Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

„Zurück im Leben“
13.05.2020 - UNTERWEGS-Konzert von Mitgliedern des Kölner Gürzenich-Orchesters für das Caritas-Hospiz in Porz
„Zesamme sin mer stark!“
28.04.2020 - Die Stiftung 1. FC Köln beschenkt gemeinsamen mit der Kölner Caritas 750 Bewohner*innen und Mitarbeitende in Caritas-Pflegeeinrichtungen.
Schnelle Hilfe in Zeiten der Krise
17.03.2020 - Coronahilfen der Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen

Voll digital  - Caritas-Jugendarbeit in der Corona-Krise

16. April 2020; Marianne Jürgens

Voll digital  - Caritas-Jugendarbeit in der Corona-Krise

 

Vor Corona standen die Busse der mobilen Jugendarbeit auf verschiedenen Plätzen in der Stadt, umringt von Kindern und Jugendlichen. Im Jugendzentrum GOT Elsaßstraße tummelten sich Kinder und Jugendliche bei Sportprogrammen, im Musikstudio und bei der Hausaufgabenhilfe. Das Jugendcafe in der Lindenstraße und das Wochenendangebot auf den Ringen hatte Zulauf von jungen Erwachsenen.
Jetzt ist bereits einigen Wochen alles anders - und so wird es auch mindestens noch in den nächsten zwei Wochen bleiben. Gleich zu Beginn der Corona-Schließzeit hat die Mobile und Offene Kinder- und Jugendarbeit der Caritas ihre digitalen Angebote umfangreich ausgebaut.

 

Fast täglich gibt es wechselnde Bewegungsprogramme, von Sportpädagog*innen der Caritas-Jugendarbeit entwickelt und als Videos auf YouTube und Instagram eingestellt. Die Work-Outs setzen unterschiedliche Schwerpunkte und sind für Anfänger und Fortgeschrittene angelegt. Das Angebot ist ganz auf die Jugendlichen zugeschnitten und wird ausgesprochen gut angenommen.Ernährung ist im Leben von Kindern und Jugendlichen ein wichtiges und oft auch zwiespältiges Thema. Im regelmäßigen Blog widmen sich attraktiv aufbereitete Videos, aufgenommen von Bezugspersonen aus der Jugendarbeit, diesem Themenfeld.
Viel Anklang finden die Tanzworkshops und Beat- und Trommel-Tutorials. Im häufig genutzten Musikstudio des Jugendzentrums GOT Elsaßstraße werden zurzeit Beats für interessierte Jugendliche erstellt. Und Jugendliche schicken Texte, die im Musikstudio von den Pädagog*innen abgemischt und dann wieder online gestellt werden. Bald findet auch eine digitale Bandprobe statt.


Ideen und Anregungen der Kinder und Jugendlichen werden für die digitalen Angebote immer wieder flexibel aufgegriffen und schnell umgesetzt. So wünschten sich jugendliche Besucher*innen, online über die Playstation 4 FIFA gegen das Caritas-Team zu spielen. Gesagt – getan, alle sind mit Begeisterung dabei. Montags bis freitags können Kinder und Jugendliche die digitale Nachhilfe nutzen. Am meisten nachgefragt wird zurzeit das Korrekturlesen von Bewerbungsschreiben für Ausbildungsplätze und Jobs.

Für Kinder, Jugendliche und Eltern gibt es Kreativ-Tipps zum Nachmachen und einfache und gesunde Gerichte zum Nachkochen, sowohl als Video-Tutorials bei Instagram als auch als PDF-Anleitung via E-Mail.
Ein Hit war die erste Folge des Podcast, dieser ist bei Youtube und Soundcloud verfügbar. Besucher*innen wurden per Telefon zugeschaltet. Die Jugendlichen tauschten sich aus und diskutierten angeregt mit dem Team rund um das Thema „Quarantäne“.
Über Telefon und eine WhatsApp-Hotline sind die Pädagog*innen täglich zu erreichen. Hier melden sich Kinder und Jugendliche, wenn sie Fragen, Sorgen oder Ärger zuhause oder auch einfach Langeweile haben und nur erzählen möchten.

 

Folgende Social-Media-Seiten des Caritas-Jugendzentrums GOT Elsaßstraße, des Jugendcafes Bugs und der mobilen Caritas-Jugendarbeit werden täglich neu bestückt:
Instagram: https://www.instagram.com/got_elsassstrasse ; https://www.instagram.com/team_bugs/
Facebook: https://de-de.facebook.com/caritas.jugendzentrum.koeln/ ; https://www.facebook.com/Jugendcafe.Bugs/ Youtube:https://www.youtube.com/user/BugsTVderBlog
Soundcloud: https://soundcloud.com/user-672952379/bugs-podcast-folge-1-08042020
und neu bei TikTok: @GOT_Elsassstrasse


OFFLINE-Angebote während der Corona-Schließzeit: In einem Überraschungs-Fenster des Jugendzentrums GOT Elsaßstraße können Besucher*innen beim Vorbeigehen täglich einen neuen „ Spruch oder Witz des Tages“ entdecken. Besucher*innen ohne internetfähige Endgeräte, beispielsweise aus Flüchtlingsunterkünften, bekommen über die Aktion „Ferienpost“ ein Paket mit Süßigkeiten, Basteltipps, einem Notizbuch und Stiften, Infomaterial zu Corona in leichter Sprache und einem Brief des Caritas-Teams zugeschickt. Zusammenhalt in der Südstadt: Seit vielen Jahren unterstützt die „ABC – Aktionsgemeinschaft Bonner Straße/Chlodwigplatz“, ein Zusammenschluss vieler kleiner Geschäfte, das Jugendzentrum GOT Elsaßstraße. In der Coronazeit hat sich das Jugendzentrum als Abholstation und Unterstützer für Lieferdienste im Stadtteil für die lokale Online-Shopping-Initiative der Geschäfte (südstadt-shopping.de) angeboten.

Kontakt: Tanja Anlauf, Leiterin Caritas-Jugendarbeit: tanja.anlauf@caritas-koeln.de und mobil 0178-9094734

Zurück