Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Ist die Pflege selber schon ein Pflegefall?
18.06.2018 - Die ambulanten Pflegedienste der Wohlfahrtspflege laden ein zum Politischen Frühstück und anschließendem Pressegespräch am 20. Juni.
Mit dem Bus von Aktion Mensch in den Schrebergarten
12.06.2018 - Herzliche Einladung zum Pressegespräch und der Vorstellung des Schrebergarten-Projektes am 18. Juni im SPZ Innenstadt.
Einweihung des Caritas-Altenzentrums St. Bruno 
04.06.2018 - Nach dem Umbau wird das Altenzentrum jetzt feierlich wiedereröffnet. Herzliche Einladung dazu am 08.06.2018
Keine Angst vor fremden Tränen
04.06.2018 - Die Frau des Arbeitskollegen ist verstorben, der Vater einer Schülerin ist unheilbar erkrankt, in der Nachbarschaft ist ein Kind tödlich verunglückt. Und wie verhalten wir uns? Die Veranstaltung am 19.06.18 gibt Anregungen.

Caritas-Integrationsagenturen

Caritas-Integrationsagentur und Caritas-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit

Wer wir sind

Die Caritas-Integrationsagenturen fördern und initiieren Angebote für eine wirksame Integration vor Ort – in Köln und seinen Stadtteilen. Dabei arbeiten sie eng mit allen Institutionen, Vereinen, Initiativen und Aktiven zusammen, denen die Gestaltung eines gleichberechtigten Zusammenlebens von Menschen verschiedener Nationalitäten, Kulturen, Ethnien und Religionen ein Anliegen ist.

 

Aufgaben und Ziele

  • Interkulturelle Öffnung in sozialen Diensten und Einrichtungen
  • Förderung der interkulturellen Kompetenz und der interreligiösen Verständigung
  • Antidiskriminierungsarbeit
  • Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte
  • Integrationsarbeit in Kooperation mit Migrantenorganisationen

Zielgruppen und Partner sind Institutionen, soziale Einrichtungen, schulische und außerschulische Bildungsträger, Migrantenorganisationen, Haupt- und Ehrenamtliche sowie MultiplikatorInnen.

 

Unsere Angebote

Wir ...

  • unterstützen Einrichtungen und Institutionen dabei, zugewanderte Menschen zu erreichen, angemessen zu informieren und zu versorgen
  • qualifizieren und entwickeln das bürgerschaftliche Engagement von und für Zugewanderte
  • helfen dort, wo es im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft zu Problemen kommt
  • fördern und unterstützen die Eigeninitiative von Migrantenorganisationeninformieren und sensibilisieren zum Thema Diskriminierung
  • führen Bildungs- und Gruppenangebote zu verschiedenen Schwerpunkten durch
  • arbeiten in enger Kooperation mit den vielfältigen sozialen Akteuren – mit dem Ziel der Förderung des friedlichen und partnerschaftlichen Zusammenlebens von Zugewanderten und Einheimischen

 

Unser Angebot umfasst

  • Fachberatung und Entwicklung von Projekten zur Förderung interkultureller Kompetenz und interkultureller Öffnung
  • Gewinnung und Qualifizierung von freiwilligen HelferInnen/Ehrenamtlichen, die sich im Integrationsbereich engagieren möchten
  • Entwicklung sozialraumorientierter Handlungsansätze, insbesondere zur Förderung der Integration im Stadtteil
  • Beratung und Unterstützung im Fall von Diskriminierungserfahrungen
  • Projekte zur Prävention gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit

Die Handlungsfelder im Einzelnen

Antidiskriminierungsbüro: 

Ansprechpartnerin Kornelia Meder

Tel: 0221 98577-137

 

Der Jahresbericht 2016 ist da. Lesen Sie hier, was das Antidiskriminierungsbüro des Caritasverbandes im vergangenen Jahr für das friedliche Miteinander von Menschen verschiedenster Kulturen erreicht hat.

Beim Wettbewerb "Dissen - mit mir nicht" können junge Menschen kreativ Flagge zeigen gegen Rassismus und Diskriminierung. Ihr wollt mitmachen? Teilt uns eure Gedanken, Ideen und Erfahrungen zum Thema Rassismus und Diskriminierung mit. Alle Mitgestalter/innen haben die Chance auf tolle Sachpreise. Mehr Infos zum Wettbewerb gibt es hier.

Weitere Handlungsfelder:

  • Beratung und Fortbildungsangebote für Regeldienste im Prozess der Interkulturellen Öffnung
  • Zusammenarbeit mit freiwilligen HelferInnen und Ehrenamtlichen, die als KulturmittlerInnen und Integrationspaten/Mentoren, aber auch in vielen Bereichen darüber hinaus, aktiv werden
  • Sozialraumorientierte Handlungsansätze zur Förderung des Integrationsprozesses in neun Kölner Stadtteilen
  • Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern (Behörden und Institutionen, Migrantenselbstorganisationen, Kirchen- und Pfarrgemeinden,
  • Bürgervereinen, Kindertagesstätten und Schulen etc.) zur Förderung der Verständigung und Vernetzung
  • Zusammenarbeit mit freiwilligen HelferInnen und Ehrenamtlichen, die als KulturmittlerInnen und Integrationspaten/Mentoren, aber auch in vielen Bereichen darüber hinaus aktiv werden.

Ihr Kontakt zu uns

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.
Caritas-Integrationsagentur
Bertramstr. 12-22
51103 Köln

 

Tel.: 0221-98577-623
integrationsagentur@caritas-koeln.de