Suchen & Finden

 

Unsere Pressemitteilungen

Mittagstisch im Caritas zentrum plus Bilk. Gemeinsam schmeckt es einfach besser.
12.02.2019 - Jeden dritten Dienstag im Monat um 12.30 Uhr fängt ein neues Angebot im Caritas zentrum plus Bilk für Jung und Alt an – der nächste Termin ist der 19. Februar. Gemeinsam schmeckt es einfach besser!
Vorsorge ist keine Frage des Alters. Thema: Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten.
08.02.2019 - Wersten. Am Dienstag, den 12. Februar 2019 um 20 Uhr findet die zweite Veranstaltung des Stadtteilladens Wersten für junge Familien, der Reihe „Vorsorge ist keine Frage des Alters“ statt.
Caritas hat Vorarbeiten zum Bau des Ludgeri-Quartiers in Bilk bereits abgeschlossen. Auf dem Gelände entstehen bis Ende 2021 ein Altenzentrum und Auszubildendenwohnungen unter einem Dach
07.02.2019 - Auf dem Gelände entstehen bis Ende 2021 ein Altenzentrum und Auszubildendenwohnungen unter einem Dach Bilk. Der erste Schritt ist bereits geschafft: in den vergangenen zwei Wochen hat die Caritas das Gelände an der Merowingerstraße/ Eduard-Schulte-Straße von allerlei Gebüsch, Sträuchern und Unrat befreit.
Veranstaltungsreihe für junge Familien. Vorsorge ist keine Frage des Alters
05.02.2019 - Wersten. Am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 20 Uhr beginnt eine neue Veranstaltungsreihe für junge Familien „Vorsorge ist keine Frage des Alters“ im Stadtteilladen Wersten.
Unser Spendenkonto

Caritasverband Düsseldorf e.V.:

Stadtsparkasse Düsseldorf

IBAN: DE70 3005 0110 0088 0088 00

BIC:    DUSSDEDDXXX

oder spenden Sie Online

Bilder im Kopf - Vielfalt in Kinder- und Jugendmedien

Medien haben eine große Bedeutung für Kinder bei der Entwicklung einer Vorstellung von der Welt und bei der Entwicklung ihrer Sprache. Sie vermitteln Wissen, regen die Phantasie an, führen an unterschiedliche Lebenswelten heran, erweitern den Horizont über das direkt sinnlich Erfahrbare hinweg und schaffen Bilder im Kopf.

 

Hier liegt die Herausforderung:

  • Welches Wissen wird vermittelt?
  • Ist es frei von Stereotypen und diskriminierenden Darstellungen?
  • Werden Vorurteile reproduziert und welche Bereiche des Lebens werden einfach ausgelassen?

 

Eines der Ziele des Projektes Bilder im Kopf ist es, die Gesellschaft auf die Diversität der Menschheit hinzuweisen und diese als selbstverständlich wahrzunehmen. In den Kinder- und Jugendmedien werden verschiedene Vielfaltskriterien thematisiert, die jedoch nicht immer vorurteilsbewusst angewendet oder aufbereitet werden. So ist zu beobachten, dass beispielsweise Menschen mit sichtbaren oder unsichtbaren Handicaps in den Massenmedien oft defizitorientiert betrachtet oder aus der Berichterstattung ausgeschlossen werden. Innerhalb des Projektes werden verschiedene Medien mit unterschiedlichen Zielgruppen erstellt, die auf Vielfaltskriterien bezogen sind und gleichzeitig zur Stärkung der Medienkompetenz dienen. Ein weiterer Bestandteil des Projektes sind Schulungen von MultiplikatorInnen, in denen vorurteilsbewusste Kinder- und Jugendliteratur vorgestellt werden.

 

Weitere Informationen zum Projekt Bilder im Kopf finden Sie bitte auf der folgenden Website: www.bilderimkopf.eu

 

Dieses Projekt wird in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf und dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. durchgeführt und aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Kontakt

Fachdienst für Integration und Migration

Leopoldstr. 30

40211 Düsseldorf

E-Mail: Migrationsdienst@caritas-duesseldorf.de

 

 

Ihre Ansprechpartner

Bettina Hajdu

Telefon (0211) 1602 - 17 80

Fax: (0211) 1602 - 17 83

E-Mail: Bettina.Hajdu@caritas-duesseldorf.de

 

Angela Santamaria

Telefon (0211) 1602 - 17 86

Fax: (0211) 1602 - 17 83

E-Mail: Angela.Santamaria@caritas-duesseldorf.de

So finden Sie uns!