Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Gespendete Banner und Fahnen - Upcycling bei ProDonna
23.01.2019 - Schulz-Dobrick GmbH unterstützt das Beschäftigungs- und Qualifizierungs-Projekt der SkF Langenfeld ARBEIT+INTEGRATION gGmbH.
Nach 40 Jahren: Rückgabe einer Kerntätigkeit an das Jugendamt
21.01.2019 - Das Referat Jugend der Stadt Langenfeld hat sich entschlossen, hoheitliche Aufgaben wieder eigenverantwortlich zu übernehmen. In vielen anderen Kommunen wurde dieser Schritt bereits vor einigen Jahren vollzogen.
1.000 Euro für den guten Zweck: Deka unterstützt den SkF e.V. Langenfeld
04.01.2019 - „Die 1.000 Euro ermöglichen es uns, die rein aus Spenden finanzierten Projekte gewaltlos.de und Bullerbü weiter anbieten zu können.“
Geschlossen
21.12.2018 - Zwischen den Feiertagen bleiben einige Projekte unserer Einrichtungen geschlossen.
Kritz-Stiftung unterstützt Betreuungsverein
21.12.2018 - „Der SkF Langenfeld arbeitet seit inzwischen 34 Jahren in diesem Bereich“, so Krone, „in dem sich sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um derzeit 180 Betreuungen kümmern.“
Lions unterstützen Schüler bei der Berufswahl
05.12.2018 - „Wir haben viele Kontakte in die Berufswelt, genauso wie unser Kooperationspartner, der Sozialdienst katholischer Frauen“, erklärt Lionsmitglied Reinhard Kaufmann.

Bullerbü: Neue Gruppe startet im September, Anmeldung ab sofort

29. Juni 2018; Raphaela Storm

Wenn Kinder Gewalt zwischen den Eltern miterleben, ziehen sie sich häufig zurück, werden aggressiv oder haben Alpträume. Seit Anfang 2012 bietet der SkF Langenfeld Kindern die Möglichkeit in einer Gruppe über das Geschehene zu reden. Sie erhalten Unterstützung bei der Verarbeitung und können sich mit anderen Kindern, denen es ähnlich ging, austauschen. So erfahren sie auch, dass sie nicht alleine mit dem Erlebten sind.

 

„Wir backen, erzählen viel, malen oder spielen Theater. Immer mit dem Hintergrund, das Erlebte anzunehmen und zu verarbeiten“, so Andrea Lehmann, Bereichsleiterin Jugend und Familie.

 

Die neue Gruppe startet nach den Sommerferien, erstmals am 05. September. Für ein Jahr treffen sich die Kinder jeden Mittwoch von 16:45 bis 18:00 Uhr.

 

Mitmachen können Mädchen und Jungen im Grundschulalter (6-10 Jahre), die Zeugen gewalttätiger Konflikte zwischen den Eltern oder innerhalb der Familie wurden. Die Trennung vom gewalttätigen Partner muss bereits stattgefunden haben.

Da das Projekt komplett aus Spenden finanziert wird, ist die Teilnahme für die Kinder kostenfrei. Den Eltern wird zeitgleich ein geschützter Raum geboten, um sich auszutauschen. Dieses Angebot ist freiwillig.

 

Anmeldung über die Geschäftsstelle des SkF auf der Immigrather Straße 40 in Langenfeld, Telefon 02173/39476-0.

Zurück