Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Raus aus der Einsamkeit
04.10.2018 - Raus aus der Einsamkeit – mit diesem Ziel bieten die Malteser in der Stadt Köln den neuen Dienst „mobil & mittendrin“ an. Ältere, auf Hilfe angewiesene Menschen in Köln werden von ehrenamtlich Engagierten persönlich betreut und können einen kostenlosen Einkaufs‐Fahrdienst nutzen. Trotz eingeschränkter Mobilität nehmen sie so weiterhin am sozialen Leben im eigenen Veedel teil.
10 Jahre Betriebsintegriertes Arbeiten der Caritas Wertarbeit
04.10.2018 - Das Angebot der Caritas Wertarbeit Köln umfasst eine breite Palette von Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Beschäftigte der Caritas Wertarbeit haben auch die Möglichkeit, außerhalb der Werkstatt in einem Betrieb auf dem ersten Arbeitsmarkt zu arbeiten. Dort werden sie entsprechend ihrer Fähigkeiten und Kompetenzen eingesetzt.
10 Jahre Stromspar-Check
19.09.2018 - Das bundesweite Projekt Stromspar-Check, in dem die Caritas für Köln aktiv ist, hat auch arbeitsmarktpolitisch positive Auswirkungen. Ehemals langzeitarbeitslose, geschulte Mitarbeitende bieten Haushalten mit geringem Einkommen eine kostenlose Vor-Ort-Energiesparberatung an. Sie bauen nach der Energieanalyse kostenlose Energie- und Wassersparartikel ein und geben Gutscheine zum Austausch von Kühlschränken mit hohem Energieverbrauch aus.
Tanz auf dem Lenauplatz in Neuehrenfeld
17.09.2018 - Alle Interessierten sind herzlich zu einem geselligen Tanznachmittag auf dem Lenauplatz mit Georg Stallnig von der Tanzschule Stallnig - Nierhaus und weiteren Gästen eingeladen. Der offene Tanznachmittag ist eine Aktion, die den Platz positiv beleben will.

Fachdienst für Integration und Migration (FIM)

Angebote der Einrichtung

Sie sind neu in Deutschland und brauchen Hilfe bei den ersten Schritten in einem fremden Land? Sie fragen sich, wo Sie Deutsch lernen können? Wie Sie Arbeit finden? Wie ihre Kinder einen Schulplatz bekommen? Deutschland kennt viele Gesetze und kann gerade am Anfang sehr kompliziert sein.

 

Der Fachdienst für Integration und Migration (kurz: FIM) unterstützt Sie bei Ihrer Integration – auch wenn Sie schon lange in Deutschland leben: z.B. bei Fragen der Einbürgerung oder des Familiennachzugs. Deutschland profitiert als Einwanderungsland von Ihren Kompetenzen und Wünschen. Wir unterstützen Sie, selbstständig Ihren Weg in Deutschland zu gehen.

 

Zielgruppen

Sie sind richtig bei uns, wenn Sie…

  • neuzugewandert,
  • EU-Bürger,
  • Drittstaatsangehöriger mit einem Aufenthaltsstatus,
  • Flüchtling mit Aufenthaltsperspektive,
  • Aussiedler,
  • und/oder interessiert an Fragen zur Integration sind.

Unser Beratungsangebot ist freiwillig, kostenlos und immer vertraulich. Bei Bedarf beziehen wir Dolmetscher in die Gespräche ein. 

Zu unserem Fachdienst gehören diese Einrichtungen und Projekte:

 

Beratung_Flüchtlinge

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

(MBE) Sie sind 27 Jahre alt und haben Fragen zur Integration? Die MBE vermittelt in Sprach-kurse, bei der Anerkennung ausländischer Abschlüsse und bei Schritten in den Arbeitsmarkt.

box2

Jugendmigrationsdienst (JMD)

Sie sind unter 27 Jahre alt und wünschen sich Unterstützung? Der JMD hilft bei Fragen zu Ausbildung, Studium, Sprachkursen, Arbeit und Freizeit.

box3

Clearingstelle Migration

Sie haben keine Krankenversicherung, oder Schwierigkeiten mit der Abrechnung einer medizinischen Behandlung? Die Clearingstelle Migration hilft bei Fragen zum Thema Gesundheit.

 

Beratung_Flüchtlinge

Projekt „Willkommen und Ankommen in Köln“

Sie sind EU-BürgerIn, neu in Deutschland und auf der Suche nach einer Arbeitsstelle? Hier bekommen Sie Hilfe bei Bewerbungen, Jobsuche und Arbeitsaufnahme.

box2

Projekt BONVENA

Das Projekt ist besonders für Neueingewanderte aus Südosteuropa, die noch keinen Anschluss an die deutsche Gesellschaft gefunden haben. BONVENA bietet Hilfe bei der Orientierung und Integration.

box3

Projekt ZuBeFa

Das Projekt spricht Familien mit unter sechsjährigen Kindern an, die bislang die deutschen Betreuungsmöglichkeiten nicht kennen, oder ihre Kinder wegen Vorbehalten/Ängsten nicht zur KiTa oder Schule gehen lassen.

Unsere Arbeit wird derzeit gefördert durch:

  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge   
  • Bundesministerium des Inneren
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Erzbistum Köln
  • Land Nordrhein-Westfalen (inkl. ESF-Förderung)
  • Stadt Köln
  • Stiftung der Ford-Werke
  • Wir helfen

 

Wir sind immer wieder auf die Unterstützung durch Spender und Spenderinnen angewiesen und freuen uns sehr über Ihre Spende.

Ihr Kontakt zu uns

Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Fachdienst für Integration und Migration (FIM)

Ansprechpartner: Tim Westerholt (Leitung)

 

Bertramstraße 12 – 22

51103 Köln

 

Tel.: 0221 98577-622

Fax: 0221 98577-610

fim-beratung@caritas-koeln.de