Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Die Corona-Zeit macht einsam! Das Caritas zentrum plus Mörsenbroich hat wöchentlich ein telefonisches Plaudernetz für Senioren eingerichtet.
25.01.2021 - Das Caritas zentrum plus in Mörsenbroich hat ein „Plaudernetz“ eingerichtet und vermittelt telefonische Gesprächskontakte, denn viele Bereiche des alltäglichen und sozialen Lebens sind zur Zeit eingeschränkt.
„Achtet auf Eure Mitmenschen und unterstützt die über 80-Jährigen beim Impfprozedere“ - Evangelische und Katholische Kirchen sowie Caritas und Diakonie appellieren an die Solidarität der Düsseldorfer und bieten Hilfestellungen an
25.01.2021 - Düsseldorf. In diesen Tagen werden die Infobriefe der Stadt Düsseldorf an tausende Seniorinnen und Senioren versandt, in denen das Impfprozedere im Detail erläutert wird.
Eintopf-Küche im Caritas zentrum plus Mörsenbroich „Essen to go“ einmal wöchentlich für Senioren bestellbar
22.01.2021 - Mörsenbroich. Ab dem 3. Februar 2021 kann, nach telefonischer Voranmeldung, jeweils am ersten und dritten Mittwoch im Monat mittags ein Eintopfmenü plus Dessert im Caritas zentrum plus Mörsenbroich (Eugen-Richter-Str.10) für 3,50 von Senioren bestellt und abgeholt werden.
Impfung gegen Covid-19 .Alle Altenzentren des Caritasverband Düsseldorf sind durchgeimpft, Anfang Februar ist auch die Zweitimpfung abgeschlossen
19.01.2021 - Düsseldorf. Bereits am Donnerstag, dem 31. Dezember 2020 wurden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden in den Caritas-Hausgemeinschaften St. Benediktus in Düsseldorf-Lörick gegen Covid-19 geimpft.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Betreutes Wohnen nach § 53 SGB XII

Das Betreute Wohnen nach § 53 SGB XII des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. unterstützt chronisch psychisch kranke Menschen und / oder suchtkranke Menschen sowie Menschen mit einer Essstörung, die in einer eigenen Wohnung in Düsseldorf leben.

 

Konkrete Inhalte dieser Eingliederungshilfe können sein:

  • Unterstützung bei administrativen Angelegenheiten, z. B. Schuldenregulierung,
  • Entwicklung neuer Lebensperspektiven,
  • Beratung in persönlichen Krisen und Konfliktsituationen,
  • Unterstützung bei der sinnvollen Gestaltung und Strukturierung des Alltages,
  • Training lebenspraktischer Fähigkeiten,
  • Anleitung bei der Haushaltsführung (Einkauf, Umgang mit Geld, Ernährung etc.),
  • Begleitung bei der Freizeitgestaltung,
  • Wohnungssuche sowie
  • Suche nach geeigneten weiterführenden Hilfen.

 

Voraussetzung für die Aufnahme ist neben einer eigenen Wohnung in Düsseldorf die Bereitschaft, die Lebenssituation zu verändern. Die Ziele des Betreuten Wohnens werden im Rahmen eines individuellen Hilfeplans (IHP) festgehalten und regelmäßig fortgeschrieben. Zentrales Anliegen der Betreuung ist es, gemeinsam mit den Klienten individuelle Möglichkeiten und Fähigkeiten zu erarbeiten und zu trainieren, die ein Leben im eigenen Wohnraum und in der Gemeinschaft ermöglichen.

 

Finanziert wird das ambulant Betreute Wohnen nach § 53 SGB XII durch den Landschaftsverband Rheinland. Werden Einkommens- und Vermögensgrenzen überschritten, müssen die Kosten als Selbstzahler ganz oder teilweise aufgebracht werden.

 

Der Caritasverband Düsseldorf bietet in dieser Hilfeform seit November 2013 ein spezifisches Angebot für Menschen mit einer Essstörung an. Das mit dem Landschaftsverband Rheinland und dem Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf abgestimmte Konzept finden Sie bitte hier.

Kontakt und Sprechzeiten

Betreutes Wohnen nach § 53 SGB XII

Oststr. 40

40211 Düsseldorf

Telefon: (0211) 1602 - 22 53

 

Bei allgemeinen Fragen können Sie auch gerne folgende Mailadresse nutzen: bewo@caritas-duesseldorf.de  

 

Unsere Sprechzeiten

Nur nach telefonischer Vereinbarung!

Ihre Ansprechpartner

Josiane Beyer (Aufnahmeanfragen)

Telefon: (0211) 1602 - 22 53

Mobil: (0151) 12 17 81 10

Fax: (0211) 1602 - 22 99

E-Mail: Josiane.Beyer@caritas-duesseldorf.de

 

Ruth Idler

Telefon: (0211) 1602 - 22 18

Mobil: (0171) 7 67 57 58

Fax: (0211) 1602 - 22 99

E-Mail: Ruth.Idler@caritas-duesseldorf.de


Alena Kremer
Telefon: (0211) 1602 - 22 15
Mobil: (0171) 5 57 94 21
Fax: (0211) 1602 - 22 99
E-Mail: Alena.Kremer@caritas-duesseldorf.de 

 

Benedikt Körner

Telefon: (0211) 1602 - 22 19

Mobil: (0171) 5 57 94 21

Fax: (0211) 1602 - 22 99

E-Mail: Benedikt.Koerner@caritas-duesseldorf.de

 

Sven Mühleis
Telefon: (0211) 1602 - 22 17

Mobil: (0170) 6 37 59 85

Fax: (0211) 1602 - 22 99
E-Mail: Sven.Muehleis@caritas-duesseldorf.de

Wohnen ist Menschenrecht! "10 Gebote gegen Wohnungslosigkeit" der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe

Unter dem Motto „Raus aus dem Schatten – Wohnungslosigkeit muss Thema im Kanzleramt werden“ fordert die KAG W einen grundlegenden Wandel der Politik im Bereich der Wohnungslosigkeit und fordert die politischen Akteure auf, endlich entschlossen zu handeln. Weitere Informationen unter www.kagw.de

So finden Sie uns!