Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Kaum Aussichten bei der Jobsuche: Caritas fordert bessere Chancen für ältere Arbeitslose
11.12.2018 - Generation 55plus droht Langzeitarbeitslosigkeit und Altersarmut. Trotz sinkender Arbeitslosenzahlen und Fachkräftemangel: Ältere Arbeitssuchende finden nur schwer einen Job. In NRW sind vier von fünf über 55-jährigen Hartz-IV-Empfängern seit zwei Jahren oder mehr ohne geregelte Arbeit – auch in Köln ist die Lage prekär (82,7 Prozent). „Alter müsste kein Vermittlungshemmnis sein. Wir fordern Politik und Wirtschaft auf, das Potenzial erfahrener älterer Menschen zu nutzen“
Komm vorbei. Zeig Herz.
06.12.2018 - Alle reden von Fachkräftemangel in der Pflege. Die Mitarbeitenden im Caritas-Altenzentrum in Worringen werden selbst aktiv und werben mit Postkarten und Plakaten neue Kolleg*innen für ihr Team. An einem Aktionstag am Donnerstag, 13.12.2018 stehen die Mitarbeitenden des Hauses im Mittelpunkt. Für sie gibt es während ihrer Arbeit Wohlfühlangebote zur Entspannung. Gleichzeitig startet am Aktionstag die Kampagne für neue Arbeitskräfte mit der Hoffnung auf neue nette und kompetente Kolleg*innen.
Herzliche Einladung zum Wintermarkt im Kardinal-Frings-Haus am 24.11.2018
21.11.2018 - Verschiedene Stände mit adventlicher Dekoration, selbstgebackenen Plätzchen, in Afrika gebastelten Engeln, Produkte aus den Caritas-Werkstätten u.v.m.
Aktuelle Veranstaltungen der Flüchtlingsarbeit
30.10.2018 - Informationsreihe für Menschen aus dem Irak und aus Syrien, Einladung zum deutsch-arabischen Chor, Theaterworkshop Leben ohne Grenzen, Vernissage die Sprache der Steine

Keine Angst vor fremden Tränen

4. Juni 2018; Jana Zöller (jana.zoeller@caritas-koeln.de)

Die Frau des Arbeitskollegen ist verstorben, der Vater einer Schülerin ist unheilbar erkrankt, in der Nachbarschaft ist ein Kind tödlich verunglückt.
Und wie verhalten wir uns? Was können wir als Nachbarn und Freunde/innen, als Kollegen und Arbeitgeber, als Lehrer/innen tun?

 

Vielen Menschen fällt es schwer, mit Trauernden umzugehen. Sie haben Angst, etwas falsch zu machen oder nicht die richtigen Worte zu finden. Aber für trauernde Menschen ist kaum etwas so wichtig wie ein stabiles soziales Netz. Diese Veranstaltung gibt Anregungen die Sprach- und Hilflosigkeit zu überwinden:

 

Dienstag, 19. Juni 2018, 19.30–21.00 Uhr
FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt
Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln-Innenstadt

Referentin
Chris Paul, Trauerbegleiterin und Fachbuchautorin TrauerInstitut Deutschland

 

19.00–19.30 Uhr Informationen und Austausch mit den verschiedenen Einrichtungen der Palliativ- und Hospizversorgung in Köln

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Über eine Spende würden wir uns freuen.
Für Rückfragen erreichen Sie das Palliativ- und Hospiznetzwerk Köln e.V. unter Tel. 0170-2229880.

 

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Zurück