Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

ProDonna® mit SkF Stiftungspreis ausgezeichnet
24.06.2022 - Im Rahmen der Delegiertenversammlung des SkF in Bergisch Gladbach wurden die diesjährigen Preisträger des SkF Stiftungspreises gewürdigt. In diesem Jahr steht der Preis unter dem Thema „Gut für’s Klima – gut für uns.“
Tafel Langenfeld kann vorerst keine neuen Kundinnen und Kunden aufnehmen
17.06.2022 - Ab Montag, den 20.06.2022, können bei der Tafel Langenfeld Die Tüte® voraussichtlich für die nächsten acht Wochen keine neuen Einkaufsausweise beantragt werden. Für die Kundinnen und Kunden, die bereits einen persönlichen Einkaufsausweis haben, bleibt die Tafel Langenfeld Die Tüte® zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
Schneiderwerkstatt ProDonna® hat 100 ELA!s genäht
20.05.2022 - Das Lämmchen ELA! der Aktion Neue Nachbarn (ANN), begeistert seit über zwei Jahren Kinder im Erzbistum Köln. In unserer Schneiderwerkstatt sind nun 100 Kuscheltier-ELA!s zum Anfassen entstanden.

Tafel Langenfeld kann vorerst keine neuen Kundinnen und Kunden aufnehmen

17. Juni 2022; Martina Matuschik (martina.matuschik@skf-langenfeld.de)

Ab Montag, den 20.06.2022, können bei der Tafel Langenfeld Die Tüte® voraussichtlich für die nächsten acht Wochen keine neuen Einkaufsausweise beantragt werden. „Auch wenn die Unterstützung vonseiten der lokalen Lebensmittelhändler und vieler Bürger_innen groß ist – unsere Möglichkeiten sind räumlich, organisatorisch und personell begrenzt“, erklärt Rainer Sartoris, Fachbereichsleiter der Wohnungslosenhilfe beim SkF e.V. Langenfeld. „Durch den vorübergehenden Aufnahmestopp wollen wir erreichen, dass zu den Öffnungszeiten niemand mit leeren Händen weggeschickt werden muss.“

Für die Kundinnen und Kunden, die bereits einen persönlichen Einkaufsausweis haben, bleibt die Tafel Langenfeld Die Tüte® zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

 

Die Gründe, die die Maßnahme nötig machen, sind vielfältig. Ein Grund ist die gestiegene Nachfrage nach dem Tafel-Angebot. Die aktuell stark gestiegenen Lebensmittel-, Miet- und Heizkosten bedeuten für Menschen mit geringem Einkommen eine größere Belastung. Auch geflüchtete Menschen aus der Ukraine suchen hier vorübergehende Hilfe. Seit Januar 2022 verzeichnet die Tafel Langenfeld Die Tüte® 174 Neukund_innen, die teilweise noch Haushaltsangehörige mitversorgen. Während die Gesamtzahl der Kund_innen im Jahr 2021 auf 332 gesunken war, zählte die Tafel Langenfeld im Mai 2022 bereits 586 Kund_innen.

Die gestiegene Nachfrage trifft gleichzeitig auf weniger gespendete Waren. Einige Lebensmittel waren in den letzten Monaten kaum lieferbar und damit auch in der Tafel Langenfeld nicht verfügbar. Aus gesundheitlichen Gründen engagieren sich außerdem weiterhin weniger Menschen ehrenamtlich in der Tafel Langenfeld Die Tüte®, als es vor der Coronapandemie der Fall war.

 

Auch SkF-Geschäftsführerin Stephanie Krone fällt die Maßnahme nicht leicht, auch wenn sie nötig ist. „Die Tafel Langenfeld Die Tüte® ist ein Angebot, das Menschen übergangsweise in einer akuten Notsituation unterstützt. Nun haben sich die Lebenshaltungskosten für alle erhöht, Menschen mit geringem Einkommen sind am stärksten davon betroffen. Das kann die Tafel Langenfeld nicht auffangen.“

Der SkF Langenfeld hofft, ab dem 16. August wieder Einkaufsausweise für neue Tafel-Kundinnen und –Kunden in Langenfeld ausstellen zu können. „Wir beobachten die Situation von Woche zu Woche,“ sagt Rainer Sartoris.

Ein weiteres Angebot des SkF Langenfeld ist der Mittagstisch im Café Immi, Solinger Str. 70. Montags bis donnerstags gibt es hier ab 12:00 Uhr eine warme Mahlzeit zu einem günstigen Preis, für Menschen mit geringem Einkommen gibt es eine zusätzliche Ermäßigung.

Zurück