätig. Von 2016 bis 2017 betrieb sie den Blog »Valerie und der Priester«, für den sie ein Jahr den Kaplan Franziskus von Boeselager begleitet hat. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, die Autorin bei einem Wein persönlich kennenzulernen.

 

@Hinweis an die Redaktionen: Das Buchcover und das Autorenfoto können honorarfrei abgedruckt werden (Autorenfoto Copyright: Johanna Wittig).

 
 

Glaube ist Valerie Schönian fremd. Die junge Journalistin lebt ein typisches Mittzwanzigerleben in Berlin, als sie gefragt wird, ob sie für ein Projekt der katholischen Kirche einen Priester begleiten möchte

Zurück