Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz sagt Müll den Kampf an.Gemeinsam wird in der freien Natur aufgeräumt.
07.08.2019 - „Wir wandern jetzt! Naja, wandern ist vielleicht etwas übertrieben, wir sind ja nicht in den Bergen….“, betont ein Mitglied der Caritas-Wandergruppe für Menschen mit Demenz
Ärmel hoch und rein ins Pflegepraktikum. Andreas Ehlert (Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf), Dr. Antonius Hamers (Leiter des Katholischen Büros NRW) und Henric Peeters (Caritasdirektor) zeigen im Rahmen eines Praktikums viel Offenheit, Engagement und Empathie im Düsseldorfer Altenzentrum St. Hubertusstift
06.08.2019 - Bilk. Eine Handmassage für eine Bewohnerin des Caritas-Altenzentrums St. Hubertusstift oder das Vorbereiten des Abendessen gehört nicht in den typischen Berufsalltag der neuen Praktikanten – umso erstaunlicher, dass sie dennoch schnell einen Zugang zu den älteren Bewohnern und zu den neuen Kollegen im Altenzentrum erhalten.
Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze. Netzwerk Flingern/Düsseltal lädt zur Gesprächsrunde ein
23.07.2019 - Am Montag, dem 29. Juli von 10 bis 12 Uhr lädt das Netzwerk Flingern/Düsseltal Interessierte, Menschen mit Mobilitätseinschränkung und Fachleute zu einer Gesprächsrunde mit Hauptkommissar Joachim Tabath (Verkehrsunfallprävention/Opferschutz und Seniorenberatung) zum Thema „Barrierefrei im Straßenverkehr – Problemerfassung und Lösungsansätze“ ein.
15 Jahre Demenznetz Düsseldorf
17.07.2019 - Seit 15 Jahren gibt es in der Landeshauptstadt Düsseldorf das Demenznetz Düsseldorf. Ziel war und ist es, die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in der zu verbessern
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Erholung, Freizeit und Entlastung

Erholung und Freizeit sind wichtig und müssen fest eingeplant werden, wenn man einen Angehörigen betreut. Denn die Zeiten der Entspannung sind seltener und die Bedürfnisse unterschiedlich. Daher bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Erholung: Begleitete Reisen gemeinsam mit Ihrem Angehörigen oder aber die "Oasentagen" eine Woche des Austauschs, der Beratung und Erholung, währen Ihr Angehöriger professionell betreut wird.

 

Entspannung mit Musik (In Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum)

Mit einfach zu spielenden Instrumenten werden Klangcollage erspielt, die eine beruhigende und entspannte Atmosphäre erzeugen. Bei einer Klangmeditation swoie durch zusätzliche Atem- und Körperübungen kommt das eigene Innere zum Tagen, es findet Ruhe und neue Kraft. Noten und Instrumentalkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: Montag von 18.00 bis 19.30 Uhr

Preis: 2,- Euro pro Termin

 

Entspannen und Kraft gewinnen (In Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum)

Durch Gespräche, Mediation und Malen kann ein Stück Ruhe wiedergewonnen werden, die im Alltag mit einer demenzerkrankten Person häufig verloren geht.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: Dienstag von 15.00 bis 17.15 Uhr

Preis: 5,- Euro pro Termin

 

Frühschoppen

Ein Angebot zum gemütlichen Beisammensein und zum Austausch für Angehörige von Demenzkranken, Demenzkranke, Nachbarn und Freunde.

Der Nachbarschaftstreff findet vierteljährlich statt.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: werden noch bekannt gegeben.

Preis: 3,- Euro pro Termin

Oasentage

Eine Woche Abstand vom Alltag, Gespräche, Informationen und Erholung im Nikolaukloster Jüchen. Zeit alleine zu Hause, um äußere und innere Dinge zu ordnen. Parallel werden die demenziell erkrankten Menschen im Café Lilli Marleen professionell betreut und aktiviert. Mit einem Bustransfer werden Angehörige und Demenzkranke zu den jeweiligen Zielen gebracht und wieder abgeholt. Für eine gute Verpflegung aller Teilnehmenden ist gesorgt.

 

Termine und Preise gern auf Anfrage!

Seniorenreisen

Auf diesen Reisen nach Winterberg im Hochsauerland können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gemeinsam eine Erholungspause vom Pflegealltag nehmen. Ausgebildete Pflege- und Fachkräfte sorgen stundenweise für die Betreuung der Menschen mit Demenz. Die Angehörigen werden entlastet und finden Zeit für Unternehmungen und Gespräche mit anderen Teilnehmern. Wir sorgen für ein abwechslungreiches Tagesprogramm mit Ausflügen, Kaffeenachmittagen oder sportlichen Angeboten. Gemeinsame Aktivitäten runden das Programm ab.

 

Die Hotels sind auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingestellt. Die Betreuungskosten werden vor Ort gesondert berechnet und können in der Regel bei Ihrer Pflegekasse über die "Verhinderungspflege" oder die zusätzlichen Betreuungsleistungen bei der sogenannten "Eingeschränkten Alltagskompetenz" geltend gemacht werden.      

 

Termine und Preise gern auf Anfrage!

Material zum Download

  • Flyer
  • Broschüre
  • Plakat

Kontakt und Sprechzeiten

Koordination Demenz, Sinnesbehinderung und Seniorenreisen

Leopoldstr. 30

40211 Düsseldorf

 

Unsere Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 15.30 Uhr
Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Konkel  

Telefon: (0211) 1602 - 17 52

Fax: (211) 1602 17 03
E-Mail: Andrea.Konkel@caritas-duesseldorf.de

 

So finden Sie uns!