Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

1:0 für einen Ausbildungsplatz!
10.01.2019 - Die Stiftung 1. FC Köln, das Caritas-Jugendbüro und rund 45 Ausbildungsbetriebe aus Köln und dem Kölner Umland laden ausbildungsinteressierte Jugendliche ein. Rund 45 Unternehmen aus Köln und dem Kölner Umland stellen an Infoständen auf dem Marktplatz ihre Ausbildungsberufe vor. Die Veranstaltung ist eine Kombination aus Firmenpräsentation, Ausbildungsmarktplatz und Bewerbergesprächen.
Dramatische Pflegesituation
07.01.2019 - Die Pflegesituation in Köln ist dramatisch. Aufgrund der demografischen Entwicklung ergibt sich ein stetig steigender Bedarf an Versorgungsangeboten in der ambulanten und stationären Pflege. „Kölner Erklärung“  von Diakonie Michaelshoven und Caritas Köln präsentiert konkrete Lösungsansätze und fordert zum gemeinsamen Handeln für menschenwürdige Pflege auf – jetzt! 
Kaum Aussichten bei der Jobsuche: Caritas fordert bessere Chancen für ältere Arbeitslose
11.12.2018 - Generation 55plus droht Langzeitarbeitslosigkeit und Altersarmut. Trotz sinkender Arbeitslosenzahlen und Fachkräftemangel: Ältere Arbeitssuchende finden nur schwer einen Job. In NRW sind vier von fünf über 55-jährigen Hartz-IV-Empfängern seit zwei Jahren oder mehr ohne geregelte Arbeit – auch in Köln ist die Lage prekär (82,7 Prozent). „Alter müsste kein Vermittlungshemmnis sein. Wir fordern Politik und Wirtschaft auf, das Potenzial erfahrener älterer Menschen zu nutzen“
Komm vorbei. Zeig Herz.
06.12.2018 - Alle reden von Fachkräftemangel in der Pflege. Die Mitarbeitenden im Caritas-Altenzentrum in Worringen werden selbst aktiv und werben mit Postkarten und Plakaten neue Kolleg*innen für ihr Team. An einem Aktionstag am Donnerstag, 13.12.2018 stehen die Mitarbeitenden des Hauses im Mittelpunkt. Für sie gibt es während ihrer Arbeit Wohlfühlangebote zur Entspannung. Gleichzeitig startet am Aktionstag die Kampagne für neue Arbeitskräfte mit der Hoffnung auf neue nette und kompetente Kolleg*innen.

Erste Schritte & Hilfe für Flüchtlinge

Perspektivberatung für Flüchtlinge

Sie sind neu in Deutschland und suchen Hilfe? Die "Perspektivberatung" hilft bei den ersten Schritten in Deutschland. Sie berät zu Möglichkeiten und Perspektiven in Deutschland. 

 

Wir helfen Asylsuchenden mit Informationen zu: 

  • Welche Chance haben ich als Asylsuchende/r in Deutschland?
  • Wie sieht das Asylverfahren aus? Wie kann ich mich gut vorbereiten?
  • Kann ich einen Sprachkurs oder eine Ausbildung machen? Darf ich arbeiten?
  • Welche Möglichkeiten habe ich bei einer Ablehnung meines Asylantrages?
  • Was kann ich mit einer „Duldung“ machen?
  • Wie kann ich meinen Aufenthalt verbessern?
  • Welche Sozialleistungen stehen mir zu?
  • Mir geht es nicht gut: Wo bekomme ich Hilfe bei körperlichen oder psychischen Problemen?

 

Die Perspektivberatung ist hauptsächlich für Flüchtlinge, die eins dieser Papiere haben:

  • Ankommensnachweis
  • Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender
  • Aufenthaltsgestattung
  • Duldung
  • Grenzübertrittsbescheinigung

 

In unsere Beratung können Menschen aller Nationalitäten und Sprachen kommen. 

Wir arbeiten auch mit Dolmetschern zusammen.

 

Für Flüchtlingshelfer und Ehrenamtler

Gern beraten wir auch Menschen, die sich ehrenamtlich um Geflüchtete – noch ohne sicheren Aufenthalt – kümmern. Sprechen Sie uns an (Kontakt s.u.).

Auf Wunsch bieten wir auch Fortbildungen für Ehrenamtliche an (In Kooperation mit Aktion Neue Nachbarn, Kath. Bildungswerk und Willkommensinitiativen in Köln).

Ihr Kontakt zu uns

Unsere Standorte und unser Beratungsteam sind wie folgt erreichbar:

 

Kalk: Hauptstandort:  Kapellenstr.  45, 51103 Köln, Tel. 0221 22214815
  Klarissenkloster, Kapellenstr. 53, 51103 Köln, Tel. 0178 9406 672   
Meschenich: Caritas-Zentrum, Brühler Landstr. 425, 50997 Köln (nur Mi, 14 bis 17 Uhr),
  Tel. 0178 9094714
Porz-Wahn: Frankfurter Str. 173, 51147 Köln, Tel. 02203 55075      

 

 

Spezialisierte Beratung

  • Beratung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und ihre Vormünder/innen:
    Heike Winzenried, Tel. 0221 22214816

  • Verfahrensberatung für Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmeeinrichtung Schönhauser Str.: Golnessa Chahardahcherik, Tel. 0172 7600310, und Nina Tavernier, Tel. 0172 6787984

Die Kontaktaufnahme ist auch möglich über die E-Mail-Adresse:

fluechtlingsberatung@caritas-koeln.de  

 

Leitung: Susanne Rabe-Rahman, Tel. 0221 22214815 oder 0178 9094714