Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht dringend Helferinnen und Helfer ... zur Unterstützung bei Bewegungsgymnastik für Senioren
15.01.2019 - Die Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht freiwillige Helferinnen und Helfer, die gern bei der Begleitung von Bewegungsangeboten für Seniorinnen und Senioren unterstützen. Die Hilfe nimmt ca. zweieinhalb Stunden pro Woche in Anspruch – jeweils von 10:00 bis 12:30 Uhr. Wenn Ehrenamtlichen gern mit älteren Menschen arbeiten und über Erfahrung im Bereich von Gymnastik und Bewegung verfügen, ist dies die richtige Herausforderung.
55+ Herzlich willkommen. Vielfältige Angebote im Caritas zentrum plus in Flingern
15.01.2019 - Frühstücksbuffet, jeden Freitag um 9 Uhr Das Caritas zentrum plus Flingern liegt im begrünten Hinterhof und bietet geselliges Beisammensein in Wohlfühlatmosphäre, so auch beim gemeinsamen frühstücken am Freitag. Anmeldung bitte telefonisch, auch gern kurzfristig oder per Mail. Kosten: 3,50 Euro für Buffet incl. Kaffee oder Tee.
Umweltfreundlich mobil unterwegs. Wohnungslose fahren ab sofort mit knallroten Caritas-Leihfahrrädern durch Düsseldorf
11.01.2019 - Flingern. Vor einem Jahr war es noch eine fixe Idee: Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas Haus Don Bosco für Wohnungslose sollten zukünftig die Chance erhalten, kostenfrei, sicher und flexibel mit Leihfahrrädern in der Stadt unterwegs zu sein: „Uns war es wichtig, dass auch wohnungs- und obdachlose Menschen an dem wichtigen Bereichen wie Mobilität teilhaben können.
Schöpfung bewahren, ÖPNV fahren. Wohlfahrt und Rheinbahn kooperieren.
19.12.2018 - Düsseldorf. Unter der Devise „Schöpfung bewahren, ÖPNV fahren“ haben die Katholischen Wohlfahrtsorganisationen in Düsseldorf mit der Rheinbahn einen Rahmenvertrag über die Nutzung eines FirmenTickets für die Mitarbeiter der Caritas und ihrer Fachverbände abgeschlossen.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

"Ein Jahr - zwei Welten"Autorenlesung von Valerie Schönian aus ihrem Buch "Halleluja: Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen

4. Juni 2018; Stephanie Agethen

 

„Ein Jahr - zwei Welten“

Autorenlesung von Valerie Schönian aus ihrem Buch „Halleluja: Wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen“ 

 

Glaube ist Valerie Schönian fremd. Die junge Journalistin lebt ein typisches Mittzwanzigerleben in Berlin, als sie gefragt wird, ob sie für ein Projekt der katholischen Kirche einen Priester begleiten möchte. Sie macht sich für ein Jahr auf nach Münster-Roxel, in die Gemeinde von Franziskus von Boeselager. Dort erlebt sie ihn beim Früh-, Mittag- und Abendgebet. Sie begleitet ihn bei Messdienerfahrten, Krankenbesuchen und in den Vatikan. Und vor allem stellt sie Fragen: Wieso wird man heutzutage Priester? Warum sind Frauen vom Priesteramt ausgeschlossen?

 

Herzliche Einladung

des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. zur  

Autorenlesung von

Valerie Schönian „Ein Jahr - zwei Welten“

am Montag, dem 18. Juni 2018 um 19 Uhr im Lambertussaal

(Stiftsplatz 3 | 40213 Düsseldorf)

Der Eintritt ist frei.

 

Wir bitten um Anmeldungen von Gästen (auch mit Begleitperson) bis Montag, dem 11. Juni an Birgit.Guesken@caritas-duesseldorf.de oder per Telefon an 0211 1602-1102.

 

Zur Autorin: VALERIE SCHÖNIAN, Jahrgang 1990, ist konfirmiert, weil ihre Eltern das für eine gute Idee hielten. Später studierte sie Politikwissenschaften und Germanistik in Berlin und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Heute lebt sie als freie Journalistin in Berlin und ist als Redakteurin im Leipziger Büro der ZEIT tätig. Von 2016 bis 2017 betrieb sie den Blog »Valerie und der Priester«, für den sie ein Jahr den Kaplan Franziskus von Boeselager begleitet hat. Im Anschluss besteht die Gelegenheit, die Autorin bei einem Wein persönlich kennenzulernen.

 

@Hinweis an die Redaktionen: Das Buchcover und das Autorenfoto können honorarfrei abgedruckt werden (Autorenfoto Copyright: Johanna Wittig).

 
 

Glaube ist Valerie Schönian fremd. Die junge Journalistin lebt ein typisches Mittzwanzigerleben in Berlin, als sie gefragt wird, ob sie für ein Projekt der katholischen Kirche einen Priester begleiten möchte

Zurück