Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Ehrenamtlich engagiert für die Gemeinschaft. Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht Helferinnen und Helfer ...für einen Dekorationskurs in sozialen Einrichtungen
22.09.2017 - Düsseldorf, Rath und Garath. Die Caritas-Freiwilligenagentur impuls sucht freiwillige Helfer, die Lust haben in zwei sozialen Einrichtungen anderen die Kunst der Dekoration näherzubringen.
Kostenloses KennenLernCafe zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Kontakte knüpfen, sich vorstellen und ins Gespräch kommen
21.09.2017 - Oberbilk/Flingern-Süd. Am Montag, den 25. September von 9.30 bis 11 Uhr lädt der i-Punkt Arbeit des Caritasverbandes Düsseldorf e.V. Arbeitssuchende und auch potenzielle Arbeitgeber aus Oberbilk und Flingern-Süd ein, sich direkt auszutauschen und in entspannter Atmosphäre in Kontakt zu kommen.
WER IST WER ?. Caritas-Schreib-und Videoworkshop hinterfragt Angela Merkels bekannten Ausruf "wir schaffen das !"
19.09.2017 - Düsseldorf. Im Einwanderungsland Deutschland gehört Vielfalt zum Alltag. Doch nicht selten werden Zuwanderung und gesellschaftlicher Wandel ausschließlich als Problem stigmatisiert und mit persönlichen oder sozialen Ängsten aufgeladen.
Caritas-Schifffahrt: Alt und Jung setzen die Segel auf dem Rhein. 12. Schifffahrt des Diözesan-Caritasverbandes und des Caritasverbandes Düsseldorf mit knapp 700 Teilnehmenden und Kardinal Woelki auf der MS RheinEnergie
13.09.2017 - Köln. Unter dem Motto "Alt und Jung in einem Boot" startet am 19. September am Kölner Rheinufer die traditionelle Schifffahrt des Kölner Diözesan-Caritasverbandes - in diesem Jahr gemeinsam mit dem Caritasverband Düsseldorf. Mit an Bord auf der MS RheinEnergie während der vierstündigen Fahrt sind knapp 500 Seniorinnen und Senioren aus dem gesamten Erzbistum, 70 Schülerinnen und Schüler, zahlreiche Auszubildende sowie der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Die Caritas-Jahreskampagne 2017

ZUSAMMEN SIND WIR HEIMAT

Wir von der Caritas lieben unsere Heimat. Wir lieben den Zusammenhalt, das Land und unsere Traditionen. Aber Heimat ist kein starrer Begriff. Unsere Heimat ist so vielfältig, wie die Menschen, die darin leben – vom Sushi kochenden Oberbayern bis zum Fußball spielenden Senegalesen. Viele Elemente sind ein Teil von ihr und „Zusammen sind wir Heimat“. Aus diesem Grund haben wir ein aktuelles Heimatbild entworfen. Wir zeigen, wie an verschiedenen Orten in Deutschland mit verschiedenen Menschen eine neue Heimat entsteht. Das ist Deutschland 2017. Hier erfahren Sie mehr zu den Heimatbildern.

 

HEIMATFILM DEUTSCHLAND

„Ohne Heimat sein, heißt leiden“, schrieb einst Dostojewski, der selbst jahrelang auf der Flucht war. Auch heute leiden viele Menschen an Heimatverlust. Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht (Zahl des UNHCR) – das entspricht der Einwohnerzahl Großbritanniens. Deutschland hat 2015 rund 890.000 Menschen Zuflucht vor Krieg und Verfolgung gewährt. Aber können wir diesen Menschen überhaupt Heimat geben? Haben wir nicht selbst zu wenig? Und wie entsteht eigentlich Heimat? Wird Heimat wirklich weniger, wenn man sie teilt? Wir sind sicher, sie wird sogar mehr. Teilen Sie mit! Hier gibts noch mehr Informationen zum Heimatfilm. 

 

 

FLIEGENDE HEiMAT - die Kunstaktion des Caritasverband Düsseldorf e.V.

Über 80 Menschen wurden porträtiert. Über 80 Menschen erzählten von ihrem Verständnis von Heimat. Das Projekt „Fliegende Heimat“ der Fotografin Katharina Mayer und Axel Grube während des Duesseldorf Photo Weekends im Februar 2016 stieß auf eine enorme Resonanz. Die Projektmacher hatten drei Tage lang in den Wohnwagen „Gipsy“ eingeladen, um von sich und eigenen Heimatgeschichten zu erzählen. 

 

Vor dem Wohnwagen – Standorte waren vor der Galerie Lausberg und auf dem Grabbeplatz – bildete sich zeitweise eine lange Warteschlange. Erwachsene und Kinder ließen sich interviewen, Einheimische, Zugezogene und Durchreisende aus den verschiedensten Nationen, darunter Syrier und Rumänen, Spanier, Italiener, Israeli und Vietnamesen. Auch Flüchtlingen haben wir die Möglichkeit gegeben, sich portraitieren zu lassen und ihre persönlichen Geschichten zu erzählen. Wo kommen sie her? Wie haben sie in ihrer Heimat gelebt? Wie leben sie hier? Welche Visionen verfolgen sie in der neuen Heimat? 

 

Die fotografischen Portraits und Statements, sowie Impressionen zu dem Projekt finden Sie auf der Website www.fliegende-heimat.de.

 

Fliegende Heimat Film (Kurzfassung) from Fliegende Heimat on Vimeo.

So finden Sie uns!