Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Gesprächskreis für pflegende Angehörige demenziell erkrankter Menschen in Köln-Porz
12.02.2019 - Die Diagnose Demenz eines Familienmitglieds kann das Leben in der gesamten Familie aus den Fugen geraten lassen.
Herzliche Einladung zur 32. GuPi-Karnevalssitzung „Mir kehre de Jecke zosamme“ am 22.02.2019
06.02.2019 - Von und mit Menschen mit geistiger Behinderung und Auftritten des Kölner Dreigestirns, der Roten Funken und weiteren Gästen des Kölner Karneval
Kölner Dreigestirn besucht Menschen mit Behinderung im Gut Frohnhof der Caritas Wertarbeit
30.01.2019 - In der Betriebsstätte Gut Frohnhof der Caritas Wertarbeit arbeiten Menschen mit Behinderung in unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Einer ist die Caritas Näherei: Hier wird vom Zuschnitt bis zum fertigen Produkt alles in liebevoller Handarbeit und Top-Qualität gefertigt.
Verabschiedung von Caritas-Vorstand Hubert Schneider in den Ruhestand
22.01.2019 - Als Dipl. Betriebswirt Hubert Schneider 2006 die Vorstandsverantwortung für Finanzen und Personal im Kölner Caritasverband übernahm, stand eine grundlegende Neustrukturierung an. „Für diese Herkulesaufgabe war er der richtige Mann.“ sagt Stadtdechant Robert Kleine, Vorsitzender des Caritasrates. Der Verband steht mittlerweile wirtschaftlich solide da. Inzwischen wurden auch mehrere große Bauprojekte der stationären Pflegeeinrichtungen erfolgreich abgeschlossen.

Neue Nachbarschaftsinitiativen in Vingst und Porz

29. Juni 2018; Julia Rind (julia.rind@caritas-koeln.de)

Die neue Nachbarschaftsinitiative in Höhenberg und Vingst stellt sich vor:
Am Donnerstag, 05.07.2018
um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Theodor,
Burgstr. 42, 51103 Köln.


In den Stadtvierteln Höhenberg und Vingst und den Kirchengemeinden vor Ort wird der
Einsatz für Mitmenschen groß geschrieben. Ehrenamtliche engagieren sich bereits im
HöVi-Land und bei verschiedenen anderen Projekten.
Aber auch in diesen Stadtteilen gibt es nach wie vor Menschen, die sich einsam fühlen
und sich Jemanden zum Spazieren gehen, Erzählen, Vorlesen oder Spielen wünschen.


Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen sind bereits in vielen Stadtteilen aktiv und vermitteln
Ehrenamtliche an Nachbarn für regelmäßige Besuche und gemeinsame Aktivitäten. Die
Ehrenamtlichen erhalten kostenlose Fortbildungen und werden durch Fachpersonal des
Caritasverbandes begleitet.
In Höhenberg und Vingst startet nun das ökumenische Projekt KÖLSCH HÄTZ HöVi.


Weitere Informationen:
Hermann-Josef Roggendorf Caritasverband für die Stadt Köln e.V.
E-Mail: Hermann-Josef.Roggendorf@caritas-koeln.de
Tel: 0221 569578 20

Hier geht es zur Pressemitteilung.

    

Zurück