Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Fünf Jahre Caritas Sozialkaufhaus Wertvoll. Das besondere Jubiläum wird mit einem stimmungsvollen Adventsbasar gefeiert.
20.11.2017 - Unterbilk. Not sehen und handeln - mit diesem Leitgedanken eröffnete im Jahr 2012 der Caritasverband Düsseldorf e.V. sein erstes Sozialkaufhaus in der NRW-Landeshauptstadt.
Basische Ernährung und Arthroseprävention
15.11.2017 - In dieser Informationsveranstaltung erfahren Seniorinnen und Senioren Wissenswertes zu den Themen Basische Ernährung (Entgiftung des Körpers und Regulierung des Säurehaushalts) sowie Prävention und Umgang mit Arthrose.
Eine Million Sterne für eine gerechte Welt! Caritas lädt zur Solidaritätsaktion zugunsten von Flüchtlingen im Libanon ein.
14.11.2017 - Eller. Der Caritasverband Düsseldorf e.V. lädt alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer am Samstag, dem 18. November ab 17.30 Uhr zur bundesweiten Benefiz- und Solidaritätsaktion "Eine Million Sterne" ein, um gemeinsam ein Zeichen für eine gerechtere Welt zu setzen.
Ein Grund zum Feiern: 30 Jahre Caritas zentrum plus in Flingern! Vom Altenklub zur vielseitigen Begegnungsstätte
08.11.2017 - Flingern. Die Altenhilfe hat in den vergangenen Jahrzehnten eine gesamtgesellschaftliche Veränderung durchlaufen. Ihr Stellenwert hat sich verändert und die Wahrnehmung des Alters bewegt sich in neuen Bildern.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Gemeinsam für Menschen

Das Leitbild des Caritasverbandes Düsseldorf ist für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gleichermaßen Grundlage und Auftrag des Handelns.

 

„Die Liebe Christi drängt uns“
(2 Kor 5,14)


Christen haben sich zu allen Zeiten in der Nachfolge Jesu Christi in den Dienst der Armen, Kranken und An-den-Rand-Gedrängten gestellt und mit caritativen Werken auf die Notlagen der jeweiligen Zeit reagiert. So ist Caritas nach dem Vorbild, das das Gleichnis vom barmherzigen Samariter uns vor Augen stellt, “zunächst einfach die Antwort auf das, was in einer konkreten Situation unmittelbar not tut: Die Hungrigen müssen gespeist, die Nackten gekleidet, die Kranken auf Heilung hin behandelt, die Gefangenen besucht werden usw. Die karitativen Organisationen der Kirche … müssen das ihnen Mögliche tun, damit die Mittel dafür und vor allem die Menschen bereitstehen, die solche Aufgaben übernehmen.“ (Papst Benedikt XVI in seiner Enzyklika „Deus Caritas est“). Für diese Aufgabe wird Organisation, berufliche Kompetenz und „Herzensbildung“ benötigt, damit die Liebe Gottes zu den Menschen in der Nächstenliebe ihren Ausdruck findet.


Um nicht nur im Einzelfall helfen zu können, sondern die caritative Hilfe wirkungsvoller zu koordinieren und auch den Einfluss auf die Gesellschaft und sozialpolitische Entscheidungen zu stärken, wurde der „Charitasverband für das katholische Deutschland“ (9.11.1897) gegründet. Der Caritasverband Düsseldorf steht in dieser kirchlich caritativen Tradition. Er wurde am 25. April 1904 gegründet und ist die vom Erzbischof von Köln anerkannte institutionelle Zusammenfassung und Vertretung der katholischen Caritas in der Stadt Düsseldorf.  

 

Der Caritasverband Düsseldorf hält in diesem Leitbild die Grundsätze seiner Arbeit fest. Ausgangspunkt für dieses Leitbild sind das Leitbild des Deutschen Caritasverbandes und die „Orientierungspunkte für die Caritasarbeit“, die nach einem innerverbandlichen Diskussionsprozess 2001 erstellt wurden.

 

Grundlagen und Aufträge
Der Begriff „Caritas“ leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet (Nächsten)liebe, christliche Liebestätigkeit, Wohltätigkeit. Satzungsgemäß widmet sich der Caritasverband Düsseldorf im Zusammenwirken mit den Pfarreien und katholischen Fachverbänden allen Aufgaben sozialer und caritativer Hilfe in Düsseldorf. 

Der Dienst der Caritas gehört wie die gemeinschaftliche Feier des Gottesdienstes und die Verkündigung der frohen Botschaft zum Lebensvollzug der Kirche. Der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche fördert die Einheit von Liturgie, Verkündigung und Caritas und macht so das Spezifische des kirchlichen Auftrags deutlich. 

Grundlage des caritativen Handelns ist das biblisch fundierte christliche Menschenbild: „Die Liebe ist möglich, und wir können sie tun, weil wir nach Gottes Bild geschaffen sind.“ (Papst Benedikt XVI)

Der Caritasverband ist dem Evangelium verpflichtet und orientiert sich an der christlichen Sozialethik und der katholischen Soziallehre. Der Caritasverband bietet den Menschen unabhängig von deren Konfession, Geschlecht, Nationalität oder sozialen Status Hilfe, Unterstützung, Beratung und Begleitung an.

