Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Einladung zur Matinee des Symphonischen Jugendblasorchesters.60 junge Musiker bieten fulminanten Hörgenuss
13.12.2019 - Das Caritas zentrum plus Unterrath lädt zur Matinee des Symphonischen Jugendblasorchesters der Clara-Schumann-Musikschule ein. Die jungen Musiker spielen ein unterhaltsames Programm mit Originalkompositionen für das symphonische Blasorchester sowie klangvolle Arrangements klassischer und moderner Werke. Die musikalische Leitung hat Diethelm Zuckmantel.
Pfälzisch kriminelle Weihnacht. Lesung mit den Autorinnen Brigitte Lamberts und Kerstin Lange
10.12.2019 - Am Donnerstag, den 12.12.2019 lesen Brigitte Lamberts und Kerstin Lange um 15.30 Uhr im Caritas zentrum plus Stockum selbst verfasste Kriminalgeschichten.
Erste Hilfe bei Kindernotfällen . Was ist zu tun, wie kann ich reagieren?
04.12.2019 - Wersten. Verletzt sich ein Kind, sollten Erwachsene erst einmal eins machen: ruhig bleiben. In einem dreistündigen, kostenfreien Kurs lernen Interessierte und Eltern das richtige Verhalten, zum Beispiel bei Verbrennungen, Stürzen, Verschlucken giftiger Substanzen.
Wie bitte... ich verstehe Sie nicht !Vortrag zum Thema „Altersschwerhörigkeit“ im Caritas zentrum plus Bilk
03.12.2019 - Bilk. Am Dienstag, den 10.12.2019 um 14.30 Uhr informiert Kathrin Kluge („Projekt Beethoven“ vom Caritasverband Düsseldorf e.V.) im Cairtas zentrum plus Bilk über das Thema „Altersschwerhörigkeit“.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Betreute Wohnen nach § 67 SGB XII

Das Betreute Wohnen nach § 67 SGB XII unterstützt Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, die über einen bestimmten Zeitraum hinweg regelmäßige Hilfe zum Erhalt oder zur Sicherung der eigenen Wohnung benötigen.

 

Das Motto hierbei lautet „Hilfe zur Selbsthilfe“: Der/die zuständige Caritas-Bezugsbetreuer/in berät und gibt Hilfestellung bei allem, was auf eine langfristige Stabilisierung der persönlichen Situation abzielt. Angefangen vom verantwortungsvollen Umgang mit Geld über die Fähigkeit, einen eigenständigen Haushalt zu führen, bis hin zur Sicherstellung der Sozialleistungen und zur Wahrnehmung der Rechte und Pflichten eines Mieters. Es werden hierbei zusammen mit den Betroffenen Kontakte zu anderen Einrichtungen des sozialen Hilfesystems geknüpft und vertieft sowie sinnvolle Angebote der Freizeitgestaltung entwickelt, um über den Betreuungszeitraum hinaus ein langfristig tragfähiges soziales Netzwerk für den Einzelnen zu schaffen. Ziel des Betreuten Wohnens ist die individuelle, planvolle Hinführung zur dauerhaft selbständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung innerhalb der eigenen vier Wände.

 

Hier finden Sie weitere Adressen für Wohnungslose in Düsseldorf.

Kontakt und Sprechzeiten

Betreutes Wohnen nach § 67 SGB XII

Oststr. 40

40210 Düsseldorf

Telefon: (0211) 1602 - 22 67

 

Unsere Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr,

mittwochs nur nach Vereinbarung.

 

Bei allgemeinen Fragen können Sie gerne folgende Mailadresse nutzen:

bewo@caritas-duesseldorf.de


Kontaktaufnahme über Anrufbeantworter und Terminvereinbarung nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich.

Ihre Ansprechpartner

Sabine Hejzlar

Telefon: (0211) 1602 - 22 67

Mobil: (0170) 8 57 48 11

Fax: (0211) 1602 - 22 98

E-Mail: Sabine.Hejzlar@caritas-duesseldorf.de

 

Stephanie Massing

Telefon: (0211) 1602 - 22 11

Fax: (0211) 1602 - 22 98
E-Mail: Stephanie.Massing@caritas-duesseldorf.de

 

Britta Kirberich

Telefon: (0211) 1602 - 22 10

Fax: (0211) 1602 - 22 98
E-Mail: Britta.Kirberich@caritas-duesseldorf.de

Wohnen ist Menschenrecht! "10 Gebote gegen Wohnungslosigkeit" der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe

Unter dem Motto „Raus aus dem Schatten – Wohnungslosigkeit muss Thema im Kanzleramt werden“ fordert die KAG W einen grundlegenden Wandel der Politik im Bereich der Wohnungslosigkeit und fordert die politischen Akteure auf, endlich entschlossen zu handeln. Weitere Informationen unter www.kagw.de

So finden Sie uns!