Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Warnung: Deutschlandweite Betrüger-Anrufe bei Senioren .Anrufer geben sich als Caritas Düsseldorf aus .
17.01.2020 - Düsseldorf. Aktuell kommt es vermehrt zu Betrüger-Anrufen bei Haushalten ganz Deutschland. Die Anrufer geben sich dabei als Mitarbeitende der Caritas Düsseldorf aus und möchten einen kostenintensiven Hausnotruf an Seniorinnen und Senioren vertreiben.
Bürgerbegehren " Wohnen bleiben im Viertel " startet . Breites Bündnis will Unterschriften zum Schutz von Mieter*innen sammeln
14.01.2020 - Am Mittwoch den 15.01.2020 um 11:00 Uhr stellt ein breites Bündnis ein neues Bürgerbegehren unter dem Titel „Wohnen bleiben im Viertel“ im DGB-Haus auf der Friedrich-Ebertstraße 34 vor.
liga wohlfahrt düsseldorf. Sprecherwechsel in der liga der Freien Wohlfahrtspflege in Düsseldorf und Schwerpunkte der sozialpolitischen Initiativen 2020
07.01.2020 - Düsseldorf. Mit Beginn des Jahres übernimmt Henric Peeters vom Caritasverband Düsseldorf die Sprecherfunktion in der liga der Freien Wohlfahrtspflege der Landeshauptstadt Düsseldorf. Damit löst er turnusgemäß Marion Warden von der Arbeiterwohlfahrt ab.
Altenpflegeazubis übernehmen zwei Wochen eigenen Wohnbereich. Caritas-Altenzentrum Herz-Jesu fördert praktische Lerneinheiten während der Ausbildung unter Real-Life-Bedingungen
02.01.2020 - Flingern. Pflegeplanung und Dokumentation, Bestellung von Materialien, tägliche Pflegeroutine, Medikamentengabe und die Organisation von Arztbesuchen oder Physiotherapie: diese und viele andere Aufgaben werden 17 Pflegeazubis des Caritas-Altenzentrums Herz-Jesu im Wohnbereich St. Thomas vom 6. bis zum 19. Januar vollkommenen selbstständig organisieren.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Wunscherfüllung für rund 100 Senioren erfolgreich gestartet. Ganzjährige Wunschbaum-Aktion für Bewohner des Caritas-Altenzentrums St. Hildegard in Düsseldorf-Garath.

27. März 2019; Stephanie Agethen

  Wunscherfüllung für rund 100 Senioren erfolgreich gestartet

Ganzjährige Wunschbaum-Aktion für Bewohner des Caritas-Altenzentrums St. Hildegard in Düsseldorf-Garath

 

Garath. Was kostet es eigentlich Wünsche wahr werden zu lassen? Zeit. Einfach nur Zeit. Am Samstag, den 9. März trafen sich 20 Freiwillige aus Düsseldorfer Lions und Leo Clubs, unterstützt von acht Kindern und drei Hunden, um gemeinsam die Wunschbaum-Aktion im Caritas-Altenzentrum St. Hildegard in Düsseldorf-Garath erstmalig umzusetzen. An diesem Tag wurden in geselliger Runde bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen die Gespräche mit den Seniorinnen und Senioren gesucht. Die Idee hinter dem Wunschbaum: Ähnlich der weit verbreiteten weihnachtlichen Wunschbaum-Aktion, wollen die Düsseldorfer Lions und Leos diese nicht jahreszeitabhängig umsetzen, sondern ganzjährig erfüllen. Der primäre Fokus liegt hier nicht auf materiellen Geschenken, sondern miteinander Zeit zu verbringen. Wünsche waren vielfältig vorhanden: von einer Schifffahrt auf dem Rhein, gemeinsamen Musizieren, Vorlesewünsche bis hin zu Ausflügen. Der Wunschbaum füllte sich sehr schnell für die rund 100 Senioren.

 

Bereits am 23. März trafen sich 10 Wunschfeen zum Wünsche „pflücken“. Der Startschuss war gefallen, um die ersten Wünsche zu erfüllen. Spaziergänge mit Rollstuhl und Rollator mit einem Ausflug zum Eis essen; Vorlesewünschen aus einem neuen Kurzgeschichtenbuch oder einer Kirchenzeitung; gemeinsames Musizieren und Singen; ein Ausflug, um neue Anziehsachen zu besorgen bis hin zu einem Besuch der Fahrradmesse „Cyclingworld“ in Düsseldorf.

 

Die initiale Idee hatte Christin Grube vom Leo Club Rheinmetropole im vergangenen Jahr: „Ganz zufällig habe ich ein Video einer amerikanischen Organisation gesehen, die Wünsche für Senioren erfüllt. Die Reaktionen der Senioren auf teilweise sehr einfache Wünsch hat mich inspiriert den Gedanken in unserer Lions Gemeinschaft zu teilen. Da wir mit unseren weihnachtlichen Wunschbäumen, die sich hauptsächlich an Kinder richten, schon sehr nah dran waren, lag die Umsetzung für Senioren eigentlich schon auf der Hand.“ Christin Grube begeisterte sofort auch Stefanie Winiarz vom Lions Club Düsseldorf - Heinrich Heine von ihrer Idee und gemeinsam fanden beide mit Unterstützung des Caritasverbandes Düsseldorf Wege die Idee auch in die Tat umzusetzen. Um rund 100 Wünsche auch zu erfüllen benötigten die beiden federführenden Clubs als Initiatoren dieser Idee die Unterstützung von weiteren Freiwilligen. Die Lions Clubs aus Düsseldorf, wie Kaiserswerth, WHU und Barbarossa haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. „Mit kleinen Gesten bleibende Erinnerungen bei den Senioren zu schaffen ist unser Vorhaben. Wir freuen uns sehr darüber, diese Aktion erstmalig umzusetzen und sind ganz gespannt auf die gemeinsame Zeit mit den Bewohnern“, so Stefanie Winiarz, Past President und PR-Beauftragte des Lions Clubs Düsseldorf – Heinrich Heine.

Zurück