Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Weihnachtsbäckerei beim Werstener Elterntreff. Duftende und leckere Vanillekipferl zum Kennenlernen
12.11.2019 - Wersten. Am Samstag den 23. November 2019 von 14 bis 17 Uhr haben Familien beim Werstener Elterntreff die Möglichkeit in gemütlicher Runde Weihnachtsplätzchen zu backen und bei einem lebendigen Austausch andere Eltern kennenlernen.
Woher nehme ich nur die Kraft? Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz zu Möglichkeiten der Selbstsorge
12.11.2019 - Menschen mit Demenz zu betreuen oder pflegen ist gerade für Angehörige eine große Herausforderung und Belastung. Aber trotz allem, was sie leisten und aushalten, haben viele ein schlechtes Gewissen: Mache ich wirklich genug? Ist es in Ordnung, wenn sich andere kümmern, obwohl ich Treue versprochen habe? Und geht es nicht doch noch ein bisschen ohne fremde Hilfe? Darf ich freie Zeit genießen, obwohl es meinem Partner oder meiner Partnerin so schlecht geht?
Kostenfreier Workshop für Ehrenamtliche zum Thema Geschlechterrollen. Zwischen traditioneller Rollenverteilung und Gleichberechtigung.
12.11.2019 - Stadtmitte. Das Soziale Zentrum des Caritasverbandes Düsseldorf bietet am kommenden Freitag, dem 8. November 2019 einen Vortrag zum Thema Geschlechterrollen an.
Bob Dylan - vom Protestsänger zum Literaturnobelpreisträger. Vortrag mit Udo Glasmacher im Caritas zentrum plus Stockum
12.11.2019 - Stockum. Anhand von Bildern und musikalischen Beispielen nähert sich Udo Glasmacher einem der wandlungsfähigsten und erfolgreichsten Musiker und Poeten unserer Zeit an
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

HaLT-Aktionstag am Mittwoch, dem 26. Juni von 10 bis 14 Uhr auf dem Nikolaus-Groß-Platz in Garath. Ein Tag zur Sensibilisierung von Jugendlichen zum Thema Alkohol und einem angemessenem Umgang mit diesem

19. Juni 2019; Stephanie Agethen

 

HaLT-Aktionstag am Mittwoch, dem 26. Juni von 10 bis 14 Uhr auf dem Nikolaus-Groß-Platz in Garath

Ein Tag zur Sensibilisierung von Jugendlichen zum Thema Alkohol und einem angemessenem Umgang mit diesem

 

In Deutschland trinken zehn Prozent der 12- bis 17-jährigen Jugendlichen regelmäßig Alkohol (vgl. BZgA, 2017). Viele Jugendliche überschreiten dabei regelmäßig ihre Grenzen beim Alkoholkonsum. Sie wissen immer noch sehr wenig über die Wirkungsweisen und Gefahren von Alkohol. Daher kommt es häufig dazu, dass Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im internationalen Vergleich liegen deutsche Jugendliche hier in der Spitzengruppe.

 

Vor diesem Hintergrund setzt der Caritasverband Düsseldorf als Mitglied der Trägerübergreifenden Fachstelle „Crosspoint - Die Düsseldorfer Suchtprävention“ das Projekt HaLT („Hart am Limit“) um. In seiner Umsetzung  werden Familien unterstützt und beraten, deren Kinder mit einer Alkoholintoxikation im Krankenhaus aufgenommen wurden. Weiterhin wird stadtteilbezogene Projektarbeit im Rahmen des HaLT-Aktionstages durchgeführt. Das Ziel: Die Sensibilisierung von Jugendlichen über die Wirkungsweisen und Gefahren des Alkoholkonsums sowie das Aufzeigen von Alternativen, um einen angemessenen Umgang mit Alkohol zu erreichen.

 

Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der neunten Jahrgangsstufe der Fritz-Henkel-Schule in Garath werden im Vorfeld des Aktionstages die Themen Wahrnehmung, erste Hilfe, Gesundheit und Party im Zusammenhang mit Alkohol erarbeitet. An Ihrer Schule klären die ausgebildeten Peer-Groups ihre Mitschüler über den Umgang mit Alkohol auf. Zum Abschluss findet dann, gemeinsam mit unterschiedlichen Kooperationspartnern (AWO, Stadt Düsseldorf, Diakonie Düsseldorf e.V., SKFM, Die Johanniter, Anne-Frank-Haus, Alfred-Herrhausen-Schule, JFE St. Matthäus, SOS Kinderdorf, Polizei) im Stadtteil ein Aktionstag statt. Der HaLT-Aktionstag bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich ohne den erhobenen Zeigefinger kritisch mit dem Thema Alkohol auseinanderzusetzen und die Angebote z.B. der Jugendtreffs in Ihrem Stadtteil kennenzulernen. Die unterschiedlichen Stände sind zum Mitmachen aufbereitet um das Thema attraktiv und informativ an die Jugendlichen heranzutragen. Neben den Schulen des Stadtteils sind auch andere Interessierte eingeladen, die Aktionsstände zu besuchen, um sich mit dem Lebensgefühl Jugendlicher, den Gefahren durch Alkohol und Themen wie Alkohol im Straßenverkehr auseinanderzusetzen und die Einrichtungen des Stadtteils kennenzulernen.

 

Kontakt für Rückfragen

Lotte Schneider

Oststraße 40 | 40211 Düsseldorf

Schneider@crosspoint-duesseldorf.de

Telefon 0211 1602-2221

 

Zurück