Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Aktionstag DEMENZ im Düsseldorfer Hauptbahnhof am Freitag, dem 21. September von 10 bis 17 Uhr Eingangshalle Konrad-Adenauer-Platz
20.09.2018 - Eingeladen sind Interessierte, Angehörige oder Betroffene, die sich über das Krankheitsbild und über Unterstützungsangebote informieren möchten. Weiterhin besteht die Möglichkeit, mit Angehörigen und Unterstützenden zum Thema Demenz ins Gespräch zu kommen und Beratung von Fachleuten wahrzunehmen.
„Sanktionen sind völlig unverhältnismäßig“ Caritas kritisiert Leistungskürzungen gegen Hartz-IV-Bezieher.
18.09.2018 - Wer beim Jobcenter einen Termin verpasst, bekommt weniger Geld. Von den knapp 15.000 Sanktionen, die gegen Hartz-IV-Bezieher in der Stadt Köln 2017 verhängt wurden, sind 80 Prozent auf Meldeversäumnisse zurückzuführen.
Jeder Mensch braucht ein Zuhause .Aktionszimmer auf dem Düsseldorfer Friedensplätzchen in Unterbilk: Caritas macht in Düsseldorf erneut auf Wohnungskrise aufmerksam
17.09.2018 - Düsseldorf. In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nicht nur Menschen in prekären Lebenslagen sind betroffen, sondern auch die Mitte der Gesellschaft. Wohnungen werden luxussaniert, Mieten steigen explosionsartig, Menschen müssen ihr Zuhause verlassen und finden keine bezahlbare Bleibe.
Gemeinsam auf den Spuren der Hilfe. Einladung zur spirituellen Exkursion in Düsseldorf.
17.09.2018 - Bilk/Innenstadt: Die Kirchengemeinde St. Bonifatius und die Caritas-Fachberatung Gemeindecaritas lädt anlässlich des diesjährigen Caritassonntages am Samstag, dem 22. September 2018 von 14 bis 18 Uhr unter dem Titel „Unterwegs auf den Spuren der Hilfe“ sehr herzlich zu einer spirituellen Exkursion ein.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Mobilität sichert soziale Teilhabe. Rheinbahn schenkt wohnungslosen Menschen des Caritas Don Bosco Hauses fünf Tickets 2000

16. März 2018; Stephanie Agethen

Mobilität sichert soziale Teilhabe

Rheinbahn schenkt wohnungslosen Menschen des Caritas Don Bosco Hauses fünf Tickets 2000

 

Am heutigen Freitag, den 16. März überreichte Rheinbahn-Vorstand Michael Clausecker dem stellvertretenden Vorstand des Caritasverband Düsseldorf, Thomas Salmen und Johannes Böttgenbach, Leitung Wohnungslosenhilfe des Caritas Haus Don Bosco, fünf übertragbare Rheinbahn-Tickets 2000 als Geschenk. Clausecker betonte: „Mobilität ist ein wichtiger Bestandteil von sozialer Teilhabe. Gerade Menschen mit sozialen Schwierigkeiten müssen die Möglichkeit haben, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.“ Deshalb habe sich die Rheinbahn spontan entschlossen, die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas Don Bosco Hauses mit der Sachspende zu unterstützen. Johannes Böttgenbach sagte: „Unsere Bewohner müssen nun nicht mehr ihr geringes Taschengeld für ein Ticket ausgeben und können besser soziale Kontakte pflegen, Vorstellungsgespräche wahrnehmen oder Freizeitaktivitäten planen.“ Thomas Salmen erklärte, „über die großzügige Unterstützung der Rheinbahn sind wir mehr als dankbar“.

 

Das Caritas Haus Don Bosco in Düsseldorf-Flingern bietet eine niedrigschwellige sozialpädagogisch-begleitete stationäre Wohnform in Einzel- und Doppelzimmern gem. § 67 SGB XII für 77 Personen (Männer und Frauen) in besonderen sozialen Schwierigkeiten an.  Die fachliche Begleitung orientiert sich an den persönlichen Voraussetzungen und dem individuellen Hilfebedarf der Bewohner. Weitere Informationen unter: www.caritas-duesseldorf.de

  

Am heutigen Freitag, den 16. März überreichte Rheinbahn-Vorstand Michael Clausecker dem stellvertretenden Vorstand des Caritasverband Düsseldorf, Thomas Salmen und Johannes Böttgenbach, Leitung Wohnungslosenhilfe des Caritas Haus Don Bosco, fünf übertragbare Rheinbahn-Tickets 2000 als Geschenk. Clausecker betonte: „Mobilität ist ein wichtiger Bestandteil von sozialer Teilhabe.
Gerade Menschen mit sozialen Schwierigkeiten müssen die Möglichkeit haben, am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.“

Zurück