Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Ergebnisse der Testung auf Covid-19 im Caritas-Altenzentrum St. Martin. Eine Bewohnerin und eine Pflegekraft positiv auf COVID-19 getestet, beide zeigen keine Symptome
11.05.2020 - Düsseldorf. Die präventiv vom Caritasverband Düsseldorf und dem Gesundheitsamt Düsseldorf durchgeführte Testung der Mitarbeitenden und der Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas-Altenzentrums St. Martin in Unterbilk auf COVID-19 ergab ein positives Ergebnis bei einer Bewohnerin und ein positives Ergebnis bei einer Pflegekraft. Beide zeigen keinerlei Symptome, der Gesundheitszustand beider Personen ist stabil.
Caritas-Altenzentrum St. Josef ist räumlich gut gerüstet für Besuche ab Muttertag. „Gut versorgt in Düsseldorf“-Team stattet Altenzentrum mit sicherem Besucherzimmer aus
08.05.2020 - Ab dem kommenden Sonntag ist es endlich wieder soweit: Bewohnerinnen und Bewohner der Altenzentren in NRW dürfen, unter Auflagen, wieder Besuch von ihren Angehörigen erhalten. Besuche im Innenbereich dürfen nur in separaten Räumen stattfinden und notwendige Hygienestandards und erforderliche Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Bewohner müssen erfüllt sein.
Ehrenamtliche Näher*innen gesucht
07.05.2020 - Um Risikopatient*innen in Düsseldorf zu unterstützen und eine Notreserve für die Caritas-Altenzentren vorhalten zu können, näht der Caritasverband textile Mund-Nasen-Masken.
Coronavirus: Stadt und Caritas Düsseldorf schaffen Not-Kapazitäten, um Pflegebedürftige vorübergehend stationär zu versorgen
29.04.2020 - Das Amt für Soziales und der Caritasverband Düsseldorf e. V. haben übergangsweise aufgrund der besonderen Situation durch das Corona-Virus zusätzliche stationäre Pflegekapazitäten in einer ehemaligen Pflegeeinrichtung geschaffen
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Neuausrichtung der ambulanten Pflege beim Caritasverband Düsseldorf. Caritas-Pflegestation wird zukünftig an vier Standorten im Stadtgebiet gebündelt

19. März 2019; Stephanie Agethen

Neuausrichtung der ambulanten Pflege beim Caritasverband Düsseldorf

Caritas-Pflegestation wird zukünftig an vier Standorten im Stadtgebiet gebündelt

 

Die ambulante Pflege des Caritasverbandes Düsseldorf wird zum Mai 2019 inhaltlich und organisatorisch neu ausgerichtet. „Die Entscheidung zur Umstrukturierung unseres ambulanten Pflegedienstes ist uns nicht leicht gefallen und ist das Ergebnis eines monatelangen, intensiven Abwägungsprozesses“, erklärte Caritasdirektor Henric Peeters am Montag. Hintergrund sei die seit vielen Jahren defizitäre wirtschaftliche Situation der ambulanten Dienste, die sich im Wesentlichen aus dem flächendeckenden Angebot des Angebots im gesamten Stadtgebiet begründet. „Weiterhin zahlen wir bei der Caritas, verglichen mit den gewerblichen Mitbewerbern, hohe tariflichen Löhne bei gleichzeitig nicht auskömmlicher Refinanzierung der Kranken- und Pflegekassen“, gibt Peeters zu bedenken.

 

Das Angebot der ambulanten Pflege soll keineswegs eingestellt werden, sondern wird, unter Berücksichtigung der sozialräumlichen Konzentration, in den kommenden Monaten optimiert, an bestehende Caritas-Altenzentren angegliedert sowie auf die Stadtteile Flingern, Stockum, Wersten und Unterbilk begrenzt. Fest steht: Es wird bei der Caritas-Pflegestation in keinem Fall zu betriebsbedingten Kündigungen kommen, denn die rund 52 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei der Neustrukturierung der ambulanten Pflege dringend benötigt.

 

„Wir lassen unsere Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen nicht allein und unterstützen sie aktiv, ihre Pflege neu zu organisieren“, betont Patrick Schmidt, Fachbereichsleitung Komplementäre Pflege. In den vergangenen Wochen wurden daher zunächst die Patienten und Angehörigen im persönlichen Gespräch umfassend über die Neuausrichtung der Caritas-Pflegestation informiert. Parallel führte der Caritasverband intensive Gespräche mit anderen Pflegediensten, um die Versorgung des geringen Anteils an Patientinnen und Patienten im Süden Düsseldorfs und in Oberkassel auch weiterhin sicherzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Zurück