Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Neuausrichtung der ambulanten Pflege beim Caritasverband Düsseldorf. Caritas-Pflegestation wird zukünftig an vier Standorten im Stadtgebiet gebündelt
19.03.2019 - Die ambulante Pflege des Caritasverbandes Düsseldorf wird zum Mai 2019 inhaltlich und organisatorisch neu ausgerichtet. „Die Entscheidung zur Umstrukturierung unseres ambulanten Pflegedienstes ist uns nicht leicht gefallen und ist das Ergebnis eines monatelangen, intensiven Abwägungsprozesses“, erklärte Caritasdirektor Henric Peeters am Montag.
Vorsorge ist keine Frage des Alters. Zeig mir den Weg . Wie man Kinder bei Verlust und Tod begleiten kann.
12.03.2019 - Wersten. Am Dienstag, den 26. März 2019 um 20 Uhr findet die letzte Veranstaltung des Stadtteilladens Wersten für junge Familien der Reihe „Vorsorge ist keine Frage des Alters“ statt.
Selbstbewusst in eine bessere Zukunft. Vortrag im Maxhaus zum Projekt „Mein neuer Lebensplan“ von Daysi Raquel Rodríguez Fuentes.
12.03.2019 - Düsseldorf. Der Teufelskreislauf von Armut, Gewalt und Perspektivlosigkeit lässt sich durchbrechen. Das zeigt das Projekt „Mein Lebensplan“ der Caritas San Salvador. Das ASG-Bildungsforum und der Caritasverband Düsseldorf laden anlässlich der „Misereor-Fastenaktion 2019“ ein, Daysi Raquel Rodríguez Fuentes, die Leiterin des Caritas-Projekts, näher kennenzulernen.
Fundstücke der Woche. Die Düsseldorfer ibis Hotels spenden vergessene Kleidungsstücke ans Caritas Kaufhaus Wertvoll
07.03.2019 - Ein Hemd, Schuhe oder sogar komplette Anzüge – manchmal vergessen Gäste im Eifer des Gefechts die verschiedensten Kleidungsstücke in einem der beiden ibis Hotels in Düsseldorf. Zunächst hat der Gast selbstverständlich die Möglichkeit, die vergessenen Kleidungsstücke im Hotel abzuholen.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Schöpfung bewahren, ÖPNV fahren. Wohlfahrt und Rheinbahn kooperieren.

19. Dezember 2018; Stephanie Agethen

 

Schöpfung bewahren, ÖPNV fahren

Wohlfahrt und Rheinbahn kooperieren

 

Düsseldorf. Unter der Devise „Schöpfung bewahren, ÖPNV fahren“ haben die Katholischen Wohlfahrtsorganisationen in Düsseldorf mit der Rheinbahn einen Rahmenvertrag über die Nutzung eines FirmenTickets für die Mitarbeiter der Caritas und ihrer Fachverbände abgeschlossen. Die Vereinbarung hat Vorteile für beide Seiten: Die Beschäftigten der katholischen Wohlfahrt – Caritas, Flingern Mobil, franzfreunde, INVIA, Malteser, SKFM, VKKD wie auch dem ASG Bildungsforum – erhalten einen Rabatt auf AboMonatskarten für den ÖPNV, wie beispielsweise das Ticket 2000, und die Rheinbahn gewinnt bis zu 6000 potentielle neue Kunden hinzu. Dritter Gewinner der Kooperation ist die Umwelt, denn wer mit Bus und Bahn statt dem eigenen Auto unterwegs ist, hilft, die klimaschädlichen CO2-Emissionen zu reduzieren. „Der christliche Weckruf ‚Schöpfung bewahren‘ ist für uns keine Phrase. Als katholische Träger möchten wir unseren Beitrag leisten, die Umwelt zu schonen, deshalb motivieren wir unsere Mitarbeiter auch auf diesem Weg, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen“, sagte Henric Peeters, Vorstand des Caritasverbandes Düsseldorf. „Das Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielt in unseren Vereinen und Verbänden allerdings nicht erst heute, sondern schon lange eine wichtige Rolle“.

 

„Wir wünschen uns mehr solche Großkunden wie die Wohlfahrtsverbände“, betonte Reinhardt Rötgerkamp. Zeitkarten wie das FirmenTicket seien der Hebel, mit dem man viele Menschen dauerhaft zum Umsteigen in Bus und Bahn bewegen könne. Mit weiterentwickelten, digitalen Serviceangeboten erleichtere die Rheinbahn zudem die Ticket-Verwaltung für Firmenkunden. „Dies schafft Entlastung für alle Partner, sodass eine Lösung entsteht, bei der alle gewinnen“, so Rötgerkamp. Für die Zukunft der Wohlfahrtsverbände ist es enorm wichtig, Fachkräfte zu finden. Mindestens genauso wichtig ist es, vorhandene Mitarbeiter zu binden und damit das Know-how von Fachkräften zu halten. Nur so kann der drohende Fachkräftemangel verhindert werden. Mehrwertangebote wie betriebliche Altersvorsorge und Weiterbildung aber eben auch FirmenTickets bieten die Chance, die Bindung der Mitarbeiter zu steigern und neue Fachkräfte anzuwerben.

 

Zurück