Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

WER IST WER ?. Caritas-Schreib-und Videoworkshop hinterfragt Angela Merkels bekannten Ausruf "wir schaffen das !"
19.09.2017 - Düsseldorf. Im Einwanderungsland Deutschland gehört Vielfalt zum Alltag. Doch nicht selten werden Zuwanderung und gesellschaftlicher Wandel ausschließlich als Problem stigmatisiert und mit persönlichen oder sozialen Ängsten aufgeladen.
Caritas-Schifffahrt: Alt und Jung setzen die Segel auf dem Rhein. 12. Schifffahrt des Diözesan-Caritasverbandes und des Caritasverbandes Düsseldorf mit knapp 700 Teilnehmenden und Kardinal Woelki auf der MS RheinEnergie
13.09.2017 - Köln. Unter dem Motto "Alt und Jung in einem Boot" startet am 19. September am Kölner Rheinufer die traditionelle Schifffahrt des Kölner Diözesan-Caritasverbandes - in diesem Jahr gemeinsam mit dem Caritasverband Düsseldorf. Mit an Bord auf der MS RheinEnergie während der vierstündigen Fahrt sind knapp 500 Seniorinnen und Senioren aus dem gesamten Erzbistum, 70 Schülerinnen und Schüler, zahlreiche Auszubildende sowie der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.
Düsseldorf Helau! Karnevalsprinzenpaar und CC-Präsident unterstützen die bundesweite Caritas-Kampagne "Wählt Menschlichkeit"
13.09.2017 - Das designierte Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf Carsten II und seine Venetia Yvonne setzen bereits vor ihrer offiziellen Amtszeit ein sichtbare Zeichen für ein offenes und friedliches Miteinander. Gemeinsam mit Michael Laumen (Präsident des Comitee Düsseldorfer Carneval) unterstützen sie die bundesweite Caritas-Kampagne "Wählt Menschlichkeit. Für uns steht Karneval für Vielfältigkeit und Toleranz. Er verbindet Menschen aller Kulturen, Religionen und Hautfarbe."
Autogenes Training - mit Ruhe zur Entspannung. Neuer Kurs im Caritas zentrum plus Hassels
13.09.2017 - Seniorinnen und Senioren können sich eine Auszeit vom Alltag nehmen und mit Autogenem Training nach J.H. Schultz entspannen. Mit dieser wissenschaftlich anerkannten Methode finden Teilnehmer wieder zu innerer Ruhe und Gelassenheit, lernen auf ihre Körpersignale zu achten, mit Stresssituationen besser umzugehen sowie ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit zu steigern.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Erholung, Freizeit und Entlastung

Erholung und Freizeit sind wichtig und müssen fest eingeplant werden, wenn man einen Angehörigen betreut. Denn die Zeiten der Entspannung sind seltener und die Bedürfnisse unterschiedlich. Daher bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Erholung: Begleitete Reisen gemeinsam mit Ihrem Angehörigen oder aber die "Oasentagen" eine Woche des Austauschs, der Beratung und Erholung, währen Ihr Angehöriger professionell betreut wird.

 

Entspannung mit Musik (In Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum)

Mit einfach zu spielenden Instrumenten werden Klangcollage erspielt, die eine beruhigende und entspannte Atmosphäre erzeugen. Bei einer Klangmeditation swoie durch zusätzliche Atem- und Körperübungen kommt das eigene Innere zum Tagen, es findet Ruhe und neue Kraft. Noten und Instrumentalkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: Montag von 18.00 bis 19.30 Uhr

Preis: 2,- Euro pro Termin

 

Entspannen und Kraft gewinnen (In Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum)

Durch Gespräche, Mediation und Malen kann ein Stück Ruhe wiedergewonnen werden, die im Alltag mit einer demenzerkrankten Person häufig verloren geht.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: Dienstag von 15.00 bis 17.15 Uhr

Preis: 5,- Euro pro Termin

 

Frühschoppen

Ein Angebot zum gemütlichen Beisammensein und zum Austausch für Angehörige von Demenzkranken, Demenzkranke, Nachbarn und Freunde.

Der Nachbarschaftstreff findet vierteljährlich statt.

 

Ort: zentrum plus Flingern, Flurstr. 57 c, 40235 Düsseldorf

Termine: werden noch bekannt gegeben.

Preis: 3,- Euro pro Termin

Oasentage

Eine Woche Abstand vom Alltag, Gespräche, Informationen und Erholung im Nikolaukloster Jüchen. Zeit alleine zu Hause, um äußere und innere Dinge zu ordnen. Parallel werden die demenziell erkrankten Menschen im Café Lilli Marleen professionell betreut und aktiviert. Mit einem Bustransfer werden Angehörige und Demenzkranke zu den jeweiligen Zielen gebracht und wieder abgeholt. Für eine gute Verpflegung aller Teilnehmenden ist gesorgt.

 

Termine und Preise gern auf Anfrage!

Seniorenreisen

Auf diesen Reisen nach Winterberg im Hochsauerland können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gemeinsam eine Erholungspause vom Pflegealltag nehmen. Ausgebildete Pflege- und Fachkräfte sorgen stundenweise für die Betreuung der Menschen mit Demenz. Die Angehörigen werden entlastet und finden Zeit für Unternehmungen und Gespräche mit anderen Teilnehmern. Wir sorgen für ein abwechslungreiches Tagesprogramm mit Ausflügen, Kaffeenachmittagen oder sportlichen Angeboten. Gemeinsame Aktivitäten runden das Programm ab.

 

Die Hotels sind auf die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz eingestellt. Die Betreuungskosten werden vor Ort gesondert berechnet und können in der Regel bei Ihrer Pflegekasse über die "Verhinderungspflege" oder die zusätzlichen Betreuungsleistungen bei der sogenannten "Eingeschränkten Alltagskompetenz" geltend gemacht werden.      

 

Termine und Preise gern auf Anfrage!

Material zum Download

  • Flyer
  • Broschüre
  • Plakat

Kontakt und Sprechzeiten

Koordination Demenz, Sinnesbehinderung und Seniorenreisen

Leopoldstr. 30

40211 Düsseldorf

 

Unsere Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 15.30 Uhr
Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Konkel  

Telefon: (0211) 1602 - 17 52

Fax: (211) 1602 17 03
E-Mail: Andrea.Konkel@caritas-duesseldorf.de

 

So finden Sie uns!