Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz sagt Müll den Kampf an.Gemeinsam wird in der freien Natur aufgeräumt.
07.08.2019 - „Wir wandern jetzt! Naja, wandern ist vielleicht etwas übertrieben, wir sind ja nicht in den Bergen….“, betont ein Mitglied der Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz
Ärmel hoch und rein ins Pflegepraktikum. Andreas Ehlert (Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf), Dr. Antonius Hamers (Leiter des Katholischen Büros NRW) und Henric Peeters (Caritasdirektor) zeigen im Rahmen eines Praktikums viel Offenheit, Engagement und Empathie im Düsseldorfer Altenzentrum St. Hubertusstift
06.08.2019 - Bilk. Eine Handmassage für eine Bewohnerin des Caritas-Altenzentrums St. Hubertusstift oder das Vorbereiten des Abendessen gehört nicht in den typischen Berufsalltag der neuen Praktikanten – umso erstaunlicher, dass sie dennoch schnell einen Zugang zu den älteren Bewohnern und zu den neuen Kollegen im Altenzentrum erhalten.
Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze. Netzwerk Flingern/Düsseltal lädt zur Gesprächsrunde ein
23.07.2019 - Am Montag, dem 29. Juli von 10 bis 12 Uhr lädt das Netzwerk Flingern/Düsseltal Interessierte, Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fachleute zu einer Gesprächsrunde mit Hauptkommissar Joachim Tabath (Verkehrsunfallprävention/Opferschutz und Seniorenberatung) zum Thema „Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze“ ein.
15 Jahre Demenznetz Düsseldorf
17.07.2019 - Seit 15 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt Düsseldorf das Demenznetz Düsseldorf. Ziel war und ist es, die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in der zu verbessern
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Wunscherfüllung für rund 100 Senioren erfolgreich gestartet. Ganzjährige Wunschbaum-Aktion für Bewohner des Caritas-Altenzentrums St. Hildegard in Düsseldorf-Garath.

27. März 2019; Stephanie Agethen

  Wunscherfüllung für rund 100 Senioren erfolgreich gestartet

Ganzjährige Wunschbaum-Aktion für Bewohner des Caritas-Altenzentrums St. Hildegard in Düsseldorf-Garath

 

Garath. Was kostet es eigentlich Wünsche wahr werden zu lassen? Zeit. Einfach nur Zeit. Am Samstag, den 9. März trafen sich 20 Freiwillige aus Düsseldorfer Lions und Leo Clubs, unterstützt von acht Kindern und drei Hunden, um gemeinsam die Wunschbaum-Aktion im Caritas-Altenzentrum St. Hildegard in Düsseldorf-Garath erstmalig umzusetzen. An diesem Tag wurden in geselliger Runde bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen die Gespräche mit den Seniorinnen und Senioren gesucht. Die Idee hinter dem Wunschbaum: Ähnlich der weit verbreiteten weihnachtlichen Wunschbaum-Aktion, wollen die Düsseldorfer Lions und Leos diese nicht jahreszeitabhängig umsetzen, sondern ganzjährig erfüllen. Der primäre Fokus liegt hier nicht auf materiellen Geschenken, sondern miteinander Zeit zu verbringen. Wünsche waren vielfältig vorhanden: von einer Schifffahrt auf dem Rhein, gemeinsamen Musizieren, Vorlesewünsche bis hin zu Ausflügen. Der Wunschbaum füllte sich sehr schnell für die rund 100 Senioren.

 

Bereits am 23. März trafen sich 10 Wunschfeen zum Wünsche „pflücken“. Der Startschuss war gefallen, um die ersten Wünsche zu erfüllen. Spaziergänge mit Rollstuhl und Rollator mit einem Ausflug zum Eis essen; Vorlesewünschen aus einem neuen Kurzgeschichtenbuch oder einer Kirchenzeitung; gemeinsames Musizieren und Singen; ein Ausflug, um neue Anziehsachen zu besorgen bis hin zu einem Besuch der Fahrradmesse „Cyclingworld“ in Düsseldorf.

 

Die initiale Idee hatte Christin Grube vom Leo Club Rheinmetropole im vergangenen Jahr: „Ganz zufällig habe ich ein Video einer amerikanischen Organisation gesehen, die Wünsche für Senioren erfüllt. Die Reaktionen der Senioren auf teilweise sehr einfache Wünsch hat mich inspiriert den Gedanken in unserer Lions Gemeinschaft zu teilen. Da wir mit unseren weihnachtlichen Wunschbäumen, die sich hauptsächlich an Kinder richten, schon sehr nah dran waren, lag die Umsetzung für Senioren eigentlich schon auf der Hand.“ Christin Grube begeisterte sofort auch Stefanie Winiarz vom Lions Club Düsseldorf - Heinrich Heine von ihrer Idee und gemeinsam fanden beide mit Unterstützung des Caritasverbandes Düsseldorf Wege die Idee auch in die Tat umzusetzen. Um rund 100 Wünsche auch zu erfüllen benötigten die beiden federführenden Clubs als Initiatoren dieser Idee die Unterstützung von weiteren Freiwilligen. Die Lions Clubs aus Düsseldorf, wie Kaiserswerth, WHU und Barbarossa haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. „Mit kleinen Gesten bleibende Erinnerungen bei den Senioren zu schaffen ist unser Vorhaben. Wir freuen uns sehr darüber, diese Aktion erstmalig umzusetzen und sind ganz gespannt auf die gemeinsame Zeit mit den Bewohnern“, so Stefanie Winiarz, Past President und PR-Beauftragte des Lions Clubs Düsseldorf – Heinrich Heine.

Zurück