Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Das Alter ist bunt: Information, Engagement, Kultur und Geselligkeit.
19.07.2018 - Oberbilk. Die zentren plus bieten für Menschen ab etwa 55 Jahren vielfältige Möglichkeiten sich zu engagieren, Freizeit zu gestalten und Beratung in Lebensfragen zu erhalten. Es wird u.a. getanzt, diskutiert, gekocht oder es gibt Lesungen, Feste und Skat-Turniere.
Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer
17.07.2018 - … zur Unterstützung von Geflüchteten bei der Wohnungssuche Die Caritas-Freiwilligenagentur impuls benötigt freiwillige Helferinnen und Helfer, die Geflüchteten in Oberbilk bei dem Thema „Wohnungssuche“ Unterstützung anbieten. Eine Einsatzzeit von zwei Stunden pro Woche ist erwünscht. Idealerweise sollten Interessierte Englischkenntnisse verfügen und gute Erfahrung bei der Internetrecherche haben.
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Warum ist das für Jedermann so wichtig?
13.07.2018 - Hassels. Rechtsanwalt Björn Jennert informiert im Caritas zentrum plus Hassels (Am Schönenkamp 146, 40599 Düsseldorf) am Donnerstag, dem 19. Juli um 14.30 Uhr umfassend und kostenlos zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, beantwortet Fragen der Seniorinnen und Senioren und führt mit einer Prise Humor grundlegend in die Thematik ein.
Sommerfest in Oberbilk. Caritas und Lotsenpunkt laden ein
02.07.2018 - Oberbilk. Am Montag, dem 9. Juli ab 15.30 Uhr laden der Caritasverband Düsseldorf und der Lotsenpunkt der Kirchengemeinde zum Sommerfest auf der Kölner Straße 265-267 in Düsseldorf-Oberbilk ein.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

#Heimat. Neu gedacht.Ausstellung zum Heimatgefühl mit persönlichen Fotos und Texten geht weiter: Ab Oktober in der Kirche St. Maria Rosenkranz in Wersten

29. September 2017; Stephanie Agethen

#Heimat. Neu gedacht.

Ausstellung zum Heimatgefühl mit persönlichen Fotos und Texten geht weiter: Ab Oktober in der Kirche St. Maria Rosenkranz in Wersten

 

Der Caritasverband Düsseldorf e.V. (Projekte vielfalt.vielwert sowie „Bilder im Kopf“) und das Zeitzeugenprojekt HEIMATSUCHER e.V. setzten sich mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterschiedlicher Nationalitäten und sozialer Hintergründe in einem viertätigen Kreativworkshop mit Fragen zur individuellen Heimat auseinander und gingen mittels Zeitkapseln auf Zeitreise.

 

Die Ergebnisse der intensiven Heimatsuche (Fotos, Texte, Kollagen) werden nun erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Ausstellung #Heimat. Neu gedacht.

Wann:             Sonntag, 1. Oktober bis Sonntag, 15. Oktober

Wo:                 St. Maria Rosenkranz, Burscheider Str. 22, 40591 Düsseldorf. Öffnungszeiten von Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr. Außerdem ist eine Besichtigung samstags vor und nach der Hl. Messe möglich, jeweils 17.00. bis 17.30 Uhr und 19.00. bis 19.30 Uhr. Am 03.10. ist die Kirche geschlossen.

 

Ein Schwerpunkt des Workshops lag darin, dass über die bewusste Auseinandersetzung mit der Vielfalt der Menschen und innerhalb der Gesellschaft ein Abbau von Vorurteilen möglich ist. Über Heimatsuch er e.V. wurde zudem ein Einblick über den Heimatbegriff einer Überlebenden des Holocaust gegeben. Heimat bedeutet nicht nur das Jetzt und die Zukunft zu berücksichtigen, sondern auch, sich der Vergangenheit bewusst zu werden – wer sind wir, wo kommen wir her, welche Bedeutung hat Heimat für uns und wie kann sie (auch zukünftig) aussehen?

 

Die Heimat-Ausstellung ist eine Aktion im Rahmen der Caritas-Kampagne 2017 „Zusammen sind wir Heimat“. Mit dieser Kampagne setzt die Caritas in Deutschland ein Zeichen für eine offene und vielfältige Gesellschaft. www.zusammen-heimat.de

 
 

Der Caritasverband Düsseldorf e.V. (Projekte vielfalt.vielwert sowie „Bilder im Kopf“) und das Zeitzeugenprojekt HEIMATSUCHER e.V. setzten sich mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterschiedlicher Nationalitäten und sozialer Hintergründe in einem viertätigen Kreativworkshop mit Fragen zur individuellen Heimat auseinander und gingen mittels Zeitkapseln auf Zeitreise.

Zurück