 

Dienstleistungsunternehmen und konkrete Hilfeleistungen

  • Der Caritasverband Düsseldorf ist in vielen Bereichen der kirchlichen Sozialarbeit auf kommunaler Ebene tätig. Alten- und Krankenpflege, Beratung,
    Therapie, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, soziale und berufliche Integration sind wesentliche Tätigkeitsfelder. Er erbringt seine Leistungen bedarfs- und sachgerecht. 
  • Caritative Arbeit umfasst die Sorge um den ganzen Menschen, in geistigpersonaler, religiöser, sozialer und materieller Hinsicht.
  • Der Caritasverband leistet partnerschaftliche Hilfe. Er setzt bei den Ressourcen und Stärken des Menschen an und gibt Hilfe zur Selbsthilfe durch Bildung und Qualifizierung der Eigenkräfte und Stärkung der Eigenverantwortlichkeit.
  • Die Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Diensten und Institutionen im Gemeinwesen und in der Kirche ist für den Caritasverband ein wichtiger Bestandteil der sozialen Arbeit.
  • Für den Caritasverband ist ein gelingendes Miteinander mit seinen Kooperationspartnern von zentraler Bedeutung. Dafür ist eine gute Kommunikationsstruktur unerlässlich, die immer wieder auszubauen und zu verbessern ist.
  • Der Caritasverband arbeitet wirtschaftlich verantwortungsvoll und geht sorgsam mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln und natürlichen Ressourcen um.
  • Um die Erfolgspotenziale des Unternehmens Caritas im Dienste des Einzelnen und der Gemeinschaft einzusetzen, entwickelt der Caritasverband Ideen und Konzepte. Dabei stellt er sich den Herausforderungen des Marktes sozialer Dienstleistungen.
  • Gesellschaftliche Veränderungen sind für den Caritasverband Anlass, neue Lösungswege zu suchen und zu diesem Zweck geeignete Projekte zu entwickeln und durchzuführen.
  • Der Caritasverband Düsseldorf versteht sich als lernende Organisation, die ihre Stärken und Schwächen analysiert und selbstkritisch reflektiert.
  • Der Caritasverband entwickelt seine Arbeit weiter und sorgt für die qualifizierte Fort- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Anwaltschaft /politisches Wirken für die Betroffenen

  • Der Caritasverband Düsseldorf wirkt an der Gestaltung des kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens mit. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lassen sich vom Bild einer solidarischen und gerechten Gesellschaft leiten, in der die von ihnen begleiteten Menschen einen Platz und Lebensperspektiven finden können.
  • Gemeinsam mit Kooperationspartnern in Politik, Gesellschaft und Kirche arbeitet der Caritasverband Düsseldorf daran, Rahmenbedingungen zu schaffen, die dem Einzelnen ein Leben in Menschenwürde, Selbstverantwortung und Freiheit ermöglichen.

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter/Dienstgemeinschaft

  • Die „Dienstgemeinschaft“ der Caritas begründet sich in der aus Gottes Wesen erwachsenen „communio“. Sie trägt das gemeinsame Werk christlicher Nächstenliebe.
  • Die Dienstgemeinschaft der Caritas verpflichtet sich zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit, die durch Respekt vor der Persönlichkeit des Einzelnen, durch partnerschaftliche Zusammenarbeit, Offenheit und durch faires und konstruktives Austragen von Konflikten gekennzeichnet ist.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten fachlich und sozial kompetent und sorgen sich um ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Sie tragen die im Leitbild formulierten Grundsätze mit und setzen ihre Aufgaben gemäß der Qualitätsstandards um.
  • Die Begleitung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Lebens- und Glaubensfragen ist dem Verband ein großes Anliegen, ihnen wird geistliche Begleitung angeboten.
  • Der Caritasverband Düsseldorf setzt sich für Rahmenbedingungen der Arbeit ein, die es erleichtern, familiäre Verpflichtungen mit Berufstätigkeit in Einklang zu bringen.

 

Leitungsverantwortung

  • Die Leitungskräfte tragen ausgehend vom christlichen Menschenbild und dem Verständnis der Dienstgemeinschaft, eine besondere Verantwortung für den Verband und in der Leitungsaufgabe gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Die Leitungskräfte verpflichten sich, ein Klima zu schaffen, das von Akzeptanz, gegenseitigem Respekt und Transparenz geleitet ist.
  • Die Leitungskräfte praktizieren einen dialogischen Führungsstil, der sich durch Übernahme von Verantwortung, Partizipation, Kooperation und Klarheit auszeichnet.
  • Weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die wertvollste Ressource des Verbandes sind, ist die Mitarbeiterförderung und -entwicklung eine vordringliche Leitungsaufgabe.

 

Ehrenamt und Gemeindeorientierung

  • Seine soziale Verantwortung nimmt der Caritasverband Düsseldorf unter Einbeziehung Ehrenamtlicher wahr. Ehrenamtliche stellen eine Brücke zwischen den Hilfesuchenden und der übrigen Gesellschaft dar. Sie transportieren Ideen, stehen für eine lebendige Kommunikation und schaffen Beziehungen.
  • Der Caritasverband Düsseldorf arbeitet gemeindeorientiert und subsidiär. Ihm ist das bürgerschaftliche Engagement in den Einrichtungen des Caritasverbandes sowie innerhalb und außerhalb von Pfarrgemeinden und Pfarrverbänden wichtig; er unterstützt und begleitet es durch hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Der Caritasverband bietet den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ausbildung, Fortbildung und Schulung an.

 

Gemeinsam handeln

  • Der Vorstand und die Leitungskräfte des Caritasverbandes Düsseldorf verpflichten sich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Grundsätze und Aufträge dieses Leitbildes in ihren jeweiligen Verantwortungs- und Aufgabenfeldern umzusetzen. 
  • Die Diskrepanz zwischen Bestehendem und Angestrebten bleibt ein Spannungsfeld, das zu Auseinandersetzung und fortwährender Erneuerung herausfordert.

 

Caritasverband Düsseldorf e. V.
Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf
Telefon: (0211) 16 02-0, Telefax: 0211 16 02-1140
info@caritas-duesseldorf.de, www.caritas-duesseldorf.de

So finden Sie uns!